13.02.07 14:50 Uhr
 1.013
 

Herne: Alkoholisierte Mutter fuhr ihren Sohn zur Polizei

In Herne hat eine Mutter (35) am Dienstag ihren Sohn zwecks Zeugenaussage im betrunkenen Zustand mit dem Auto zur Polizeiwache gebracht.

Auf der Wache kam es dann zu einer Auseinandersetzung zwischen der angetrunkenen Frau und dem Polizeibeamten. Die Angetrunkene hatte sich geärgert, weil sie die Wache nicht finden konnte und sich deshalb verspätet hatte.

Als der Beamte die Alkoholfahne der Frau roch, bat er sie zu einem Alco-Test und prompt wurde bei ihr ein Alkoholwert von 0,8 Promille festgestellt. Der Führerschein wurde ihr abgenommen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mutter, Alkohol, Sohn, Herne
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2007 15:04 Uhr von Jack van Ripper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoppala! Ich sag dazu nur "Shit happens" Erst denken dann reden bzw. handeln!
Kommentar ansehen
13.02.2007 18:17 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Autos haben anscheinend Schutzengel ....

Für die Humorlosen : Waahhn Schääähhz !
Kommentar ansehen
13.02.2007 18:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So dumm kann man doch: gar nicht sein.Da kann ich ja gleich mit ner Flasche
Schnaps intus zur Lebertransplantation gehen.
Da kommt Freude auf....
Kommentar ansehen
13.02.2007 22:10 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
carbonbird: haha sehr witzig ... die news war witziger ,,,

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?