13.02.07 09:46 Uhr
 355
 

Ingolstadt: Pflegeheim-Bewohner (73) von 78-jährigem Mitbewohner erstochen

Ein 78-jähriger Rentner hat in einem Ingolstädter Pflegeheim seinen 73-jährigen Zimmernachbarn in der Nacht zum Dienstag erstochen. Der Erstochene war bettlägerig gewesen.

Die Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft ergaben, dass der Täter den Zimmergenossen mit einem Küchenmesser und einer zerbrochenen Glasflasche tödlich verletzt hat.

Täter wie auch Opfer wohnten seit ein paar Monaten in dem Pflegeheim und litten an Altersdemenz. Der Täter wurde festgenommen und in eine psychiatrische Klinik gebracht. Es gibt noch kein Motiv, weshalb es zur Tat kam.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pflege, geheim, Bewohner, Ingolstadt, Pflegeheim, Mitbewohner
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2007 09:51 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glasflasche, nicht Gasflasche!

Trotzdem ne üble Angelegenheit.

lg
Kommentar ansehen
13.02.2007 10:10 Uhr von Misantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie jetzt erst bekannt wurde: spielte der täter das killerspiel "counterstrike", in welchem er die vorlage für seine grausame tat fand.
/ironie off
Kommentar ansehen
13.02.2007 10:35 Uhr von raz667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Map: Der soll sogar eine Map erstellt haben, in der er das Pflegeheim detailgetreu nachgebaut hat. Schlimm sowas...
Kommentar ansehen
13.02.2007 11:55 Uhr von Jack van Ripper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen Es gibt sogar alte leute die nix besseres zu tun haben als ihre Mitmenschen zu erstechen....
Ich wäre dafür die alten bekommen am Fernsehen nurnoch Teletubbies zu sehen, damit sie ja keine Motive und Anregungen zu solchen taten bekommen!
Jetzt ma im Ernst....
Ich finde nur weil er CS gespielt hat, heißt es nicht dass er gleich blutrünstig geworden ist...
Neue sachen werden immer gleich verantwortlich gemacht.....
20%Aller Terroristen spielen Computerspiele
100% aller Terroristen essen Brot.....
Also? Verbietet Brot!
Kommentar ansehen
13.02.2007 13:59 Uhr von Kei82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Altersdemenz: Das ist an sich eine schlimme Krankheit für den Betroffenen und die Familie. Auch in meiner weitläufigeren Verwandtschaft litt der Opa an Altersdemenz und musste immer unter Beobachtung stehen, da er öfters auf seine Frau losging. Natürlich bekam er auch Medikamente, doch da er dachte, alle wollen ihn umbringen, konnte man ihm nur mit einem Trick dazu bekommen, die Medis auch zu schlucken.
Mein Punkt ist, dass diese Geschichte sich wohl häufiger wiederholt, als man so mitbekommt.

@Misantroph: darf man im Pflegeheim einen eigenen PC besitzen? *g*
Kommentar ansehen
13.02.2007 14:04 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Misantroph: Du sprichst mir aus der Seele, das kommt von den verdammten Killerspielen, die die Alten immer zocken.

Archeologen haben jetzt die Konsole von Hitler gefunden und was war drauf....Killerspiele. Hitler hat sogar etra den Fernseher erfinden lassen, damit er endlich auch sieht, was er daddelt und ich so blind vor sich hinmordet, wie die Conquistadores und die Inquisition.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?