12.02.07 18:15 Uhr
 746
 

NRW: Immer weniger Schüler nehmen am Religionsunterricht teil

Wie das Statistische Landesamt mitteilte, ist die Zahl der Schüler aus Nordrhein-Westfalen, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen, im Schuljahr 2006/07 weiter gestiegen.

Rund 26.000 der 688.000 evangelischen Schüler nehmen nicht mehr am Religionsunterricht teil. Bei den katholischen Schülern liegt die Zahl bei 25.000 von 981.000.

Ab einem Alter von 14 Jahren können die Schüler offiziell selbst entscheiden, ob sie den Religionsunterricht besuchen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Nordrhein-Westfalen, Religion
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

69 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2007 18:47 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz abschaffen! Dafür etwas sinnvolleres, zum Beispiel Ethik-Unterricht einführen. Staat (Schule) und Religion haben vollständig getrennt zu sein.
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:48 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heißt im Klartext: Das etwa 3,77 % der evangelischen und 2,54 % der katholischen Schüler nicht am Religionsunterricht teilnemen...

Heißt also weiter, dass ein oder 2 aus jeder Klasse nicht am Religionsunterreicht teilnehmen und das war auch schn vor 10 Jahren so... zumindest in meiner Klasse...
Kommentar ansehen
12.02.2007 19:06 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ethik-unterricht ist sowieso besser! :p: bin auch katholisch aber hatte ethik gewählt!! ja und was ist denn dabei, man kann trotzdem ein "guter" christ sein!!! es kommt auf den glauben an und nicht wie oft man die kirche/ den religionsunterricht besucht ;-)
Kommentar ansehen
12.02.2007 19:11 Uhr von Moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weg mit dem Mysthizismus: einige weniger die sich verblöden lassen..weiter so
Kommentar ansehen
12.02.2007 19:23 Uhr von g 12356 i
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soviele kinder gibts die in die kirche gezwungen werden ??????? is ja ein wahnsinn *grrrrr*

also ich werd meine kinder irgendwann total religionsfrei erziehen....

jede religion is der ursprung allen übels..... nur deswegen passieren soviele kriege usw......

weg mit den ganzen religionen..... glaubt nur an euch selbst und eure famile, freunde, bekannte, aba nicht an einen erfunden gott oder son mist ! das is was fürs altertum..

Kommentar ansehen
12.02.2007 19:39 Uhr von Florixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ethik: Ich war auch 10 Jahre lang und bin nun aktuell die letzten 3 Jahre in Ethik. Und von der Thematik finde ich Ethik viel intressanter. Die Themen sind weitläufiger und beschränken sich nicht nur auf den Glauben.Obwohl dies allein auch ein Thema seien kann!
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:15 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@g123: "also ich werd meine kinder irgendwann total religionsfrei erziehen...."

---

Jo, mach das. Meine Eltern haben mich auch religionsfrei erzogen. Sie sagten, wenn ich religiös sein will, soll ich selbst entscheiden, ob und welche Religion ich haben will (Ergebnis: Keine).
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:28 Uhr von g 12356 i
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mr. Gato: hast vollkommen recht.....

nur nicht zwingen zu irgendwas
Kommentar ansehen
12.02.2007 21:08 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die heutige Jugend halt Kein bock auf Gott usw. und wollen frei sein, machen was sie wollen. Spaß-Gesellschaft pur.
Hautsache Geld-Alkohol-Frauen. Was anderes will die heutige Jugend leider nichts mehr.

Mfg Yuno
Kommentar ansehen
12.02.2007 21:27 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geschafft: Da Deutschland ein atheistisches Land ist, war das zu erwarten.

Er wird Wissen ohne Werte vermittelt, mehr nicht.

Warum schafft man in Deutschland nicht auch alle christlichen Feiertage und den Sonntag ab?
Kommentar ansehen
12.02.2007 21:28 Uhr von stonymahony
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz abschaffen! ich wäre auch für ganz abschaffen, lieber mehr sinnvollere fächer fördern, wie mathematik .. fast alle gesamten klassen können kein mathe .. aber auch ethik wäre viel sinnvoller,kurz : religion gehoert in die freizeit und nich zur bildung!
Kommentar ansehen
12.02.2007 21:59 Uhr von (O-O)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno: Für mich war Gott sinnvoll in der Zeit, in der Hexen verbrannt wurden weil die Ernte ausfiel.
Menschen suchen sich Gründe warum ihnen etwas passiert, und Gott, Eva, Adam, Satan bla waren die Lösung.
Heutzutage weiß man es besser. Die Ernte fällt schlecht aus weil es zu wenig regner, weil die Erde nicht genug Nährstoffe hat usw. Ich brauche keinen Gott um das zu verstehen, ich tue es auch so.
Tja, die Jugend von heute, nicht immer total naiv. Böse, böse Jugend

ps. Falls in deinem Beitrag Ironie versteckt war... Sie war GUT versteckt.. ich finde sie nicht :P
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:29 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@O-O, lone: @lone: Sonntag abschaffen? Ich bin dabei! Ist der schlimmste Tag der Woche (Ausser im Auto).

