14.02.07 10:36 Uhr
 8.268
 

Prozess: 15.000 Abnehmer illegaler Raubkopien via Internet - Vier Angeklagte

Am Mühlhäuser Landgericht beginnt heute (Mittwoch) der größte Raubkopierer-Prozess der deutschen Geschichte. Die Angeklagten müssen sich dem Vorwurf stellen, an über 15.000 Internetnutzer ihre illegalen Materialien verschachert zu haben.

Die vier Beschuldigten (22-49) sollen angeblich zwischen Mitte 2003 und September 2004 illegale Kopien von PC-Spielen, Filmen, Audiodateien sowie Betriebsprogrammen und anderem mehr über das Internet an ihre Kunden vertrieben haben.

Die Beschuldigten sollen circa 700.000 Euro mit diesem illegalen Material verdient haben. Die Firma hatten die Angeklagten auf den britischen Jungfern-Inseln gegründet.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Prozess, Anklage, legal, illegal, Raubkopie, Angeklagt, Angeklagte
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2007 11:38 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange die Kunden in ruhe gelassen werden ist es gut.

Ausser die Kunden wußten, was sie da kaufen. Dann sollte man die auch vor Gericht ziehen... wegen dummheit.
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:42 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wounds alter Scherzkeks :) - wer glaubt denn - das sich die Kunden nicht darüber im Klaren waren, was sie da ziehen - genau - Keiner :)

Kommentar ansehen
14.02.2007 11:51 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigfun: Ich hab grad die Quelle erst gelesen... hier wird eine wichtige Tatsache vergessen: die Leute haben sich die Software runtergeladen.
Ich bin aber aufgrund der hier vorliegenden Formulierungen von dem Kauf von physischen Medien ausgegangen.

Mea Culpa.

Ja ok, dann gehören die meisten auch mitangeklagt.
Aber es gibt da bestimmt einige, die nicht wußten, was da passiert. Ich kenn genug Leute in meinem Bekanntenkreis die teilweise null Plan haben bei sowas.
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:01 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja *g: im Endeffekt wird sich jeder denken können, das die neusten Kinofilme herunterzuladen für einen Obolus von einigen Euro - sicher ned legal ist.
Für die Leut gilt wohl immernoch - no risk no Fun - oder wie mal einer schrieb - Legal<->Illegal = Scheißegal.
Kenne allerdings auch genug Leute die wirklich glauben - oder sich einreden, dass alles wäre Legal - bis es an der Haustür morgends um 5 Uhr mal klingelt :)
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:08 Uhr von killerspielespieler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so lange ich leute erlebe: die sich fragen ob sie für ihren pc office ODER windows brauchen, so lange kann man nicht die kunden dafür verantwortlich machen, wenn was in der art schief läuft in der welt.

ich find es auch zu geil, was im ich-bin-blöd-markt bei uns abgeht. da steht vorne ein aufsteller mit vista in geblisterter bunter packung für sagen wir mal 250 euro und weiter hinten im regal liegt das gleiche vista nur im braunen papkarton für knappe 100 euro.
ich hab mindestens 30 min gebraucht um meinem jungen (der einen joystick kaufen wollte) zu erklären, dass das bunte vista für vollnerds ist und das schlichte für insider/profis :-)))
wer sich jetzt aufregen möchte, warum ich im blöd-markt was kaufe, dem sei gesagt, das ich es vorher beim ortansässigen fachhändler erfolglos probiert hatte. der hatte NIX da. nich mal ne übergangslösung.
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:35 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange: man die käufer, die eventuell nichts davon wussten, in ruhe lässt.
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:44 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: So einfach ist das als Kunde nicht zu durchschauen ! Andere Länder andere Preise sag ich da nur.

Ich weiß zwar nicht wie der Momentane Stand ist, aber beim hart bekämpften Russischen Musikanbieter all*fmp3 konnte man bis vor kurzem (vielleicht immernoch) ja auch legal kaufen, und das zu einem Spottpreis ... Album 2,50 oder so ...
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:50 Uhr von Zh0kZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafbar, fertig egal ob man das wusste oder nicht, ziehen aus dem Internet war schon immer verboten, egal ob man dafür zahlt, oder nicht.

Kommentar ansehen
14.02.2007 13:33 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zh0kZ: warum sollte, "ziehen aus dem internet" (ich nehme an das du damit software/film/musik downloads meinst), ob man dafür bezahlt oder nicht, strafbar sein??
du scheinst auch zu der kategorie von usern zu gehören, die sich fragen, ob sie für ihren pc office oder windoof brauchen..
Kommentar ansehen
14.02.2007 15:27 Uhr von Gabberhimmel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unwissenheit schützt nicht vor Strafe: Hier wird immer jedesmal von "die die nichts gewusst haben, in Ruhe lassen" geredet. Habt ihr schonmal was von "Unwissenheit schützt nicht vor Strafe" gehört?

Und wie hoer schon gesagt wurde, die neusten Kinofilme gegen Gebühren zu ziehen ist immer illegal. Die meisten denken nur, sobald sie dafür zahlen ist es legal, tja falsch gedacht.
Kommentar ansehen
14.02.2007 15:44 Uhr von rip_tupac_rip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was das nicht wissen angeht: hast schon recht das unwissenheit ned vor strafe schützt.. hab in der 12. mal so ein statistik prog machen müssen und dabei haben wir halt auch umfragen machen müssen und ham da halt paar 100 fragebögen in der schule verteilt und du glaubst nicht wieviele sich nedmal im klaren drüber waren das musik per p2p programme laden illegal ist... gibt genug die da ned so sonderlich die ahnung ham^^
Kommentar ansehen
14.02.2007 16:29 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Wieso sollte es illegal sein? Kommt auf´s Lied und auf die Datei an!

In der Beziehung scheinst du auch nicht viel Ahnung zu haben! ;)
Kommentar ansehen
14.02.2007 16:36 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CroNeo: wir verstehn uns ;-)
noch schlimmer als die, die gar keine ahnung haben, sind die, welche gefährliches halbwissen oder gar falschinformationen verbreiten.
nicht wahr.. tupac ? o_O
Kommentar ansehen
14.02.2007 20:37 Uhr von inselkobi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh irgendwie schon Quatsch ...
Ich hab ma extra eben bei der GEMA nachgefragt heute und was kam als Reaktion?

ALLES was z.B. Musik ist die NICHT GEMA-Lizensiert ist kann ohne weiteres per 2p2 getauscht werden! (worauf auch ansonsten kein Copyright gesetzt wurde in sonstiger Form)

Bei Filmen ist das in etwa ebenso.

Ebenfalls auch bei sonstigen Dateien die per 2p2 getauscht werden.

(ist im uebrigen auch alles genauestens bei Google nachzulesen!)

Und meine Meinung ist definitiv:
Wer sich aus entsprechenden Quellen bedient muss damit rechnen auch rechtliche Konsequenzen erleben zu muessen. Und das mit Recht! (auch wenn ich hier die Industrieen nicht propagieren moechte, da sie meines Erachtens nach sowieso zu hohe Leistungen fuer wenig Leistung einfordern)
Kommentar ansehen
14.02.2007 22:05 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@inselkobi: dumm?







ich übrigens der meinung das jeanshosen tragen verboten ist. ich war gerade beim BGH und die haben mir versichert, dass das tragen von jenashosen vollkommen legal ist.
für mich sind trotzdem alle die jeanshosen tragen verbrecher.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?