14.02.07 10:22 Uhr
 20.592
 

Gerichtsurteil: Führerschein trotz 0,0 Promille wegen "Trunkenheit" entzogen

Einer Frau wurde ihre Diät und der Appetitzügler "Antiadipositum X 1212 T" zum Verhängnis. Vor 1 1/2 Jahren schluckte die Frau dieses Medikament in Überdosen und trank zudem zwei Liter Cola-Light und über einen Liter Kaffee.

Bei einer Heimfahrt wurde die Frau durch die Polizei wegen ihrer Fahrweise angehalten. Die Polizei vermutete das Schlangenlinienfahren aufgrund von Alkoholgenuss. Ein Test brachte kein Ergebnis. Erst die Bluprobe gab Hinweise auf das Medikament.

Ein Gericht bestätigte jetzt den Entzug des Führerscheins. Der Beipackzettel beschreibe den Zusammenhang von Koffein und Appetitzügler. Dass sie trotz Fahruntüchtigkeit fuhr, verbiete weiterhin das Autofahren. Ein halbes Jahr gilt der Entzug weiter.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Führerschein, Trunkenheit, Führer, Promille, Prominent, Gerichtsurteil
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2007 10:38 Uhr von eagle55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: Bestimmte Medikamente im Straßenverkehr zeigen manchmal schlimmere Auswirkungen als 3 Bier.

Man sollte halt den Beipackzettel lesen und dann halt die Getränke/Speisen welche verstärkende Wirkungen haben, meiden.
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:02 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts da nicht: einen anderen grund warum man ihr den lappen zokken kann?

ich mein trunkenheit is viell nicht das richtige eher viell nur fahrunfähigkjeit oda sowas...


aber was is das denn für eine frau? 2 Liter cola un über einen liter kaffee is schon ein bisschen heftig....

naja ansich isses aber richtig ihr den Lappen wegzunehmen!
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:02 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Inhalt gut! Allerdings fehlt der Ortsbezug. Eine Frau - ein Gericht - das liest sich wie eine Ente. Deswegen bei der Bewertung 3 Punkte Abzug.
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:04 Uhr von meckerpaul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Problem unserer Zeit: wer liest schon die Beipackzettel durch?

In den meisten Fällen lässt man dann die Medikamente weg wenn man die ganzen Risiken und Nebenwirkungen gelesen hat. Daher kenne ich viele die lesen den Zettel gleich gar nicht. Aber von daher gilt dann pP (persöhnliches Pech).

Wenn ich bei meinen Allergiemedikamenten (Heuschnupfen) les dass ich nach der einnahme 2h nicht Autofahren darf und auf der anderen Seite sehe dass ich als Ausendienstler mein Geld verdien, dann gibts nur 2 Möglichkeiten
- Geld verdienen
ODER
- Medikamente nehmen.
....
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:27 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@deathclaw: nich die cola und der kaffee is das schlimme...

"Vor 1 1/2 Jahren schluckte die Frau dieses Medikament in Überdosen"...
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:43 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau @meckerpaul: Heutzutage muss man so einige Medikamente regelmässig nehmen. Gleichzeitig wird aber verlangt, das der Arbeitnehmer flexibel ist, also mit dem Fahrzeug zur Arbeit kommt.
Ganz extrem wenn man krank geschrieben wird. Allein eine deftige Grippe verbietet das Fahren mit dem Auto. Trotzdem soll der Krankenschein spätestens 3 Tage nach der Krankschreibung beim Arbeitgeber sein.

Echt verkehrte Welt. Entweder hat man Ärger mit dem Chef und der Krankenkasse oder eben mit der Polizei und dem Gericht.
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:47 Uhr von G-T-I
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
looool: Appetitzügler aber knallt sich 2 Liter Cola innne Figur.....


looooooooooooooooool
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:51 Uhr von Exercutor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doppel loool: Sowas kann nur einer Frau passieren.

Appetitzügler??? Da denke ich an eine Diät

Und dan 2 Liter Cola drauf wird sicher viel helfen.
Empfehle wasser.
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:52 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@deathclaw: "ich mein trunkenheit is viell nicht das richtige eher viell nur fahrunfähigkjeit oda sowas..."


Trunkenheit ist schon ok - sagt ja nicht unbdingt etwas über Alkoholkonsum aus, da trunken nichts mit trinken zu tun hat.

Z.B gibt es ja auch Schlaftrunken oder Freudetrunken.

Trunken bedeutet soviel wie: begeistert, entzückt, schwärmerisch, euphorisch, verzückt oder aber auch berauscht.

imho haben Berauschte nichts im Straßenverkehr zu suchen.

lg
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:54 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fumpi: "Trotzdem soll der Krankenschein spätestens 3 Tage nach der Krankschreibung beim Arbeitgeber sein."

Schon mal was von Post gehört? ;-))

lg
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:11 Uhr von LynxLynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Exercutor@G-T-I: Ihr seid 2 ganz Schlaue,gelle.
Erst lesen,dann posten.
Es waren zwei(2) Liter Cola-Light.
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:18 Uhr von mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleine Korrektur wegen Krankenschein: nicht 3 tage nach krankschreibung sind nach 3 tagen sprich am 4. werktag muss die krankmeldung beim chef sein. Wochenenden und feiertage zählen nicht mit
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:31 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und der Paragraph dazu: § 316 Trunkenheit im Verkehr
http://dejure.org/...

