13.02.07 11:12 Uhr
 210
 

Fußball: Jörg Butt nach roter Karte zu zwei Spielen Sperre verurteilt

Das DFB-Sportgericht hat Jörg Butt, Torwart des Bundesligisten Bayer Leverkusen, zu zwei Spielen Sperre verurteilt.

Er hatte diese wegen absichtlichen Handspiels außerhalb des Strafraums in der 28. Minute erhalten, das Sportgericht sieht dies als "unsportliches Verhalten" an.

Dieser Richterspruch wurde sowohl von Butt als auch von Leverkusen angenommen. Darum konnte sich der 22-jährige Ersatztorwart Benedikt Fernandez bei seinem ersten Bundesliga-Einsatz empfehlen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Karte, Sperre
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erstmals nehmen Afrikaner im Bob teil
Fußball: Englischer Klub gibt seinem Spieler Mambo Trikot mit Rückennummer 5
FIFA-Prozess: Ex-Verbandschef soll Zeugen in Gerichtssaal mit Tod gedroht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2007 11:09 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Endscheidung richtig, aber sicher hätten mehr Torwarte auch nach dem Ball gegriffen.
Kommentar ansehen
13.02.2007 12:08 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: "Ich finde diese Endscheidung richtig, aber sicher hätten mehr Torwarte auch nach dem Ball gegriffen."

... die dann dafür genauso die rote Karte und eine Sperre für zwei Spiele bekommen hätten.
Ich bin mir nicht ganz sicher ob sich Butt im Klaren darüber war, dass er seinen Strafraum schon verlassen hatte. Aber das ändert natürlich nichts an der Tatsache.
Zumindest hat Leverkusen in der Partie ja auch ohne Butt noch einen Punkt geholt. Wenn das Team aufgrund dieses "Fehlgriffs" verloren hätte, wäre das deutlich schlimmer gewesen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?