12.02.07 19:54 Uhr
 6.717
 

Bullterrier gegen Stachelschwein - Der Kampfhund zog den Kürzeren

Normalerweise sollte man vor einem Bullterrier Respekt haben - außer man ist ein Stachelschwein.

Bei einer Auseinandersetzung zwischen einem Bullterrier und einem Stachelschwein ergab der Hund sich erst, nachdem er mit Stacheln übersät war.

Nun sieht der Hund selbst aus wie ein Stachelschwein und dürfte eigentlich aus dieser Lektion gelernt haben.


WebReporter: Faibel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kampf, Kampfhund, Stachelschwein
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2007 17:57 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Textmäßig war hier nicht viel zu machen, den Publitzerpreis werde ich dafür nicht bekommen.

Deshalb unbedingt die Quelle anschauen - es lohnt sich!
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:09 Uhr von Knötterkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen von der unreflektierten und schlicht falschen Verwendung des Begriffes "Kampfhund": die Bilder sind mindestens vier Jahre alt. Damals kursierten sie bereits im Netz.

Armer, armer Hund!
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:13 Uhr von Lonni
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Halter sollte man wegschließen: Glaube nicht, dass ein Hund so etwas freiwillig macht… auch ein "Kampfhund" nicht
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:20 Uhr von Knötterkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonnie: Weil er es zugelassen hat, ja, nicht weil er den Hund aufgehetzt hätte. In manchen Teilen der Welt leben Stachelschweine natürlich, wenn da Dein Hund im Garten ist und eines aufstöbert kann´s schnell so aussehen. Wenn bei einem Terrier erst die Hartäckigkeit geweckt ist sieht das Resultat aus wie auf den Bildern.
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:24 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind sie halt, die Medien. Wenns nichts zu berichten gibt, wird einfach irgendwas uraltes aufgewärmt. Aber das scheint mal wieder zu bestätigen, dass die Schweizer etwas langsam sind ;)

P.S.: Für mehr Bilder gebt bei Google mal +dog +porcupine ein.
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:28 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uralt: Diese Bilder kursieren doch schon seit Mitte letzten Jahres durchs Internet!
Ich hätte nie gedacht, dass die jemand noch nicht kennt.
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:33 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch urälter: Eine kurze Suche bei Google hat direkt einen Blog-Beitrag vom 26.02.2006 hervorgebracht:
http://winkelried.twoday.net/...

Und noch einen von August 2005:
http://www.westieforum.de/...
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:38 Uhr von el_FaTaL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DA PLATZT MIR DER KRAGEN ......!!!!!!!!!!!! 1. Bullterrier sind keine KAMPFHUNDE
2. Daher muss man keine angst haben
3. Der bullterrier wurde als hund für den "feinen" mann gezüchtet im 18jahrhundert.
4. Die eigentlichen richtigen KAMPFHUNDE sind STEFFORDTERRIER denn die wurden zum Einsatz gegen
menschen gezüchtet
5. Ein deutscher Jagd Terrier / rottweiler oder D-Schäferhund sind 10 mal aggressiver!
6. erst denken dann so einen schund verbreiten!
denn als die Medien kein foto vom stefford hatten ,hat man einfach das Foto vom Bullterrier genommen
Kommentar ansehen
12.02.2007 21:03 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fake: sau alt und subber gefaked - seht euch nur die ohren an?
frisst der hund mit den ohren? wie kommen die stacheln unter/hinter die ohren?
Kommentar ansehen
12.02.2007 21:03 Uhr von hans-peter.kloeppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALT!!!!!!!!! kenne das bild schon seit langem und el_Fatal hat vollkommen Recht, ein Bullterrier ist sogar als Familienhund bekannt (zumindest in england)

Meine Erfahrung:
Der Mini Bullterrier von meinem Couseng ist der liebste Hund, den ich kenne, er tut nicht mal einem Wellensittich etwas der auf seinem Kopf spaziert oder der vor ihm aufn boden spielt.... der steht nur da und Wedelt mit seinem Schwanz.

Die ERZIEHUNG machts............

MfG
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:26 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faibel: Mit dem Publitzerpreis könnte es vielleicht noch was werden, nur mit dem Pulitzer-Preis wird´s schwierig... ;-)
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:59 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei! Also ich kenne die Fotos noch nicht, ist aber auch egal wie alt das ist.
Vom Journalistischen her ist die Quelle sowieso unterste Schublade. Nicht einmal eine ungefähre Angabe zum Ort des Geschehens wird gemacht.
Aber der Hund hat mal wirklich gewaltig den Kürzeren gezogen!
Kommentar ansehen
13.02.2007 08:48 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Also,

- ich kannte die Fotos noch nicht, fand sie aber sehenswert.
Daher der Versuch über eine karge News die verehrten ssn-user auf die Quelle zu leiten.

- ob Kampfhund oder nicht, das mag ich nicht beurteilen, so steht es aber in der Quelle drin.
(Persönlich mag ich diese kleinen Hunde nicht, mein Hund - s.VK ;-))) )

- ob die Quelle nun fragwürdig ist oder nicht, sie ist an dieser Stelle aber zulässig.

lg
@all
Kommentar ansehen
13.02.2007 09:45 Uhr von gofisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faibel: Boah - du hast einen Wolfshund? Geile Viecher... Hätte auch gern so einen aber in der kleinen Mietwohnung wäre´s wohl keine so gute Idee. :))))
Kommentar ansehen
13.02.2007 12:21 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@elfatal, aber nicht bös werden :): ich kann deine aufregung nachvollziehen. und natürlich sind das die liebsten, wenn man wie du ja hoffentlich, die viecher gut erzieht.

was ich NICHT nachvollziehen kann, ist die immer gleiche aussage derer, die ich am anderen ende der leine eines pitt oder steff sehe: "das ist doch kein kampfhund" trotzdem lustig, wenn ich mir dann das herrchen anschaue und immer wieder das selbe muster erkenne. sehr sparsamer haarschnitt, meist eine jacke, die aussen grün und innen ins orangene geht, darunter gerne ein lonsdale-sweatshirt, sehr enge jeans und an den füssen meist so halbhohe schwarze treter, mit dicken gummisohlen und farbigen schnürsenkeln.

NATÜRLICH ist das ein familienhund. aber das ist JEDER hund. nur daß ich bisher nicht EINEN halter eines pitts oder ähnlichem kenne, der NICHT in dieses muster passt. würd gerne mal sowas sehen. aber das ist wohl genauso, als wenn man nen fascho mit zwergpudel an der leine sucht.

heuchler.
Kommentar ansehen
14.02.2007 12:29 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein hund: würde sich sowas freiwillig antun...auch ein kampfhund ist nicht bescheuert...ergo....halter einsperren..mit dem stachelschwein in eine zelle
Kommentar ansehen
14.02.2007 15:47 Uhr von BILDungiswichtich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: doch, Hunde mit einem extremen Jagdtrieb wuerden sich so etwas antun. Einer meiner Hunde hat mal einen Igel zerpflueckt und sich dabei auch das komplette Maul kaputtgemacht. Seitdem gehe ich in unuebersichlichen Waldgebieten nur noch mit Leine. Aber wenn Du meinst, der Idiot wuerde Igel nun ignorieren, dann liegst Du falsch.
Und Bullterrier haben ein weniger ausgepraegtes Schmerzempfinden als mein Hund. Daher: gut vorstellbar

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?