12.02.07 18:44 Uhr
 838
 

Ahmadinedschad wirft USA Vertuschung des eigenen Versagens vor

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad wehrt sich gegen die Vorwürfe der USA. Demnach soll der Iran irakischen Aufständischen technisch hochwertige Waffen geliefert haben. Dies soll zum Tod von mindestens 170 US-Soldaten geführt haben.

Ahmadinedschad sagte in einem Interview mit ABC, dass die USA mit solchen Vorwürfen gegen sein Land nur vertuschen wollten, dass sie selbst versagt haben.

Das Militär der Vereinigten Staaten legte auch Beweise für die Vorwürfe gegen den Iran vor: Panzerfäuste mit Seriennummern, die angeblich iranischen Ursprungs seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Mahmud Ahmadinedschad, Versagen
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2007 17:24 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zunächst denke ich, dass die Ursache für den Tod der Soldaten der Krieg im Irak ist. Und der wurde bekanntlich unter falschen Tatsachen von den USA begonnen. Die USA suchen einen Grund für einen Krieg gegen den Iran. Nur dort werden sie sich eine blutigere Nase holen, als sie sie im Irak schon davon getragen haben. Man kann nur hoffen, dass es so weit nicht kommt.
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:56 Uhr von holgerm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das schlimme ist Bushs Amtzeit wird irgendwann enden und er wird somit ohne Bedenken ungestraft davon kommen...

Ja, schöne Welt ist das.
Kommentar ansehen
12.02.2007 19:24 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann sollen die mal zusammenrechnen: wie viele menschen auf der welt durch us waffen getötet wurden die ins ausland verkauft wurden
Kommentar ansehen
12.02.2007 19:25 Uhr von mario78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Giftzwerg: hat vollkommen recht. Erst einen illegalen Angriffskrieg sammt Massenmord an wehrlosen Kinder und Frauen begehen und dann die Schuld, wenns kacke läuft, auf den Iran schieben.

@Mikeblindi,wer greift hier anndauernd andere Länder an und schlachtet deren Einwohner massenweise ab? Ja deine Liebe USA und Israel. Und stellt sich nicht JEDESMAL raus das der Kriegsgrund immer und immer wieder dreist erlogen, ja meist sogar inzeniert worden ist?

Die Taten sind wichtig,nicht die Worte.
Kommentar ansehen
12.02.2007 19:29 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waffen aus dem Iran? Das kann ja sein. Genauso wie aus Russland, China, USA
und Europa.
Nur können die viele Umwege über die anderen Nachbarländer wie Türkei, Syrien, Libanon etc gegangen
sein.
Der Widerstand wird doch hauptsächlich von den Sunniten
getragen und die kriegen wohl eher ihre Waffen aus dem
US-freundlichen Jordanien oder Ägypten...
Also das ist doch alles nur konstruiert um ein UN-Waffenembargo gegen den Iran zu schmieden.
Kommentar ansehen
12.02.2007 19:47 Uhr von pint
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alfadhir: was du völlig außer acht lässt, ist natürlich, dass selbst 1000000 tote iraker nicht weniger schlimm sind als 1 toter amerikaner.

ich hoffe das kann man nicht mißverstehen.
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:23 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
total zynisch die usa: alle hacken sie auf den iran rumm, als wäre er eine ach so große bedrohung..

eine bedrohung?
also zumindest für die usa und deren politik ist der iran eine bedrohung.. für israel ebend so ..
und warum?

weil der iran eben noch unabhängig vom westlichen einfluss ist.. vor allem hat der iran eine eigene politik und akzeptiert eben nicht einfach das, was israel und die usa ihreb nahen umfeld tun..
einfach ausgedrückt, der iran ist nicht so korrupt/systemtreu wie die anderen regierungen

es missfällt den den großen mächten, das sie dort unten nicht treiben können was sie wollen..
vor allem das es ihnen nicht gelingt, dort unten das totale chaos zu schaffen
(usa/eu= afgahnistan, irak usw. -Israel= palästina, libanon usw.)
vor allem aber stört es, das der iran so viel macht in der region gewonnen hat und das land allgemein unheimlich moder und stark ist (wirtschaftlich, gute infrastruktur, bildung usw.)

dazu ist es scheiße, wenn der iran völlig vom westen autark ist.. so das man das land auch nicht mehr wirtschaftlich erpressen kann.. das betrifft vorr allem die nuklear technologie..
der iran hat das recht auf diese technologie..
da kann man noch so viele "atombombengeschichten" erfinden wie man will

was aber nun das zynische an der ganzen sache ist, das iran erst seit kurzem so "gefährlich" geworden ist..