Da steht eindeutig, dass es nicht nur um Alkohol geht sondern um alle berauschenden Mittel.
Das hätte ihr Anwalt wissen müssen aber vermutlich hat er nur Geld verdienen wollen.

Und noch Wikipedia dazu:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:38 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Zeug: ist nicht umsonst, wie auch Ephedrin, als Pharma Speed bekannt. Klar bremst Antiadipositum auch den Appetit, aber ich denke in erster Linie wird es zum pushen des eigenen Befindens mißbraucht. Vor allem sollte man die Wirkung nicht unterschätzen, bei hohen Dosen kann es bis zu halluzinogenen Effekten bei den betroffenen Personen auslösen. Also ein gefährliches "Medikament" das im StVK nichts zu suchen hat.
Kommentar ansehen
14.02.2007 13:07 Uhr von KonstruktiveKritik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Hm, wenn man bedenkt, dass Cola Light weniger als 1 Kalorie pro 100ml (oder wars sogar pro Liter? Egal...) hat, dann gibt es aus diät-technischer Sicht wohl wenig dagegen zu sagen... Da machen Tick-Tack dicker ;)
Was sonst noch drin ist, das ist wieder eine andere Geschichte...
Kommentar ansehen
14.02.2007 13:08 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollte besser aufpassen sonst endet die noch wie Anna Nicole Smith, mit den Überdosen da. :P
Kommentar ansehen
14.02.2007 14:43 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn da süßungsmittel drin sind ist das trotzdem nichts gutes (süßungsmittel machen hungrig) cola an sich ist nichts was man trinken sollte.. und vor allem nicht 2 liter. kaffee ist zwar noch schädlicher aber ich brauchs auch also egal
Kommentar ansehen
14.02.2007 15:37 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KonstruktiveKritik: Du hast schon irgendwie recht. Dazu eine kleine Anmerkung. Trotz der wenigen Kalorien machen die Süßstoffe und sonstige Zutaten in der Cola Light die Zellen zu. Sprich, es kann zwar kein Fett eingelagert werden, raus geht allerdings auch nix. Also Cola Light saufen und dann aufs Trimmrad bringt gar nichts. Diese Info hab ich von meiner Fitnesstrainerin.
Kommentar ansehen
14.02.2007 15:37 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mutter von nem Freund wurde auch mal wegen Medikamenten kurze Zeit der Führerschein entzogen, sie war aufgrund irgendwelcher Medikamente hinter dem Lenkrad eingeschlafen. Find ich aber auch richtig so, wer Medikamente zu sich nimmt sollte sich über die Nebenwirkungen im Klaren sein, ich auch wenn die Fahruntüchtigkeit bedeuten.
Kommentar ansehen
14.02.2007 16:05 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allein die Cola: konnte das auch schon bewirken. Kenn das noch von Feten in der 8. Klasse, als sich einige Deppen mehrere Flaschen Cola gönnten und dann nicht verstanden, wieso ihnen schwindelig und übel war. Cola in großen Mengen wirkt nun mal berauschend
Kommentar ansehen
14.02.2007 16:25 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KonstruktiveKritik: Das stimmt so nicht.

Sobald die Zunge etwas Süsses spürt, fängt der Körper mit der Insulinproduktion an, um den Zucker zu verarbeiten.
Bekommt er aber nun keinen echten Zucker, nimmt er das nächstbeste und das ist der Blutzucker und somit senkt sich der Spiegel so weit, dass eine Hungerattacke folgt.

Anscheinend wird deshalb auch Süssstoff in der Schweinezucht als Mastmittel verwendet.
Kommentar ansehen
14.02.2007 16:51 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumme Klage: Auch wenn §316 StGB den namen "Trunkenheit im Verkehr" trägt, beeinhaltet der Tatbestand laut gesetzestext:

"Wer im Verkehr ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen[...]"

die frau war daher eindeutig wegen der zweiten alternative des gesetzes zu verurteilen, zu klagen war dumm.
Kommentar ansehen
14.02.2007 18:49 Uhr von Colaholiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Faibel: Kalr, ich hab schonmal was von der Post gehört. Aber ganz ehrlich, da ist schon so viel schiefgegangen, denen würde ich nicht vertrauen, daß der gelbe Schein ganz sicher rechtzeitig bei meinem Boss auf dem Schreibtisch liegt. Ich sag nur Nachnahmepaket im September 2006 verschickt, Mitte Februar nach Drohung mit rechtlichen Schritten endlich den Nachnahmebetrag erhalten - Paket war wenige Tage nach dem Versand gegen Inkasso des Entgeltes an den Empfänger ausgegeben worden.

Nixda, entweder persönlich oder durch eine vertrauenswürdige Person, sonst geht da mal gar nix.
Ganz davon abgesehen, daß man bei einem Versand per Post auch aus dem Haus, und mit etwas Pech auch Auto fahren muß, je nachdem, wie weit weg das nächste Postamt ist. Briefmarken hat der gemeine Gelegenheisverposter ja normal nicht im Haus.
Kommentar ansehen
14.02.2007 21:48 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also dieser Satz in der news: *Dass sie trotz Fahruntüchtigkeit fuhr, verbiete weiterhin das Autofahren.*

Ist absolut sinnbefreit.
Hätte aber auch schon dem checker auffallen sollen.

r.j.
Kommentar ansehen
17.02.2007 22:30 Uhr von Razorback2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Anfechtbar! Was soll son Quatsch? Werd ich auch morgen wegen Diebstahl verurteilt wenn ich nix klaue?

LOOOOOOOOL -Deutschland eben-

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?