13.02.07 19:05 Uhr
 459
 

Gregor Gysi befürwortet generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linkspartei.PDS, macht sich für ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen stark.

Gysi betonte, dass man auf diese Weise den Treibhauseffekt senken könne. Für den Politiker würde eine Begrenzung von 130 km/h Sinn machen. Dies würde zur Reduktion des Ausstoßes von Kohlendioxid um sechs Prozent führen.

Gysi denkt dabei nicht nur an die ökologischen Folgen, sondern auch an die steigende Sicherheit. Seiner Meinung nach würde ein Tempolimit einen Rückgang der Verkehrstoten zur Folge haben.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Autobahn, Tempo, Gregor Gysi, Tempolimit
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Politiker Gregor Gysi bedauert, dass es kaum noch FKK gibt
"Leicht gestört": Gregor Gysi findet Donald Trump gehöre in Behandlung
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2007 19:08 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: mir wird ganz schwindelig, das ist das erste mal, daß ich mir die meinung mit IM Notar teile....
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:10 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
130??? tolle idee! leere 3-spurige autobahn und man muss mit 130 dahin schleichen.
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:13 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das nun gerade für uns: eine Absenkung des Kohlendioxids bzw. Verkehrs-
toten bewirkt, dürfte fast unstreitig sein.
Aber wo kann jemand seine Karosse - wenn überhaupt verkehrstechnisch möglich - ohne Tempolimit ausfahren>> hier bei uns!
Andere Länder haben das schon lange geschnallt
oder erreicht jemand eine Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 130/Km/h von Frankfurt nach Düsseldorf??
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:15 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schleichen mit 130?! cool...heutzutage koennte man froh sein, wenn man im schnitt so schnell fahren koennte...die ganzen verstopfungen sorgen doch wohl mind. fuer genausoviel abgase...schliesslich muss ich mich andauernd hinter anderen hertingeln...
warum ein tempolimit, wenns groesstenteils garkein tempo mehr gibt...?
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:21 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde der MENSCH endlich aufwachen und: von der Automobilindustrie verlangen, dass entsprechende Automobile gebaut werden die GARKEIN CO2 mehr ausstoßen dann wäre das Problem längst Geschichte !

Möglich ist es seit langem schon, aber so lange der Normalbürger darauf wartet das andere etwas tun und weiterhin in seiner Drecksschleuder durch die Lande fährt wird sich daran absolut nichts ändern !!!

Aber das begreift die Mehrheit in diesem Land ja nicht !
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:34 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist absolut unsinnig über ein Tempolimit zu diskutieren, denn:

1. Ist ein Großteil aller Strecken schon limitiert
2. steigert es die Sicherheit nicht, da die meisten Unfälle auf Autobahnen in geringeren Geschwindigkeitsbereichen passieren

Auf einer gut ausgebauten Autobahn spricht absolut nichts dagegen, mal 200+ km/h zu fahren, sollte es die Verkehrslage zulassen!
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:35 Uhr von rainerj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: "oder erreicht jemand eine Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 130/Km/h von Frankfurt nach Düsseldorf?? "

Das kommt wohl immer auf die Zeit an, wann man da lang fährt. Zum Berufsverkehr wohl kaum, aber abends ist das überhaupt kein Problem.
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:50 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ich ja ganz vergessen den Gysi gibt´s ja auch noch. Jetzt muß nur Westerwelle auch mal wieder was sagen. Dann hat wenigstens jede Oppositionspartei ihren Senf der Woche in irgendeiner Form abgelassen.
Kommentar ansehen
13.02.2007 20:09 Uhr von Delios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: geht es eigentlich schon wieder gegen die Autofahrer?

In einem ähnlichen SSN-Beitrag hatte jemand mal eine Statistik angeführt in der stand, dass die Autos noch nicht mal den meisten CO²-Ausstoß haben...
Warum kann man den großen "Verursachern" nichtmal auf die Finger klopfen?
Oder ist da evtl. eine Lobby derjenigen dahinter? tsts
Kommentar ansehen
13.02.2007 20:23 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
130?? Tempolimit 170 oder so würd ich noch befürworten aber 130? Man, gut dass ich seine Partei sowieso nicht wähle.
Kommentar ansehen
13.02.2007 21:48 Uhr von rändl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Tempolimit: zu bestimmten Tageszeiten würde meiner Meinung nach durchaus Sinn ergeben, da nachgewiesen wurde, dass durch ein ungleichmäßiges Tempo, das beim ständigen Abbremsen und Beschleunigen bei starkem Verkehr oft vorkommt, Stau entsteht. Wenn die Autobahnen außerhalb der Hauptverkehrszeiten allerdings leer sind, sollte man ruhig unbeschränkt fahren dürfen!
Kommentar ansehen
14.02.2007 08:03 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso haben die größten Vollidioten: immer die dämlichsten Vorschläge, kann man dem Trottel net mal den Mund zu kleben?

