13.02.07 18:11 Uhr
 2.025
 

Vista-Raubkopien werden in Süd- und Mittelamerika für unter sieben Euro verkauft

Nur kurze Zeit nach dem offiziellen Verkaufsstart des rund 300 Euro teuren Windows Vista sind Raubkopien des Betriebssystems, dessen Entwicklung rund 7,6 Mrd. Euro kostete, bereits in Süd- und Mittelamerika erhältlich.

Ein Händler aus Mexiko Stadt berichtet, dass zwar immer gesagt wird, dass sich die DVDs nicht brennen lassen, doch er verkauft Vista-Raubkopien bereits für etwa sieben Euro. In Sao Paulo sind die Raubkopien bereits für etwa 5,50 Euro erhältlich.

In Mexiko handelt es sich bei über der Hälfte der verkauften Software um Raubkopien, während der Anteil der gebrannten CDs in Brasilien bei rund 50 Prozent liegt. Rund 30 Prozent der DVDs in Brasilien sind gebrannt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Verkauf, Mittel, Raubkopie, Vista, Mittelamerika
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2007 19:26 Uhr von fraisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer kauft denn raubkopien???

gibts doch überall zum DL... :-D
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:28 Uhr von fraisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sry: sry zu früh abgeschickt

ich wollte noch schreiben: "wozu hat man freunde"
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:47 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man hätte dazu schreibgen müssen: dass diese VErsionen eigentlich wertlos sind, da sie ablaufen. Deshalb auch die billigen Preise...
Kommentar ansehen
13.02.2007 20:18 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spart euer geld lieber: vista wurde zwar lange entwickelt aber der nachfolger wird schon bald kommen






UND DANN WIRD NIX MEHR AUF VISTA LAUFEN HÄHÄHÄH

mfG Microsoft Corporation
Kommentar ansehen
13.02.2007 21:26 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal nen angemessener Preis für den Dreck! :-)
Kommentar ansehen
13.02.2007 21:51 Uhr von rip_tupac_rip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"...des rund 300 Euro teuren Windows Vista..": @ textverfasser und nokia1234

ohne das ich mich jetzt hier groß aufspielen will, ABER wenn man will kann man die vista ultimate auch für 169€ bekommen und die basic schon für knapp 100... ist dann einfach die SD (system developer) version. der unterschied besteht dabei eigentlich nur darin das man von MS kein support bezüglich fragen blabla erhält.. aba wer will bzw tut das schon? ich für mein teil hab wenn was ned gefuntzt hat noch nie MS angerufen oda denen ne mail geschrieben...

und JA ich weiß das selbst die 160€ atm noch zuviel sind wg den argen kompatibilitäts problemen blabla
Kommentar ansehen
13.02.2007 22:15 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wo bei Win XP endlich die "automatischen Virusdownloader" behoben sind, soll ich wieder ein neues Betriebssystem installieren?
Nicht mal wenn ich 50 Euro draufgelegt bekomme!

NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM!!

ups, MS wird mit seinen quasi erzwungenen Updates sicher erzielen dass man früher oder später ein neues BS haben muss...
Kommentar ansehen
13.02.2007 23:18 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer in Brasilien: Hat für Vista die Kiste die die Leistung herbringt ?
Kommentar ansehen
13.02.2007 23:45 Uhr von Andre1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier in chile werden die Kopien auch schon auf der Straße für ca. 5€ angeboten. Aber wer macht sich schon freiwillig Windows auf den Rechner ;-)
Kommentar ansehen
14.02.2007 09:03 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Microsoft soll sich ja nicht aufregen ! Wenn Microsoft von Anfang an nicht zugelassen hätte das Raubkopien sich so verbreiten konnten, würde nicht fast jeder PC heutzutage ein Windowssystem haben und es hätte sich auch nie durchgesetzt.
Das war eine bewusste Enstcheidung, damit sie den Markt behherschen können.
Weiterhin wird es dies immer wieder bei Betriebssystemen von Microsoft so ein.
Deshalb sollte Microsft mal schön still sein wenn solche Raubkopien herumgehen. In wirklichkeit unternehmen die auch kaum was dagegen...weil sie wissen das sie dann nicht mehr auf dem Markt exisitieren könnten.

Eine Raubkopie bleibt zwar eine Raubkopie und ist was ungesetzliches...aber es schadet Microsoft nicht wirklich !
Kommentar ansehen
14.02.2007 16:31 Uhr von rip_tupac_rip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...uuuuund: verhindert die installation von betriebssystemen anderer hersteller...

sprich MS is doppelt geholfen weils sich ohnehin genug leute ja auch kaufen.
Kommentar ansehen
14.02.2007 17:30 Uhr von dave1th
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fürs erste: will ich vista nichtmals geschenkt

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?