früher, als das westtreue schoßhündchen -der schaa (diktator) im iran an der macht war, hatte wohl niemand irgendwelche bedenken.. so haben sie alle waffen an den iran verkauft.. deutschland diverse waffenlizenzen für z.b. h&k gewehre (g3 glaub ich war das(-damit konnte der iran eigene h&k gewehre bauen)) die usa 80 kampfjets und andere dinge und selbst israel hat an den schaa waffen verkauft...
tja irgendwann ist dann die revolution ausgebrochen und das verbrecherische system gestürzt

natürlich waren die neuen nicht mehr dem westen verpflichtet was dann eigentlich auch schon der grund ist, um als "terrorstaat bzw verbrecherstaat" darzustehen..

die usa und europa haben dann keine waffen mehr an den iran verkauft..
israel hingegen aber weiter.. vor allem als der irak den iran angriff, da der irak als größere bedrohung wahrgenommen wurde..

was aber niemand ahnen konnte ist, das der iran so unabhängig, erfolgreich und einflussreich wird und damit eine bedeutetende stellung im nahen osten inne hat

momentan ist der iran in starker bedrängnis.. der westen setzt ihn sehr stark unter druck und droht in exorbital unter einigen diplomatischen blumen
das einzige was der iran wirklich machen kann, ist sich "wirtschaftlich" und "verbal" zu wehren und ebenfalls druck auszuüben..
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:24 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2. teil: dies ist zu einem das atomprogramm was zeigt, das sie bald "untouchable" sind und vor allem auch das sie ihre öl-börse umstellen (weck vom dollar).. die ölbörsen umstellung kann man schon als finanzkrieg gegen den dollar bezeichnen.. öfftenlich sagen darf man das aber nicht, sonst fällt der kurs nur noch mehr.. man muss immer den schein waren das alles gut ist..
das der knall letztendlich doch kommen wird, ist nur eine frage der zeit.. da können sie die börse noch so sehr beihilfe leisten wie sie wollen.. irgendwann ist schluss

persönlich bin ich der meinung das das wettern gegen den iran momentan aus ganz anderen gründen stattfindent.. also zum einen um das eigene schon fast zusammengebrochene system auf kurs zu halten andereseits und der viel wichtigere punkt ist, das dieser nahostkonflikt nur der ablenkung gilt .. krieg wurde schon immer zu oberflächlich betrachtet.. von wegen terrorismus, religionskriege, rassenkriege und so weiter.. das alles sind nur kleine teilkriege von einem großen systemkrieg.. quasi ein virus der alles zu infizieren versucht.. und alles was irgendwie imun sein könnte, muss aufgefressen werden

das problem an der sache ist, das das die konflikte so aufgeheizt werden müssen, damit man als betroffener/bzw außenstehender den überblick verliert.. der konflikt wird künstlich so aufgebläht, das möglichst viele interpretation entstehen, wie man das ganze dann "öffentlich" darstellen könnte
also das was man den menschen dann weismachen kann..bzw was sie glauben sollen
wie z.b. jetzt der antiterror krieg u. glaubenskrieg oder damals der kalte, 1 u. 2 wk und so weiter
die eigentlich gründe erfährt man dann aber nur, in dem man sich eben nicht zu oberflächlich beschäftigt und man meint in den nachrichten die realität zu finden

das was jetzt passiert ist, das die leute allmählich kapieren wie ernst die sache ist..
und alle leute die meinen das es gut ist, wenn der westen weiter son kurs fährt, in dem er andere länder angreift und unterwirft (fing schon mit der koloniealzeit an)
wie gesagt, vielen ist nicht mal im ansatz bewusst wie hochbrisant die sitation zur zeit ist..
vor allem ein neuer krieg könnte sich ins weltweites chaos ausbreiten..
aber auch ohne krieg wird die unmittelbare zukunft nicht einfach.. zu viele dinge laufen vom grund auf falsch..
von daher ist es unausweichlich das bald alles zusammenbricht, damit eben der weg für unsere zukunft von grund auf -neu- gestaltet werden kann.. und ohne das mehr irgenwelche idioten ihre seele für ein wenig macht und position verkaufen
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:28 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
arg: wieder einige formulierungs pannen

bitte um verzeihung

liebe grüße
exekutive
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:29 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Bush das versteht? Die Aussagen von Putin sind ja inzwischen in Bushs Kabinett angekommen.

