13.02.07 08:05 Uhr
 831
 

Bohmte/Niedersachsen: Alle Verkehrsschilder sollen beseitigt werden

In Bohmte/Niedersachsen wird ein Pilotprojekt gestartet. Es soll zunächst der einzige deutsche Ort werden, in dem es keine Straßenverkehrsschilder mehr gibt. Bohmte hat 13.000 Einwohner. In der Größenordnung passieren auch Fahrzeuge täglich den Ort.

Auch fahren bis zu 1.000 Lastwagen täglich durch die Kommune. Man will nun auf mehr Rücksicht der Fahrer setzen und den Verkehr "menschlicher" gestalten. Bohmte ist damit Teil des EU-Projekts "Shared Space".

Selbst Bürgersteige, Zebrastreifen und Ampeln sollen verschwinden. Fußgänger, Rad- und Autofahrer sollen sich miteinander arrangieren. In den Niederlanden sei das Vorhaben in über 100 Orten getestet und für praktikabel befunden worden.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkehr, Niedersachsen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2007 08:19 Uhr von JP_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das genaue gegenteil: zu den USA, wer schonmal da war weiß, dass alle 2 meter ein schild steht und nicht nur zb beispiel 100 für 100km/h sondern mit kompletter erklärung darunter, was genau zu tun ist.
Dafür müssen die auch nix für ihren führerschein tun^^
Kommentar ansehen
13.02.2007 08:50 Uhr von kratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schritt in die richtige Richtung: Durch die übertriebene Reglementierung in D sind immer weniger Leute in der Lage, vernünftig Auto zu fahren.
Meiner Meinung nach hat D mittlerweile die mit Abstand schlechtesten Autofahrer Europas.
Wir können uns zwar prima an Limits halten, sind aber komplett überforert, wenn es zu einer außerplanmäßigen Situation kommt.
Jeden morgen kommen mir Pfeifen entgegen, die einfach mitten auf der Straße stehenbleiben, sich tot stellen und warten bis es vorbei ist. Ich kann dann sehen, wie ich an denen vorbeikomme.
Gerade gestern hat mich noch wer angehupt, der sich wahnsinnig drüber aufgeregt hat, daß ich einfach bei grün weitergefahren bin, obwohl er einen grünen Pfeil (einen festen wohlgemerkt) hatte.
Es wäre mal verdammt nötig, daß jeder Verkehrsteilnehmer in D einen Verkehrssicherheitskurs und ein Fahrertraining (die wenigsten haben ihr Auto im Griff) absolviert.
Kommentar ansehen
13.02.2007 09:42 Uhr von G-T-I
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe: Ich wohne ca. 5 km von Bohmte, aber davon hab ich bisslang noch nichts gehört. Aber egal ob es hier in der Gegend Schilder gibt oder nicht die Leute hier sind so blind die können die eh nicht mehr erkennen!!!
Kommentar ansehen
13.02.2007 09:46 Uhr von blubbbb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die armen alten leute: hoffe sie sehen es wenigstens nicht kommen, wenn der LKW mit 100 Sachen auf sie zurast.
Kommentar ansehen
13.02.2007 09:54 Uhr von Wiggleshaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin Bohmter und habe vor ca. 1 Jahre zum ersten mal davon gehört und dachte mir dass dieses Projekt genau andersrum sein wird also dass alle Autofahrer jetzt überall 30 fahren und die Fussgänger wie blöd überall rumrennen dürfen. Aber diese Variante gefällt mir also Autofahrer natürlich viel besser :)
Kommentar ansehen
13.02.2007 09:55 Uhr von Scarfacescar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verasche Ich wohne in Bohmte und ich fahre jeden Tag diese Straße lang das Projekt ist ein witz und soll glaube ich bis 2012 oder 2009 umgesetzt werden.