@O-O: Ganz genau meine Meinung. Eines meiner besten Argumente, daß Gott rein fiktiv ist, sind die alten griechen. Es blitzt und donnert. Donner? Wie kann sowas möglich sein? Krach, der aus dem Himmel kommt. Klar, sowas kann nur ein Gott machen. Und schwups wurde Thor, der Donnergott geboren.

Auf genau solchen Sachen beruhen auch alle anderen Religionen (+ die Tatsache, daß man aus Religion vor allem im Mittelalter, oder was weiss ich wann, ne Menge Macht draus ziehen konnte).

Scientology, zum Beispiel ist ne moderne Variante einer typischen Religion (ich weiss, ist zwar keine Religion, hat aber den gleichen Zweck)
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:46 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Reiligion der Islam z.B. sagt nicht, dass ein Donner die Aggression Gottes zeigt oder so; es ist ein Naturphänomen was Gott hervorbringt. Klar dafür braucht man keine Religion. Die Religion ist dafür da, alles auf der Erde/Himmel zu verstehen, die Tatsachen und Geschehnissen einen Grund und Sinn zu geben. Genauso sinnlos finde ich es, wenn gesagt wird, dass wir Menschen und all das System aus dem nix und aus Zufall enstanden ist.

Alles hatte einen Anfang, aber doch nicht aus dem nix!? Das Nix ist nicht definierbar. Sogar wissenschaftler bestätigen heutzutage, dass es "etwas" geben muss, der alles einen Anfang gegeben haben muss. Weil aus dem Nichts keien Masse entstehen kann.


Mfg Yuno
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:57 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Moloche: Ich habe das Gefühl, gerade heute verblödet die Jugend viel schneller als früher.

@g 12356 i

"jede religion is der ursprung allen übels"

"weg mit den ganzen religionen"

Du urteilst sehr pauschal und intolerant. Klingt schon fast nach Hetze...

"also ich werd meine kinder irgendwann total religionsfrei erziehen"

Gut, daß Du Deinen Kindern freie Entfaltung bietest und in keinster Weise ihr Leben und ihre Interessen einschränken würdest! *lol*

@lonezealot

"Er wird Wissen ohne Werte vermittelt, mehr nicht."

Nicht erschrecken, ich bin Deiner Meinung.

@stonymahony

"fast alle gesamten klassen können kein mathe"

Meinst Du, das liegt an Religion? Das liegt einfach an der Faulheit und der Dummheit der Schüler. Wir wollen mal sehen, ob die Matheergebnisse wirklich besser werden, wenn Religion abgeschafft wird. Oh nein, es wird ein neuer Sündenbock gefunden und sich weiterhin in Dummheit gebadet und wohlgefühlt...
Kommentar ansehen
12.02.2007 23:10 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für dein Vertrauen, Pudel: Jedenfalls fand ich Philosophie auch bei weitem interessanter als Reli...
Zum Wissen ohne Werte: Wieso muss ich mir vorschreiben lassen, dass ich mein Wertesystem mit irgendeinem Gott zu begründen habe?
Kommentar ansehen
12.02.2007 23:28 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähm Tichondrius: Wie erklärtst du dir denn dann das ganze Dasein?
Erklär mir dann wie etwas aus dem Nichts, also aus 0 gramm Masse plötzlich soviel entstehen kann? übertrifft es nicht die logik? Und ich dachte die Wissenschaft basiert auf Tatsachen und beschreibt und erklärt alles nach Logik. Doch in dem Fall scheitern die und jene die nicht an Gott glauben "wollen".


Mfg Yuno
Kommentar ansehen
12.02.2007 23:47 Uhr von Striker_rebirth012
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno: Es ist für dich scheinbar nicht möglich, Begriffe wie "ewig" und "unendlich" zu begreifen.
Das Universum ist unendlich und es exisitiert auch schon ewig. Wenn du dir darüber einmal klar wirst, das im Grunde alles im selben Augenblick geschieht, kannst du das vielleicht eher verstehen.
Das aber jetzt genauer zu erklären, würde definitiv den Rahmen sprengen.

