13.02.07 12:07 Uhr
 179
 

"STALKER: Shadow of Chernobyl": Erscheinen im März wird wahrscheinlicher

Das Spiel "STALKER: Shadow of Chernobyl" ist wohl so gut wie fertig. Projektleiter Anton Bolshakov von Entwickler GSC Gameworld wird Publisher THQ demnächst einen ersten Kandidaten zur Veröffentlichung übergeben.

Zurzeit sind die Entwickler noch dabei, einige Fehler auszumerzen. Außerdem wird die Grafik-Engine noch ein wenig optimaler gestaltet.

Somit kann es sein, dass nach einigen Jahren Entwickler-Arbeit ein Erscheinen im März möglich ist.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: März
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2007 13:11 Uhr von Artis1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird auch mal Zeit^^. Sollte das nicht eigentlich schon vor 2 Jahren rausgekommen sein? Damals wäre es mit der Grafik noch etwas richtig besonderes gewesen..
Kommentar ansehen
13.02.2007 16:30 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es WIRD im März erscheinen: Komische Meldung.
Es hiess schon im Januar das Stalker im März erscheinen wird.
Denn das spiel ist fertig.
Allerdings nur in russischer Sprache.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?