Es zeigt mal wieder deudlich wo steuergelder hinausgewordfen werden. Der Bürgersteig der Entfernt werden soll ist erst 2004 komplett neu gemacht worden das sind gut 2 Km nur auf dieser einen Straße. Ausserdem ist das ein Witz wir haben im ort genau eine Ampel und diese Shared Space soll 2007 erstmals umgestzt werden auf einer Strecke von ca 300 Meter!!!!. Es soll von der einzigen Ampel bis zur einer Bank umgestzt werden ich glaube dann 2008 kommt die zweite phase von der Bank bis runter zum Bahnhof das sind insgesamt vileicht 1 Km wenns hoch kommt und auf der ganzen länge stehen vileicht 10 Schilder. Den einzigen vorteil den es bringt ist KOHLE von der EU und die Lkw fahrzeuge dürfen nicht mehr durch den Ort fahren na supi..... die sind garnicht das Problem.

Also in meinen Augen hat das der Bürgermeister nur schön gedreht um Kohle für den umbau der neuen Umgehungstrasse zu bekommen mehr nicht. So ein Projekt auf 1 KM länge das hust hust hust.
Kommentar ansehen
13.02.2007 10:06 Uhr von Wiggleshaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwo muss ich Scarface auch Recht geben. Aber ich habe garkeine Lust mich darüber aufzuregen dass wieder sinnlose Projekte gestartet werden da das in der Politik(!) 100 mal am Tag passiert und nichts besonderes mehr ist.
Ich frage mich nur grad ob das Ortseingangsschild auch entfernt wird sodass ich mit 100 km/h paar Omas umnieten darf während ich über den Ex-Bordstein fahre.
Kommentar ansehen
13.02.2007 11:12 Uhr von Scarfacescar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Währe zumindest ne sinnvolle massnahme gegen das Vergreisen Deutschlands.
Kommentar ansehen
13.02.2007 11:31 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den Niederlanden klappt das in der tat auch ganz gut, nur das liegt wohl eher an der Mentalität dort. Dort liegt es in der Natur der Leute, dass sie sich verständigen, es herscht ein mit- kein gegeneinander - dass das Projekt in einer deutschen Großstadt erfolg hat glaube ich eher nicht, obwohl es wirklich ein interessanter versucht ist.
Was ich mich nur Frage ist, wie ist das mit der Orientierung für Ortsunkundige, alle Verkehrsschiler weg würde ja auch heißen keine Wegweiser mehr, oder bleiben die stehen?
Kommentar ansehen
13.02.2007 13:20 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
niederlande: in den niederlanden ist das autofahren sowieso viel angenehmer... da schalten die ampeln nach Verkehrsauslastung und nicht starr wie bei uns. Wennn du z.B. an eine Kreuzung heranfährst, von quer kein Verkehr kommt dann bekommt man sofort auf seiner Spur grün geschaltet und kann ohne bremsen weiterfahren.
Kommentar ansehen
13.02.2007 16:46 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein danke: das kann nicht gut gehen...alleine die autofahrer werden wohl kaum anhalten........und ruecksicht nehmen...
Kommentar ansehen
13.02.2007 17:45 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entgreisung Deutschland :-): Das Kommentar von Scarfacescar ist geil :-)

Hehehe, das Schicksal der Menschen in eigene Hände legen:
"Tja, Pech gehabt, du warst zu langsam"

Noch makaberer:
Täglich fahren dann Leichenräumwagen durch die Städte und kratzen die Reste der "zu langsamen" von der Straße. :-D
Kommentar ansehen
13.02.2007 18:50 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin auch gegen Reglementierungen und vor allem gegen Ampeln,

aaaaber ein paar wenige Schilder müssen sein.

Ich will net auf ner Hauptstrasse immer bremsen oder langsam fahren müssen wg. Rechts vor Links.

Aber nebenbei sehe ich das viel grössere Prob bei den Ampeln *hass*
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:00 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht so lange gut: bis der erste erfolgreich nach einem Unfall vor Gericht klagt.
Kommentar ansehen
13.02.2007 21:17 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist bloß: das die Autofahrer in Deutschland zu verwöhnt sind.

Ohne Schilder alle Nase lang fährt man auf Landstraßen sicherheitshalber nur 80 etc.