BTT: Ich hatte und habe immernoch Religionsunterricht... in welchem Fach kriegt man sonst noch fürs Eierschaukeln ne 1 ?
Auf der Grundschule mussten wir noch mit Bibel und all so nem scheiss lernen... im nachhinein unglaublich lächerlich.
Themen der Theologie sollten heute im Mittelpunkt stehen und nicht ständig die selben Themen: Kreuzzüge, andere Weltreligionen. was ist "Glaube" ? Das kotzt einen spätestens ab der siebten Klasse an.
Kommentar ansehen
12.02.2007 23:56 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen erstmal richtig lesen, schreiben und rechnen lernen!
Kommentar ansehen
12.02.2007 23:59 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht viel komplizierter als du auch, nehme ich an, mit dem Unterschied, dass ich ich die Existenz nicht auf ein göttliches Wesen zurückführe, sondern vielmehr hinnehme, dass man es nicht weiss, woher das Ganze.
Eine göttliche Intervention will ich da aber gar nicht ausschliessen, ist ja auch nur schwerlich möglich.
Mir gings aber auch gar nicht so sehr um die Entstehung der Welt, sondern wie jemand, auch ohne, dass er seine Werte auf Gott gründet, ein positives Wertesystem haben kann. Ansonsten müssten ja alle Atheisten schlechte Menschen sein oder zumindest Nihilisten?
Kommentar ansehen
13.02.2007 00:57 Uhr von DemonBuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religion, nein danke. Werte? Ich wuesste nicht welche "Werte" durch die Bibel vermittelt werden. Wie ich die ganze Sache verstanden habe, laesst Gott die Menschen suendigen, dann loescht er all die "Unglaeubigen" aus und nur die "Reinen" ueberleben, und am Ende suendigen sie wieder und der Mist faengt von vorne an. Von Menschenrechten usw haben die auch noch nichts gehoert, die Juden nehmen einfach mal "Jericho" ein, weil es ja eine Stadt der "Unglaeubigen" ist.

Jetzt kommen natuerlich Einige und sagen: "Naja, das mit der Bibel kann man nich so ernst nehmen usw. usf, das ´moderne´ Christentum versucht den jungen Leuten Werte wie Naechstenliebe zu vermitteln."
Das ist ja alles schoen und gut, aber: Wo ist dann eigentlich das Christentum im Christentum? Ist Christentum nicht einfach nur Ethikunterricht mit einem anderen Etikett?
Wenn Eltern ihren Kindern Werte beibringen wollen, wieso dann nicht gleich im Ethikunterricht, und wir lassen die Sinflut, die Himmlischen Herrscharen welche ganze Armeen ausloeschen, einfach außen vor? Aber das machen sie nicht, weil sie glauben, dass ein Mensch nicht in der Lage ist ohne Gott klare zu kommen - er wuerde, laut diesen Leuten, Amok laufen oder Frauen vergewaltigen.

Ich kann mich noch gut erinnern wie ich in der ersten Klasse im Religionsunterricht beigebracht bekommen das "Vater unser" aufzusagen, was ich auch noch mit Bravur hingekriegt habe, nicht weil es besonders anstrengend war, sondern reine Lernarbeit ohne jegliche eigene Gedankenleistung. Ich fand die Geschichten in der Kinderbibel einfach nur unterhaltsam und habe schon fast daran geglaubt. "Gott sei dank", dass ich in ein saekulares Land gezogen bin, in dem ich mich wieder meiner eigenen Faehigkeiten besinnen konnte.
Kommentar ansehen
13.02.2007 01:46 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reli ist erstmal für die Füsse !!!: Wir hatten in der Berufschule !!!!!! ..... von 12 Unterrichtstunden per Woche ZWEI Stunden Religionsunterricht ...... Ich wiederhole nochmal "BERUFSCHULE" ....... Ich wollte eigentlich kein Papst werden *lach ... und für meinen erlernten Beruf ist "glauben das " eine gefährliche und teure Fehlerquelle !!!!

OK - wir haben die 2 Stunden dazu benutzt, um noch fehlende "Hausaufgaben" zu machen - aber das kann es ja nicht wirklich sein - oder ?