Jetzt steht Bush vor der schweren Entscheidung, ob er zuerst im Iran oder in Russland einfallen soll. Es wird langsam Zeit, daß der Weltsheriff verschwindet.
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:30 Uhr von Sub-Optimal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alfadhir
Schön schön...wenn man mal nicht weiter weis zieht man einfach das "aber die haben viel doller und böser"-Schwert. Rechtfertigen tut das aber das vermutete Handeln des Iran nicht.

@mario78
Oh man..wenn du wissen willst was Massenmord ist schau dir an was unter Saddam lief oder was die "Aufständischen" und das ganze andere fanatische Dreckspack machen (und vorallem mit wessen Waffen^^)
Oder schau nach Afrika wenn dich massenweises abschlachten interessiert (dort interessierts nur keinen von euch weil ihr da noch keinen Grund gefunden habt den USA die Schuld zugeben aber ich bin mir sicher..das kommt noch)
Kommentar ansehen
12.02.2007 21:05 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da waren ja vor paar Monaten...: Berichte über Selbstmordattentäter im Irak, die mit amerikanischen Bomben bestückt waren usw...

Also für jeden der die USA in diesem Verbrechen unterstützt, kann von mir aus ein Tritt auf Auge bekommen, und das mit vollem Recht une keine merbarmen.

So blind kann man nun auch nciht sein, um die Tatsachen verleugnen. Ich bin mir 100 % sicher, daass in den USA Propaganda-Serien laufen, wo sie sich selbst rechtferitgen und ihre Handlung für richtig halten.

Von mir aus sollen sie voll ins Messer laufen, um der Sache ein Ende zu setzen.


Mfg Yuno
Kommentar ansehen
12.02.2007 21:48 Uhr von xbarisx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sub-Optimal: so welche wie du sind mir die liebsten na du held wer hat denn sadam an der macht gehalten und gegen den iran in den krieg geschickt ja das war donald duck und nicht die US regierung und ja sadam ist in kuwait einmaschiert weil er keinen mehr hochbekommen hat und nicht weil deine lieben USA in dahin geschickt haben um druck auf die anderen arabieschen staaten auszuüben(öl) und nicht die USA haben die Al quaida im afghanistan unterstützt sondern der Papst usw, na klingelts, erst haben sie alle bis an die zähne bewaffnet und jetzt sagen sie das sind alle terroristen und der iran hat einfach von den amis gelernt und setzt das gleich konzept nun gegen sie ein.
Kommentar ansehen
12.02.2007 21:57 Uhr von xbarisx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sub-Optimal: achja zu deiner aussage bezüglich afrika das solltest dich auch mal besser informiern

1. somalia na da waren die usa natürlich nicht schuld gele und idi amin wurde natürlich auch nicht von den arschkrichen der usa den briten unterstütz(und natürlich auch von den usa selbst)

2. erledigt dort die drecksarbeit israel für die USA

3. müssen die USA nicht so present sein wie im nahen osten um ihre interessen zu wahren

du solltest dich in der weltpolitik besser informieren bevor du sowas von dir gibts
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:14 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sub-Optimal: Und wenn Du wissen willst, was Massenmord ist, dann schau Dir den Vietnamkrieg an. Wie schön muß es sein, Krankheitserreger und Chemikalien über unschuldigen Menschen, über fruchtbarem Land auszuschütten, wie schön muß es sein, Menschen mit hochentzündlichen Stoffen zu versehen, um sie dann brennen zu sehen? Dies sind die Jobs eines wahren Dreckspacks, was sind dagegen ein paar von der Supermacht jahrelang persönlich herangezüchtete "Aufständische"...

Und übrigens, in Afrika die selben üblichen Verdächtigen. Nur macht sich dort niemand die Finger schmutzig, das läßt man vom gemeinen Fußvolk erledigen, um letztlich ins vollendete Chaos einzumarschieren und sich die Beute zu krallen. Oder glaubst Du, afrikanische Bürger werden grundsätzlich an den Erlösen ihrer Rohstoffe beteiligt oder für den Raubbau angemessen entschädigt? Dort haben sich schon längst das Großkapital und die Kriegsindustrie niedergelassen, auch wenn es der Politik als Wirtschaftshilfe und gemeinnützige Kooperation verkauft wird. Daran sind die VSA nicht hauptsächlich schuld? Daß ich nicht lache!
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:18 Uhr von stonymahony
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so ahmadenidschad! uff 170 US-Soldaten, ne ganze menge ..
und das auch noch von waffen aus dem IRAN!!
kriegsverbrechen!! dabei starben ja nur im vergangenen jahr 34.000 zivilisten im irak durch amerikanische waffen, hm.. eher nich so schlimm,is ja der krieg ,oder?

ahmadenidschad kontert super ! weiter so!
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:38 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volle Zustimmung: Leider ist der Iran das einzige Land was uns noch vor dem "schlechten Amerikanismus" retten kann, oder China eben. Russland?, da weis ich nicht was die noch in Petto haben, aber die fahren ja auch mittlerweile nur noch auf der Kapitalismus (Oligarchie http://de.wikipedia.org/... ) Schiene, wo Kapital - Geld vor Menschen"leben" zählt. :-(

Also wie geschrieben; Da kann - muss man dem exekutives Beitrag nichts mehr hinzufügen. :-(
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:45 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
peinlich: Der Grossteil scheint nicht zu wissen wem er da Beifall klatscht ODER es sind Überzeugungstäter.

