13.02.07 08:38 Uhr
 603
 

Fernseher verursachen enorme Stromkosten

Die bekannten Schilder auf Kühlschränken, Waschmaschinen und Geschirrspülern, welche den Stromverbrauch anzeigen, werden möglicherweise bald auch auf Fernsehern zu finden sein. Media Markt und Saturn haben ihre Teilnahme schon zugesagt.

Hintergrund für die Maßnahme ist, dass Fernseher laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz enorme Stromkosten verursachen können. Innerhalb von zehn Jahren variieren die Kosten von 150 bis 1.000 Euro.

Allerdings gibt es noch keine Einigung darüber, welcher Verbrauch (Stand-by oder Nutzung) aufgelistet werden soll.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fernsehen, Strom, Fernseher
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2007 08:45 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mach denen mal die Entscheidung einfacher: BEIDES!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
13.02.2007 09:01 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor allem die neuen großen Flachbild-Fernseher verbrauchen enorm viel. Da haben die alten Röhrenkisten noch ihren Vorteil!
Kommentar ansehen
13.02.2007 09:21 Uhr von confusing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe garkeinen ha, schon am meisten gespart!
geh ich lieber in die bibliothek und lese ein buch, da kann ich mir die information zusasmmensuchen die ich möchte und bekomme nicht irgendwelchen nonsens reingedrückt der mich eigentlich überhaupt nicht interessiert um dafür auch noch perverse gebühren und horrende stromkosten zu bezahlen...
fernsehen ist volksverdummung.
Kommentar ansehen
13.02.2007 09:30 Uhr von blubbbb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@confusing: richtig.
Zeitung lesen tut man auch nicht, wird einem eh nur die Meinung des Redakteurs augetischt.
Radio hören? Spielen doch eh nur Werbung oder sinnlose Gewinnspiele.
Da lob ich mir das Internet, hier hat man verlässliche Quellen und für alles andere besorg ich mir halt n Buch.
Irgendwann kommt sicher ein interessantes zum Thema: "Stromsparen, durch Bücher lesen" heraus. Das hol ich mir dann.
Kommentar ansehen
13.02.2007 11:06 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorposter: jaja.. und internet habt ihr auch nicht geschweige denn einen PC, denn das verursacht ja wieder Strom- und Internet-/Telefonkosten...

Schon interessant, wie viele ssn-User weder einen Fernseher haben und wenn doch, dann auf KEINEN Fall Sendungen wie DSDS oder Talkshows gucken...
und lesen NATÜLICH NICHT die Bild, sondern eher die TAZ/FAZ oder wissenschaftliche Magazine....

Wer Ironie findet, darf sich auf die Schultern klopfen!!

@Topic: Man kann ja auch nicht alles haben. Entweder einen großen Fernseher oder niedrige Stromkosten... beides geht nicht!
Bin mit meinem Beamer ziemlich zufrieden. Verbrauch liegt bei etwa 130W und das bei einer Diagonale von etwa 1,80m... (leider sind die Lampen unverschämt teuer!! :-( )
Kommentar ansehen
13.02.2007 12:02 Uhr von killerspielespieler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BEAMER: wer brauch schon TV?

aber wie torix so schön sagte: macht es euch doch leicht, schreibt einfach beides auf. geht doch bei anderen geräten auch.
Kommentar ansehen
13.02.2007 12:41 Uhr von Meine Mutter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Mutter sagt: was sind schon 150 Euro in 10 Jahren...
Kommentar ansehen
18.02.2010 10:05 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab: damals verglichen, mein 50cm Röhre mit meinem heutigen 94cm LCD.
Der kleine Röhren-TV hatte im Betrieb 150 Watt geschluckt, der große LCD 89 Watt. Finde ich doch schon nicht schlecht.
Zumal, 150 € in 10 Jahren, was soll das denn? Auch 100 € im Jahr, wenn er entspechend viel läuft.
Hab auch mal durchgerechnet. Würde mein LCD 8 Stunden täglich laufen (was er definitiv nicht tut) würde ich im Jahr ca. 55 € Stromkosten für das Gerät haben.
Sicher gibts Geräte die mehr schlucken, gerade Plasma TVs. Meiner war auch angegeben mit 300 Watt. Aber richtig eingestellt braucht er weniger als 1/3 von den Herstellerangaben.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?