Meine "gemauerte" Meinung zur "Religion" ist glücklicherweise bis heute "Braucht kein selbstbestimmender Mensch" und mein "Gottglaube" beschränkt sich auf "warten wir auf den Tot - dann werden wir weitersehen ...... ) :)

Die "Hölle" ist ein uralter Ort um Kinder zu erschrecken - die schon laaaaaaange wg. Überfüllung geschlossen ist und da deshalb im "Himmel" wohl noch genug Platz ist und dringend Personal gesucht wird wird man mich dort wohl "händeringend" erwarten :):)

Die Bibel (Koran... Tora.... etc) wäre kein schlechtes Buch - nur müsste diese mal wieder an die "wirkliche" Welt angepasst werden ..... kann ja nicht so schwer sein .... vieleicht sollten wir den jetztigen Papst Bendikt gegen Bill Gates und MS eintauschen, der bekommt das doch super hin .... immer das Selbe - neu und besser zu vermarkten und dem Zeitgeist anzupassen :)*lach

Und bitte !! kommt mir jetzt keiner mit ...... ohne Religion und Gottglaube würde alles im Chaos enden.
Mehr Chaos durch 2-6000 Jahre Juden-Christen-Islam-"dingends" kann eigentlich gar nicht mehr kommen. ??? oder wie würde ein inteligenter Mensch dieses Paradoxum beurteilen, das alle an den gleichen Gott ..... also grundsätzlich die gleiche Religion glauben und sich trotzdem bis aufs Blut hassen und keine Gelegenheit auslassen sich die Köppe einzuschlagen ????

Also bevor ich diese "Mörder-spiel" mitmache erfinde ich mir meinen eigenen Gott. Der wäre wenigstens cool :) und würde auch nicht wegen jeder kleinen "Sünde" rumzicken und mich nicht anmoppen wegen Sex-Drugs und Rock-n-Roll .....


PS :
und falls sich jemand dafür interessiert wann ich dem Glauben den Rücken gekehrt habe ......
Reli-Unterricht - 4 Klasse und der Lehrer (ein Pfaffe) gab uns die Aufgabe "Gott zu malen". Ich erinnerte mich an den Bibelspruch " Du sollst dir kein Abbild machen ... bla bla" und ich bekam für mein "leeres Blatt" eine 5. War stingsauer und da unser Reli-Pfaffe nicht gleich vom Blitz getroffen oder zur Salzsäule wurde erkannte !!!!
Gott ist eine Lüge und Erfindung von Machtmenschen um mir böses zu wollen ...... :):) .....
Kommentar ansehen
13.02.2007 06:40 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch in Mathe gibt es die Zahl "unendlich", jedoch mit einem Anfang... Oder eine Linie.....

Doch das Wort "unendlich", würde ohne einen Anfang keinen Sinn ergeben. Rein logisch gesehen ist es auch absurd, so die Wissenschaftler.

Ich sage auch nicht das ein Mensch ohne die Religion ein schlechter Mensch wird oder ist. Doch wie meine Vorredner das schon sagt: Warten wir ab, ist nicht mehr weit bis wirs erfahren ;)


Mfg Yuno
Kommentar ansehen
13.02.2007 07:02 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno: Nur weil Du nur über ein begrenztes Vorstellungsvermögen verfügst, ist das noch lange kein Gottesbeweis.

Niemand behauptet es habe keinen Anfange gegeben. Und niemand behauptet es habe 0 Masse egegeben.
NIEMAND war beim Entstehen des Universums anwesend, wir wissen es nicht, aus alltäglicher Betrachtung können wir aber davon ausgehen, daß es da ist.

Religionsuntericht hat an den Schulen nichts zu suchen. An der Schule sollen Tatsachen vermittelt werden. Die verschiedenen Religionen können ja im Philosophie-Untericht gleichberechtigt durchgenommen werden. Aber bitte nicht mit Priestern als Lehrer.
Kommentar ansehen
13.02.2007 08:22 Uhr von g.ott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno: Mit deiner Argumentation kommst Du aber auch sehr bald ins stocken. Wer hat denn Gott erschaffen? Du wirst sicher sagen, der war eben irdendwann da, genau dasselbe kann ich über das Universum sagen. Die nächste Geschichte woher beziehst Du die Überzeugung das es einen Gott gibt? Aus der Bibel? Falls ich mich nicht irre ist die Aussage die Bibel wurde von "Erleuchteten" geschrieben. Daher dürfte die Bibel keine Fhler enthalten. Tut sie dies doch waren es keine Erleuchteten und sie ist ein Märchenbuch. Wusstest du, das laut Bibel die Erde ca. 6000 Jahre alt ist? FEHLER! wzbw.

G.ott

Refresh |<-- <-   1-25/69   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?