13.02.07 14:16 Uhr
 267
 

Landshut: Lehrermangel durch Krankheit verstärkt, Reserven reichen nicht mehr

Dass viele Lehrer krank sind und auch in absehbarer Zeit nicht wieder eingesetzt werden können, verstärkt den ohnehin schon bestehenden Lehrermangel an Grund- und Hauptschulen in Landshut.

Auch die mobile Reserve von Lehrern, die teilweise zwei Jahre lang auf ihren Einsatz warten, kann dies nicht mehr ausgleichen, da es hierfür zu wenige gibt. Diese können nur etwa 1.000 Stunden pro Woche übernehmen.

Reiner Leicher, der Leiter des Staatlichen Schulamts, sagt: "Wir hatten eine solche Situation in den letzten zehn Jahren nicht mehr. Wenn wir 50 Prozent mehr mobile Reserve hätten, könnten wir die auch beschäftigen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krank, Lehrer, Krankheit, Reserve, Landshut
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2007 14:33 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passt irgendwie nicht zu der Meldung, das der Krankstand seit Jahren rückläufig ist und auf unterstem Niveau liegt.
(Durchschnitt 06 - 7,2 Tage)

Scheinbar hat sich das bei den Lehrern nicht rumgesprochen.

lg
Kommentar ansehen
13.02.2007 15:26 Uhr von a_i_r_o_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schonmal etwas von einer Grippewelle gehört Faibel?
Kommentar ansehen
13.02.2007 17:05 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ a_i_r_o_w: Ja, aber nur von "Hörensagen"

;-))

lg
Kommentar ansehen
14.02.2007 09:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
a_i_r_o_w: Das hat nichts mit Grippewelle zu tun!

Das hängt mit Beamtenstatus und Dienstauffassung zusammen!

(Ich überlege z.Zt., wann ich meine Grippe nehme)
Kommentar ansehen
14.02.2007 09:58 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oppa: so ein müll :)

wer von euch kommt aus bayern? und hat hier auch noch einer als lehrer gearbeitet? dann wissen diese leute auch sicher wie rigoros der bayrische staat, bzw. das KuMi, seinen sparkurd fährt! verbeamtung gibts de facto nichtmehr. zeitverträge sind usus (hat vor und nachteile, ganz klar)

die derzeitige situation ist das resultat einer extrem kurzsichtigen sparinitiative und somit hausgemacht.

wenn jetzt hier wieder die üblichen verdächtigen rumpöbeln es wären nur die faulen lehrer..muss ich sagen: bitte informiert euch! es ist leicht immer den lehrer den schwarzen peter zuzuschieben (wobei das in bayern der "schwarze erwin" ist :)

mfg
ows
Kommentar ansehen
14.02.2007 14:07 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: gibt es fuer die schueler eben keinen unterrricht...die werden bstimmt traurig sein.....die armen kinder
Kommentar ansehen
14.02.2007 14:34 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann erst recht: keine Ruheständler reaktivieren sondern Nachwuchs werben und in Bildung investieren!

Und auch Leistungsbezogen vergüten und das ginge mit Lernzieltests. Dann klappts auch mit Pisa... ;-)
Kommentar ansehen
14.02.2007 15:30 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: Auch wenn du Recht hast, was die Arbeitsbelastung angeht - in Sachen Verbeamtung bist du auf dem Holzweg. Im staatlichen Schuldienst werden i.d.R. immer noch fast alle Lehrer - u.U. nach einer gewissen Wartezeit - verbeamtet. Ist ja auch logisch, da Beamte deutlich billiger sind.
Kommentar ansehen
15.02.2007 10:20 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: danke für deinen kommentar, aber eines bleibt noch offen:

wieso wurden dann von meinen mitstudenten KEINER verbeamtet? (und diese leute waren examens und referendariats-technisch äussert gut!)

okay, die arbeiten auch erst seit 5 jahren..und bisher läufts nur über zeitverträge. und auch das beurteilungssystem ist alles andere als transparent! das heisst: deinem chef gefällt deine nase nicht und schon kriegst den vetrag nicht verlängert... :) also so wie überall sonst auch...

evtl meinst mit "nach einiger zeit" 12 jahre?^^
Kommentar ansehen
15.02.2007 13:33 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oneWhiteStripe: Mir ist bekannt, daß in Bayern alles anders ist.

Aber vergleiche mal einfach die Krankenstände in der freien Wirtschaft mit denen von Beamten und besonders von Lehrern!
Kommentar ansehen
15.02.2007 13:51 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Vergleiche mal einen Ingenieur am Schreibtisch und Halsentzündung mit einem Lehrer mit Halsentzündung. Klingelt`s?
Kommentar ansehen
15.02.2007 13:54 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@onewhitestripe: Schulart? Fächerverbindung?

5 Jahre lang nur Zeitverträge, das ist in der Tat heftig. Mit "nach einiger Zeit" meinte ich nämlich keineswegs 12, sondern eher 3-4 Jahre.
Kommentar ansehen
15.02.2007 15:13 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Garviel: Ich sehe das so, daß bei den Lehrern das, was man hier als Beamtenmentalität bezeichnet, immer mehr um sich greift.

Wenn ich mich an meine Schulzeit erinnere, fällt mir nur ein, daß wir 3 Kathegorien von Lehrern hatten:

- Lehrer, die mir Leib und Seele Lehrer waren und daher keine Schwierigkeiten mit uns Schülern hatten

- Lehrer, denen es gelang, sich bei und durchzusetzen, weil sie wussten, daß sie sonst untergehen würden.

- Lehrer, die den Lehrstoff runterbeteten und eigentlich keine Lust hatten.

Die Lehrer der 3. Kathegorie waren dann auch laufend krank.
Kommentar ansehen
16.02.2007 10:19 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oppa: "Lehrer, die den Lehrstoff runterbeteten und eigentlich keine Lust hatten"
Ergänzung: "... und vielleicht auch von Haus aus für den Beruf ungeeignet waren, und im Laufe der Zeit begannen ernsthafte psychische Leiden zu entwickeln."
Sicher nicht alle, aber doch einige.
Kommentar ansehen
16.02.2007 13:52 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Garviel: Siehste?

Und die machen dann den Ruf der gesamten Berufsgruppe kaputt!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?