Und fahrt mal auf einer Straße ohne Mittelstreifen. Ein hoher Prozentsatz (schwer zu schätzen für mich) fährt dann in der Mitte...
Kommentar ansehen
13.02.2007 21:18 Uhr von melonie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwächere? und was ist mit schwächeren verkehrsteilnehmern wie kindern??
die wissen nunmal noch nicht wie man sich in welcher situation richtig verhält und müssen ohne bürgersteige, also auf der straße????!! zu ihren freunden/zur schule usw. gehen? man kann doch nich ersthaft erwarten dass jeder autofahrer der da durchfährt so viel rücksicht nimmt!
Kommentar ansehen
13.02.2007 23:42 Uhr von tastenkrueppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scarface: Ich würde mich kein Stück wundern, wenn das an sich gute Konzept des Shared Space in Bohmte einfach bescheiden umgesetzt wird.

Wie so oft in der deutschen Politik werden sich aus dem Ausland einzelne Aspekte (Schilder weg) rausgepickt, ohne das gesamte Konzept (dem Autofahrer deutlich zu machen, dass er im Straßenverkehr alles andere als alleine ist) im Blick zu haben. Vereinfacht ausgedrückt.

Ich habe für die Zeitschrift, für die ich arbeite, einen Artikel über Shared Space in Drachten (NL) layoutet, und das war einer der ganz wenigen Artikel, die ich wirklich interessiert selbst gelesen habe.

Ich wusste allerdings sofort, dass dieses Konzept in Deutschland NIEMALS funktionieren wird, weil der Großteil deutscher Autofahrer sich nicht ihrer Verantwortung im Straßenverkehr bewusst sind.

Wusste eigentlich jemand, dass niemand das RECHT auf Vorfahrt hat?

Liebe Grüße einstweilen

Tastenkrueppel
Kommentar ansehen
14.02.2007 09:15 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den Niederlanden liegt das an was anderem: Ich frage mich immer warum immer wieder Leute etwas entscheiden ohne eine Ahnung davon zu haben.
Fahr mal als Deutscher in einen Kreisverkehr in Paris. Solche Kreisverkehre mit solchen Fahraufkommen würden in Deutschland nur noch Blechlawinen geben. Aber nicht nur in Deutschland. In vielen anderen Ländern auch.

Man kann nicht immer Mentalitäten zusammenschmeissen.

Es mag klappen, aber ich bezweifel dies sehr stark.

und ausserdem(Ironie ON - fahren die Holländer doch alle nur 30, da die allen nen Wohnwagen hinten dran haben:-)) )IRONIE-OFF
Kommentar ansehen
14.02.2007 09:29 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Scarfacescar: Wenn das stimmt, dass die erstmal auf 300 metern testen und dann erweitern auf 1 km nenn ich dass mit Absicht ein Projekt gegen die Wand fahren.
Ich kann mir schon denken warum. Das Konzept soll von Beamten der Stadt Bohmte umgesetzt werden. die Gehen doch ohne Genehmigungsverfahren §154 abs 1- 4 unter Einhaltung der Hygienevorschriften und der Gesetzlichen Regelung zur Pausenzeitregelungabeitsgesetz für Beamten nicht mal aufs Kloh. wie sollen die ein System aufbauen, dass keine Regeln kennt ausser dem Menschenverstand ? *fg*
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:19 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rücksicht: der fahrer?? soll ich mal laut lachen?? da wird keiner mehr über die straße gehen können ohne um sein leben zu fürchten...vor allem alte leute....wirklich eine tolle idee.
Kommentar ansehen
14.02.2007 15:24 Uhr von Wiggleshaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird spätestens nach 3 Monaten eh wieder eingestellt. Ich kenn unsere Leute & Fahrer hier, das kann nichts werden da es für manche schon zu kompliziert ist an einem Zebrastreifen zu bremsen wenn da jemand am Strassenrand steht.
Kommentar ansehen
14.02.2007 15:36 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@whiggle: Ihr seit vom dt. Verkehr einfach nur verweichlicht.

