13.02.07 08:15 Uhr
 180
 

Trotz Urteil: Anhänger des Flughafens Tempelhof fordern Nutzungsüberprüfung

Mit der gerichtlich bestätigten Schließung des Berliner Flughafens Tempelhof (ssn berichtete) geben sich die Anhänger des Flughafens nicht zufrieden. Politik und Wirtschaft fordern vom Senat eine Nutzungsüberprüfung.

Umweltschützer wollen aus Tempelhof lieber eine Grünanlage machen. Friedbert Pflüger, Berliner CDU-Fraktionschef, gab zu bedenken, dass eine Schließung nur politisch sei.

Die Bahn und ein Investor wollen in Tempelhof ein Gesundheitszentrum mit Privatjet-Sonderflughafen einrichten. Auch die FDP Berlin sowie Industrie- und Handelskammer (IHK) fordern eine Diskussion mit möglichen Investoren.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Urteil, Flughafen, Anhänger, Nutzung, Tempel
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren
Türkei: Chefredakteur der Zeitung "Cumhuriyet" zu Gefängnisstrafe verurteilt
Studie: Wer wählte die AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2007 23:27 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man hat den festen Eindruck, Berlin will gar keine Arbeitsplätze! So wie sich der Senat da oben verhält, interessieren die sich nur für pseudo-relevante, polarisierend-politische Themen. Und die Wahlbevölkerung spielt da auch noch mit.

Ich habe in den letzten Monaten praktisch überhaupt keine Anstrengung von Berlin gesehen, wirtschaftlich nach vorne zu kommen (außer der peinlichen Bittstellerei von Wowi vor dem Verfassungsgericht).

Berlin sollte so lange kein Geld mehr aus dem LFA erhalten.
Kommentar ansehen
13.02.2007 09:52 Uhr von troll3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr umweltfreundlich: und dann mit dem 3-Liter-Auto zur nächsten Sitzung fahren <auslach>

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?