Nur peinlich.
Kommentar ansehen
12.02.2007 23:01 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"schlechter Amerikanismus": Ui da gibt es ja sogar einen einzigen Begriff für (man lernt nie aus, dank Wikipedia)! ;-(

Amerikanisierung
http://de.wikipedia.org/...

Und wenn das schon so ist (dafür einen Begriff gibt), kann ich nur sagen; Aufwachen gemeiner Pöbel, bevor "aufwachen" nich mehr geht. ;-(

P.S. "guter Amerikanismus", gibts da auch EIN Begriff für?
Kommentar ansehen
13.02.2007 00:13 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welch ein Glücksfall dass man aus Tulpen keinen Sprit machen kann...Schorsch Troubleyou würde Holland zusammenbomben....
Aber mal im Ernst,die Taktik ist nicht neu-auch Adolf hat ja ein Land nach dem anderen angegriffen-und es gibt heutzutage noch Menschen, die glauben dass der Adolf und der Schorsch sich gar nicht so unähnlich sind.....
Kommentar ansehen
13.02.2007 02:34 Uhr von metin2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
executive: Du hast meine Gedanken gelesen. Wie machst du das bloß?
Ich stimme dir 100 Prozent zu. Man kann das Thema noch erweitern aber das lohnt sich für einige hier nicht.
Kommentar ansehen
13.02.2007 06:43 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: Stimme dir zwar selten zu,aber diesmal 100%.

Jetzt weißt du auch warum vor 70 Jahren so viele den Arm in die Höhe gerissen haben.

Alles Mitläufer.....
Kommentar ansehen
13.02.2007 07:38 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch, hier kann man echt noch was lernen! Wusst ich noch gar nicht, dass vor 70 Jahren Polen, Frankreich, Holland, Österreich ... und die Sowjetunion andauernd fremde, möglichst vom Heimatboden tausende Kilometer entfernte Länder überfallen sowie Millionen von Moslems - äh Juden ermordet haben und dass der kleine Urbush mit Schnauzer dies dann im Interesse des Weltfriedens verhindert hat.

Spannede Sache, danke für die Info.
Kommentar ansehen
13.02.2007 07:56 Uhr von cekko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonzeloot unt jigsaw: was sollten wir den deiner Meinung tun blind dem glauben was uns die Amerikaner vorgaukeln glauben oder die Israelis glauben, wer meinst du hat mehr recht Amerika das seit dem 2. Weltkrieg obwohl es noch nie von irgendeinem Land angegriffen worden ist über 70 Kriege angefangen hat auf dieser schönen Welt oder den Israelis die wegen 2 Soldaten in den Libanon einmarschieren. Oder einem Iran der sich an keinem Krieg beteiligt hat sich nur gegen den Irak verteidigt hat der damals auch nur von den USA heraufbeschworen wurde. Ein Land das nur seinen Frieden haben seit hunderten von Jahren ein friedliches Volk ist. Wieso wollt ihr alle demokratisieren. Wieso könnt ihr die Menschen nicht so leben lassen wie sie es wollen, meint ihr ihr seid wirklich so glücklich das ihr das den anderen mit Tank und Gewehr ein reden müsst. Seid ihr wirklich so doof. Dann ist Iran dran wer ist als naechstes dran wenn im Nahen Osten alles brennt. Seid ihr dann glücklich und sagt die haben es nicht anders gewollt jetzt haben sie die Demokratie. Was bitte lonzelot jigsaw sagt mir bitte den Grund wieso du uns bemitleidest
Das würde mich brennend interessieren
Kommentar ansehen
13.02.2007 08:20 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maki: Sei doch mal ehrlich,
du hast halt dein ganzes Leben lang eingetrichtert bekommen das der Westen das Böse in Person ist...also warum sollten mich deine Kommentare interessieren.

Du hast halt die typische DDR-Gehirnwäsche mitgemacht...

Untergegangen seit ihr trotzdem,oder?

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?