- - -

"...da es für manche schon zu kompliziert ist an einem Zebrastreifen zu bremsen wenn da jemand am Strassenrand steht."

---

*lol* da hat das ma wahrscheinlich nen Rentner übersehen. In Spanien werden sogar rote Fußgängerampeln Ignoriert (find ich okay).

Die deutschen sind ja wohl die diszipliniertesten Autofahrer überhaupt (ok, ausser manchmal auf Autobahnen). Und von den ganzen Oberlehrern wollen wir erst gar net mal reden.
Kommentar ansehen
14.02.2007 22:32 Uhr von Rpnya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll! Ich fahr nie wieder nach Bohmte!!!!
Dumm nur, dass da so viele Freunde von mir wohnen...
Ich hab gerade mal vor drei wochen meinen Führerschein gemacht und mit unserem großen bulli immer Angst, irgendwelche Sachen zu streifen... und wenn da nicht mal mehr Schilder sind...

Letztens war unsere Straße in der Tagesschau, weil genau vor unserem Haus ein Gefälle-Schild entfernt wurde ^^
Was hab ich gelacht, dass wegen so einem kleinen Schildchen (das meiner Meinung sogar tatsächlich nicht wirklich nötig ist) so ein Brimborium mit Polizeiaufgebot und Bürgermeister gemacht wurde...
Kommentar ansehen
15.02.2007 10:41 Uhr von Scarfacescar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war nicht die ieenzigste irrsinn idee: Eine Zeitlang hiess es hier mit der umsetzung von schared space wierd in bohmte eine "Schlange" installiert das heist ohne quark jetzt wenn man in den ort rein fährt tempo 30 und alle müssen so schlagen lienen fahren umd das tempo auch auf 30 zu halten wegen den schwächren verkehrsteilnehehmer was mit dieser idee allerdings passiert ist kann ich nicht sagen ich weiss nur für mich ist das din eine veräpplung um Kohle von der EU zu bekommen bis jetzt ! und diese shared space ding da reden wri schon kanpp zwei jahre von steht in Bohmte nur ein Schild wo drauf steht Shared Space aber du fährst auf ne ganz normalen strasse die Hauptstrasse halt. Was aber sofort gemacht woreden nach dem das agesegnet war die pläne für die nue umgehungstrasse raus und erstmal da dranne rumbauen wenn ich sage neue dann meine ich unsere "alte" war 10 jahre alt und muss jetzt wieder weg ??? najo die neue umgehungstrasse die ist schon fertig aber bis auf das Schild schared space hat sich noch nichts getan in Bohmte.
Kommentar ansehen
15.02.2007 10:56 Uhr von Scarfacescar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist einfach ein Witz: Und unser Bürgermeister muss doch irgentwie inne zeitung kommen sonst verliert er seinen Posten. Achja noch son irrsins ding der Bürgermeister wohnt von mir ca 300 weiter weg.
Der hat sich nen riesen hasu mitten aufner wiese gestellt ca 100 Meter weit weg von der strasse (damit er nicht so viel lärm hat. Is klar am tag fahren durch diese strasse vielicht 25 Autos) EXTRA für unseren Lieben bürgermeister wurde eine STRAßE kein WEG Straße zu seinem haus gebaut wenn ich sowas schon immer seher da bekomm ich nen hals das geht garnicht !!!! wie gesagt unsere Kommune ist wohl die blödeste in Deutschland darüber könnte mann mal nen bericht schreiben Bürgersteige wegreissen die 3 jahre alt sind Umgehungstrasse abreissen lassen dei 10 jahre alt sind ne Straße zum haus vom Bügermeister bauen weil ein weg hätte er ja selber bezahlen müssen. Und Und UND es kommen jeden tag neue kranke ideen zu stande wo man sich erhlich nur noch an den kopf packen kann und am besten die augen zu.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeffrey Tambor soll zwei Transgender-Schauspielerinnen sexuell belästigt haben
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen
Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?