14.02.07 09:09 Uhr
 339
 

Angestellte fehlten 2006 an elf Tagen krankheitsbedingt

In einer aktuellen Untersuchung hat die Deutsche Angestellten Krankenkassen (DAK) zusammen mit dem Institut für Gesundheits- und Sozialforschung (IGES) den Krankenstand unter ihren 2,6 Millionen erwerbstätigen Mitgliedern ermittelt.

Die kürzlich vom Bundesgesundheitsministerium genannten Zahlen (7,2 Tage pro Jahr und Arbeitnehmer) basierten dabei auf einer anderen Rechenbasis, wie die Studie darlegt. Tatsächlich waren es mit elf Tagen deutlich mehr.

Allerdings gibt es große Unterschiede. So werden Angestellte in kleineren Firmen seltener krank. Mit 2,1 Prozent Krankenstand schneiden Angestellte in Anwaltskanzleien und Wirtschaftsprüfern am besten ab. Der Öffentliche Dienst kam auf 3,5 Prozent.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Angestellte
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2007 06:57 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verweise auf die Originalquelle. Entlarvend, was der DAK-Chef im Originalartikel sagt. So sehe ich es inzwischen auch. Wer in einer kleinen aber funktionierenden (zumeist inhabergeführten) kleinen Unternehmung angestellt ist, ist meist etwas besserer Stimmung. Dem geneigten und interessierten Leser empfehle ich die detailreichen Schilderungen des Welt-Autors. Lesenswert!
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:32 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: da werden krankheiten in der heutigen zeit unter dem druck der arbeitgeber eben verschleppt oder nicht richtig auskuriert...bis die quittung kommt...nur die bekommt der arbeitnehmer, der sich krank zur arbeit geschleppt hat...nciht das unternehmen...das schmeißt den arbeitnehmer dann bei längerer krankheit zum dank raus...
Kommentar ansehen
15.02.2007 20:12 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: da ist hier in england der durchschnitt hoeher ....liegt ca. bei 3 wochen......
Kommentar ansehen
16.02.2007 10:17 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich mir dann: die 8 Tage, die ich zum statistischen Durchschnitt weniger hatte für 2007 gutschreiben lassen?

Die nehm ich dann wohl im Herbst...

Zur News: Klarer Fall von Milchmädchenrechnung!
Kommentar ansehen
04.03.2007 22:46 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Webrep. sagt es mit seiner Meinung schon: deutlich und ich muss auch @borgir zustimmen.
Aus Angst um den Arbeitsplat, sich in die Arbeit zu
schleppen, nicht auskurieren und dann bei schwerer
Diagnose und längerer Ausfallzeit die Kündigung erhalten. Toll!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?