Was bringt es denn, wenn Deutschland nen CO2 Ausstoß von 0 hat und China und die USA sich einen Scheißdreck um das Kyotoprotokoll scheren
Kommentar ansehen
14.02.2007 09:13 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lucky ja genau deshalb passiert auch nichts. wegen leuten wie dir, die immer nur sagen: die anderen müssen anfangen. wieso wir? blablabla

freie fahrt für freie bürger *koootz*

ist nur schade, dass gerade herr.G so einen vorschlag bringt. das fördert nicht grad die unterstützung dieses vorhabens seitens des pöbels (!).

einer muss anfangen! und ich finde es kann auch mal deutschland sein. wir müssen nicht immer das fähnlein im wind geben...

130km/h ist absolut okay!! tja lucky, dann wirst für dein hirnloses rasen halt ordentlich zur kasse gebeten! gut so!

Kommentar ansehen
14.02.2007 10:58 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es damit: Tempolimit 130 für die beiden rechten Bahnen die ALLE nutzen MÜSSEN und für die 3 Spur kann man sich einen "Genußschein" mit free Limit für sagen wir mal 150,- Euro p.a. kaufen. Dann könnten die, die Zahlen auch mal mit 220 oder so durchfahren, weil die Spur nicht mehr von Krichern und Hutfahrern belegt wird. Das Geld könnte man dann in den Umweltschutz stecken oder die bekloppten Politiker erhöhen sich die Diäten.
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:48 Uhr von realsausi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tempo 130: hätte m.E. eine ganze Reihe weiterer Vorteile, z.B. glaube ich, daß sich die Durchschnittsgeschwindigkeit insgesamt erhöhen würde, wenn alle maximal 130 fahren würden. Nicht daß ich das beweisen könnte, ist so ein Gefühl.
Das unwirtschaftlichste beim Autofahren ist das Bremsen. Und je schneller ich fahre, desto öfter muß ich bremsen und desto höher sind die Geschwindigkeitsdifferenzen. Das steigert den Spritverbrauch mit allen negativen Folgen.
Wenn es ein Tempolimit von 130 gäbe, würde es ja auch keinen Sinn mehr machen, daß man sich ein Auto kauft, das theoretisch über 200 fahren kann und über 100 Pferde benötigt um 90 kg Fleisch von A nach B zu befördern. Ein Schwachsinn, der für manche aber offensichtlich zu einer Frage der Selbsterhaltung mutiert. Da frage ich mich schon, was in der Persönlichkeitsentwicklung falsch gelaufen ist, daß jemand glaubt, er könne unter 180km/h kein selbstbestimmter Mensch mehr sein.
Verantwortung ist immer individuell. Kein Verweis auf die "bekloppten" Amis (die übrigens seit ewig schon Geschwindigkeitsbegrenzung haben) kann eine eigene Haftung für den Blödsinn unbeschränkten Leichtsinns aufheben. Nicht auf den Autobahnen und auch nicht im Rest des Lebens.
Kommentar ansehen
14.02.2007 11:53 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios -> dumme Ausrede: Dumme Ausrede von Dir ...
Es ist korrekt, das die genannten Länder ne echte Sauerrei produzieren und Russland und andere Oststaaten sind auch arge Verschmutzer ...

Aber JEDE Tonne CO2 oder anderes Zeug weniger ist besser ... IMMER ...

Also erst denken und dann schreiben ... :-( :-(
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:30 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@whitestrip: wegen leuten wie mir?
soso.
deutschland hat schon verdammt scharfe umweltkriterien. nur was nützt es wenn wir auf kosten der in deutschland wohnenden allgemeinheit super umweltfreundlich sind und alle anderen staaten sich nen scheißdreck drum scheren. ich denke es sollten erstmal die amis und die chinesen dazu gebracht werden nachzuziehen anstatt wir mit blinder brutalität unseren umweltschutz nach vorne zu treiben.
Kommentar ansehen
14.02.2007 18:29 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gregor, eigentlich wollte ick Dir wählen!
Kommentar ansehen
14.02.2007 23:33 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wichtigtuer: Auf welchen Strecken darf oder kann man denn noch höchstgeschwindigkeit fahren?
Wenn ich auf der Autobahn unterwegs bin sind da entweder tempo Begrenzungen oder irgendwelche Schnurchis behindern den Verkehrsfluss.
Lohnt es sich wirklich sich über die paar Strecken nen Kopf zu machen?
Dieses ganze Tempolimit gesülze stammt von Politikern, die sich mal wieder wichtig machen müssen um im Gespräch zu bleiben oder die wollen nur von anderen Problemen ablenken.
Kommentar ansehen
15.02.2007 08:28 Uhr von realsausi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Nomen es omen.
Kommentar ansehen
15.02.2007 10:22 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Judas: solchen kommentare kann man doch auch unterlassen oder? nur weil du wohl grad hirn-durchfall hast..solltest nicht alles ungefiltert ausm mund fallen lassen!

