14.02.07 15:44 Uhr
 1.323
 

Forderung der Grünen: Hartz IV muss korrigiert werden

Die Grünen wollen sich dafür einsetzen, dass Hartz-IV-Leistungsempfängern eine soziale Grundsicherung ermöglicht wird. Dies haben sie jetzt gefordert, ohne sich jedoch von den Gesetzesbeschlüssen der einstigen rot-grünen Regierung zu verabschieden.

Der Chef der Grünen, Reinhard Bütikofer, sagte am Mittwoch in Berlin, dass es sich bei dieser Forderung nicht um die offizielle Position der Partei, sondern um einen "Diskussionsbeitrag" handeln würde.

Nach den Worten der Grünen-Expertin für Arbeit, Brigitte Pothmer, müsse diese soziale Grundsicherung für die Hartz-IVler allerdings mit einer Gegenleistung einhergehen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, Hartz IV, Forderung
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2007 16:27 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: den wichtigsten teil hast du ausgelassen...den inhalt der disskusion...und die ist interresant
Kommentar ansehen
14.02.2007 17:47 Uhr von dave1th
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gegenleistung: was damit wohl gemeint ist-etwa 1€-jobs
Kommentar ansehen
14.02.2007 18:20 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Grünen hatten doch ihre Chance! Sie haben doch zusammen mit den (Un)Sozialdemokraten Hartz IV gemacht!

Bitte nicht hinterher um die Stimmen der Wähler weinen!
Kommentar ansehen
14.02.2007 22:24 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heuchler oder sind sie damals nicht gegen ihren Chef Fischer angekommen ??
Die haben den Scheiss mit verzapft ...
Und jetzt höre ich ein Echo der Linkspartei ...

Denn NUR, die Linken haben seit je her, so gesprochen und haben dagegen gekämpft ... und jetzt wollen die auch den Pfad einschlagen ...
Wäre ja schön wenn sich da was bewegen würde ....
Aber ich traue denen nicht weiter, als ich eine ökologische Mohrrübe werfen kann ...
Kommentar ansehen
15.02.2007 10:48 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht korrigieren! Gleich abschaffen wäre die bessere Lösung. Was spricht gegen das alte Modell? War gerechter, juristisch weit weniger problematisch, zudem effizienter und vor allem auch noch billiger.

Wie kann man ein "Sozial"-Modell aus der Feder eines asozialen Gangsters überhaupt weiter betreiben, ohne rot zu werden? Zumal bei den offensichtlichen Schwächen...
Kommentar ansehen
15.02.2007 13:22 Uhr von trici1973
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strenger sollte es sein! Es wäre angebracht H4 Empfängern noch mehr auf die Finger
zu sehen! Schwarzarbeit usw...
Man sollte nicht vergessen, dass es hier GELD UMSONST
gibt!
Ich bin allerdings dafür, dass H4 deutlich erhöht wird, ABER,
nicht ohne Gegenleistung! ALLE KOSTEN, auch Heizkosten,
sollte der H4 Empfänger dann von seinem Buget selber
bezahlen.
Ich finde es eine Unverschämtheit, dass das arbeitende Volk
sich mit immer wieder steigenden Heizkosten rumschlagen
muss und Menschen mit H4 können theoretisch die Heizung
aufdrehen bis die Bude kocht!
Es sollte umstrukturiert werden, völlig. Und zwar auf
Eigenverantwortung hin
Kommentar ansehen
15.02.2007 13:45 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ArrowTiger: Was sollten wir abschaffen?

Die Grünen oder Hartz IV?


Wenn´s nach mir geht, b e i d e s!
Kommentar ansehen
15.02.2007 15:45 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@trici1973: -- "Es wäre angebracht H4 Empfängern noch mehr auf die Finger zu sehen! Schwarzarbeit usw..."

Schwarzarbeit ist kein "Problem" der Hartz-IV Opfer sondern findet in erster Linie im gewerblichen Bereich statt.

-- "Ich finde es eine Unverschämtheit, dass das arbeitende Volk sich mit immer wieder steigenden Heizkosten rumschlagen muss und Menschen mit H4 können theoretisch die Heizung aufdrehen bis die Bude kocht!"

Nun, dann sorge doch für ausreichend Arbeitsplätze. Die H4-Betroffenen wären mehrheitlich dankbar darum. Oder tausche deinen Arbeitsplatz mit einem der Betroffenen. Dann kannst Du auch mal in den "Genuss" dieser kostenlosen Leistungen kommen und selber prüfen, wie "lustig" das ist.

Interessant wäre nebenbei die Quelle deiner Behauptung, daß diese Leute die Heizung bis zum Anschlag aufdrehen. Klingt reichlich aus den Fingern gesogen...
Kommentar ansehen
15.02.2007 15:47 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: -- "Was sollten wir abschaffen?
Die Grünen oder Hartz IV?"

*lol* H4 natürlich.

Mir würde es bei den Parteien schon reichen, die Parteispitzen abzuschaffen, und die Basis mal ranzulassen.
Kommentar ansehen
15.02.2007 22:19 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trici1973: Nur eine Frage an dieser Stelle :
Weißt du eigentlich wovon du redest ?
Bevor du hier solch einen Stuß vom Stapel läßt, solltest du dich mal informieren.
Viele Hartz IV Empänger würden gerne arbeiten gehen wenn ihnen einigermaßen vernünftige Jobs angeboten würden aber die Industrie läßt lieber studierte Leute als Praktikanten kostenlos für sich arbeiten, bringt doch mehr für die Aktionäre.
Außerdem hatten wir vor der Einführung von Hartz IV auch schon sehr viel Leute die Geld vom Staat erhalten haben , nur hatte das Kind einen anderen Namen.Leider ist es den Sesselpfurzern in Berlin egal ob unsere Industrie in Billig-Lohnländer abwandert , hauptsache ihre Konten sind gefüllt.
Bevor ich es vergesse : Hast du schon mal versucht von 345,- Euro, Strom, Telefon,Versicherungen und eventuelle anfallenden Kosten zu begleichen und von dem Rest zu leben ?
Wenn du das gelernt hast, dabei nicht an Schwarzarbeit denkst dann aber nur dann kannst du ja mal den nächsten Beitrag hier einliefern.
Einen schönen Hartz IV freien Tag wünsche ich auch noch.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?