14.02.07 18:32 Uhr
 263
 

Rheinland-pfälzischer DRK-Leiter wegen Verdachts des Mordversuchs verhaftet

Weil der 47-jährige Leiter des Deutschen Roten Kreuzes in Saarburg den Funkverkehr eines Hubschrauberrettungsdienstes der Konkurrenz absichtlich gestört haben soll, erging gegen ihn wegen Verdachts des versuchten Mordes Haftbefehl.

Die Bundesnetzagentur hatte als Quelle eines Störsignals, das die Einsätze einer luxemburgischen Flugrettung viermal behindert hatte, die Dienststelle des Mannes geortet. Es wird ermittelt, ob dies den Tod eines Patienten verursacht haben könnte.

Es bestehe der Verdacht, dass der Rettungsleiter durch die Störung das Unternehmen in Misskredit bringen wollte, da er finanzielle Einbußen für das DRK befürchtet habe, so die Staatsanwaltschaft. Der Beschuldigte bestreitet die Vorwürfe.


WebReporter: Maniac Cop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verdacht, Rhein, Rheinland, Leiter, Mordversuch, DRK
Quelle: www.swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2007 00:41 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar: auf welche ideen manche leute kommen...und da glaubt man, dass dort einigermaßen vernünftige leute arbeiten....oder auch nicht..nur noch bekloppte unterwegs.
Kommentar ansehen
15.02.2007 05:22 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
normalerweise: normalerweise arbeiten da auch vernünftige Leute.

Kann mich noch an den Zivi Dienst erinnern. Da habe ich
mal die falschen Nummern ins Funkgerät eingetippt und war
plötzlich mit einer anderen Leitstelle verbunden. ;-)

Ich tippe in diesem Fall auch eher auf ein Versehen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?