menschen wie dir sollte man nicht nur das auto wegnehmen..du armer, musst ja soviel zahlen..und die bösen bösen linken...*gääähn*

get a life moron!
Kommentar ansehen
15.02.2007 11:58 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
realsausi: "z.B. glaube ich, daß sich die Durchschnittsgeschwindigkeit insgesamt erhöhen würde, wenn alle maximal 130 fahren würden. Nicht daß ich das beweisen könnte, ist so ein Gefühl."

Das kann man recht einfach beweisen. Man trifft realistische Annahmen für den Abstand zum Vordermann, und schon ist man dabei. Raus kommt, dass durch eine Straße bei ca. 60-80 km/h am meisten Autos pro Stunde fließen. Erhöht sich die Geschwindigkeit, steigt der Abstand zwischen den Autos "zwangsläufig" stark an, sodass der Vorteil durch das schnellere Hindurchfließen aufgezehrt wird. Sind einfache mathematische/physikalische Formeln. Ich erklär´s auch gern genauer, falls der Wunsch besteht.

Höhere Geschwindigkeit wäre nur dann vorteilhaft (für mehr Verkehrsfluss), wenn der Abstand zum Vordermann bei allen Geschwindigkeiten gleich gehalten werden könnte - und das ist nicht möglich, solange jeder Einzelne sein Fahrzeug bewegt und auf Sachen wie Reaktionszeit und -weg achten muss.

Ich befürworte ein Tempolimit im Grunde auch, wobei ich keine herausragenden Verbesserungen im Bereich der Verkehrstoten erwarte. Beim CO2-Ausstoß aber sehr wohl. Da ist alles etwas.


@Dellos:
"Warum kann man den großen "Verursachern" nichtmal auf die Finger klopfen?"
Und wer sind diese großen Verursacher? Wenn Du die vergeudete Heizleistung in allen Lebensbereichen meinst, bin ich ganz Deiner Meinung. Wenn Du die Industrie als solches meinst, bedenke eines: Schießt man mit den Regeln dort über das Ziel hinaus, fallen bei uns nicht nur die Arbeitsplätze weg, sondern, viel schlimmer, die Arbeit wird anderswo auf der Welt mit weit höheren Emissionen erledigt. Zu hohe Auflagen für die energieverbrauchende Industrie sind also vom Klima-Aspekt höchst kontraproduktiv. Man muss dort genau so weit gehen, wie die Fähigkeiten es zulassen. Aber ja nicht darüber hinaus, denn das erhöht den Ausstoß.
Kommentar ansehen
15.02.2007 22:00 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Schade, no_trespassing war schneller als ich!

Und hat eigentlich damit alles Nennenswerte über die News geäußert... ;-)
Kommentar ansehen
24.05.2007 18:43 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gregor du machst es schon!! Gregor Gysi bekommt von mir in allen was er sagt zustimmung!
Was hat dieser Politiker was andere nicht haben würden jetzt einige fragen?

Dazu antworte ich das dieser Mann zu 100% Mensch geblieben ist was man von anderen Politikern nicht behaupten kann.

Jetzt werden wieder viele sagen der hat doch wie der Oskar damals in Berlin das weiter gesucht bla bla bla......

Aber das der Mann es zu der Zeit ziemlich am Herzen hatte verschweigt man da natürlich.
Wenn ich jeden Tag mit ner Herzattacke rechnen muß mache ich kein Politik.
Kommentar ansehen
24.05.2007 18:56 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wohne im Norden und ich KANN mein Auto aus- fahren!!!!

Ihr im Westen des Landes solltet Euch nciht immer als das Mass aller Dinge ansehen!!

Es gibt in Deutschland ncoh genügend Ecken, wo sich freie Fahrt sowohl sicherheitstechnisch, als auch verkehrstechnisch ohne Probleme rechtfertigen lässt.

Also ist ein generelles Limit sowohl überflüssig (bei Euch im Süden und Westen) als auch blödsinnig (Auf den freien Strecken im Norden und Nordosten).




Mach man ruhig Gysi. Darum wählt Dich auch keiner.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Politiker Gregor Gysi bedauert, dass es kaum noch FKK gibt
"Leicht gestört": Gregor Gysi findet Donald Trump gehöre in Behandlung
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?