12.02.07 16:25 Uhr
 9.000
 

Vista-Testzeit durch Crack verlängert - Microsoft veröffentlicht Update

Microsoft gibt dem Käufer von Windows Vista 30 Tage Zeit, um es nach der Installation zu aktivieren, um Windows Vista vollständig nutzen zu können. Ansonsten wird Windows Vista nach Ablauf der Testzeit für den Käufer nutzlos.

Es tauchte ein "Crack" für Windows Vista auf, der den sogenannten "Testzeitraum" verlängert, sodass Windows Vista vollständig genutzt werden kann, ohne dass es jemand merkt. Sogar an der Echtheitsprüfung der Updates kommt man problemlos vorbei.

Daraufhin veröffentlichte Microsoft ein Update, das überprüft, ob das Aktivierungssystem umgangen wurde. Wird eine "verlängerte" Version erkannt, hat der Nutzer wieder 30 Tage Zeit, um es zu aktivieren. Tut er es nicht, ist Vista wieder nutzlos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DJ Alex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Update, Vista, Crack
Quelle: www.kuk-networks.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2007 15:50 Uhr von DJ Alex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir war sofort klar, das Windows Vista schnell geknackt wird. Und das Microsoft so reagiert kann man sich auch denken, eigentlich auch verständlich. Aber die Preise sind viel zu hoch. Wenn man mal überlegt das man sich Linux kostenlos runterladen kann..

Meiner Meinung nach ist Vista nicht viel besser, außer vll. das Aero Design oder ähnliches.
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:56 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorteil zu WindowsXp: Also ich habe vollstes Verständnis, dass sich der neueste Streich von M$ nicht so verkauft wie erwartet, wenn man es genau betrachtet ist Vista(habs getestet auf diversen Messen schon lange vor dem Verkauf für den verbraucher) nichts anderes als ein WinXP mit schönerer Oberfläche.

Und das hier von Grund auf neu programmiert wurde, kann und will ich ihnen einfach nicht abkaufen... in den meisten Tests kommt eine so krass ähnliche Performance zwischen den Beiden heraus(natürlich OHNE Aero), dass man meint, es sei dieselbe Software :S
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:59 Uhr von PeterPowerPanik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Aber die Preise sind viel zu hoch...": "Aber die Preise sind viel zu hoch. Wenn man mal überlegt das man sich Linux kostenlos runterladen kann.."

Die Microsoft-Mitarbeiter arbeiten schließlich nicht umsonst und als Systembuider-Version ist "Vista Home Premium" schon für ca. 105 Euro zu haben. Selbst die Ultimate kostet so weniger als 200 Euro. Man kann nicht alles Geschenkt haben, oder würde der Webreporter DJ Alex umsonst arbeiten.
Kommentar ansehen
12.02.2007 17:15 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: aber bei der Systembuilder-version muss man sich halt zwischen 32 und 64 bits entscheiden- scheisse weil man einerseits für bestimmte dinge 64 bit haben will, diese aber andererseits nicht Kompatibel mit alten progs sind.
Kommentar ansehen
12.02.2007 17:20 Uhr von mod667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorteil gegenüber XP "blue screens" gibts jetzt in 5 Verschiedenen farben... LOL (dazu gibts nen bild... werde ich bei gelegenheit mal hier reinstellen!)
Kommentar ansehen
12.02.2007 17:33 Uhr von Pickser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quo vadis M$...? Ich habe noch NIE einen solchen Resourcenfresser wie Vista gesehen. Klar der BonBonLook ist halt schon was. Aber 200 Flocken für ein System... na i woas ned. Es wäre doch ein Rieeesengag wenn M$ eine dünne OpenSource Windows Version herausbringt. Vista hat auf unseren Rechner nix weiter wie Probleme bereitet. Wir haben teilweise auf Linux Unbotu mit Wine Emulation umgestelllt und selbst in der Emu laufen Programme schneller wie in Vista...
Kommentar ansehen
12.02.2007 17:33 Uhr von PeterPowerPanik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottonilli: Selbst wenn man beide Versionen kauft, ist man günstiger dran als mit dem Kauf einer Vollversion.
Klar muß man sich entscheiden, da hast du voll recht.

Aber für den Privatuser ist die 32Bit-Version in den meisten Fällen zu empfehlen. Einfach wegen Kompatibilität. Der Geschwindigkeitsunterschied (so er denn vorhanden ist) ist sehr klein und mehr als 4GB (nur 64Bit) braucht derzeit kaum ein Privatuser.
Der Ärger mit der Treibersuche für die 64Bit-Version ist es bei dem Durchschnittsuser einfach nicht wert.
Kommentar ansehen
12.02.2007 17:55 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterPowerPanik: Also Vista braucht doch schon bei der Installation 10 GB Platz, klar braucht man da mehr als 4GB....
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:02 Uhr von gadthrawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@davidflo dann hast du nichts kapiert: sondern nur auf die Oberfläche geschaut.

übrigens kommt die 64 Bit Version mit 32 Bit Programmen klar.. tststs...
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:06 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@davidflo: " wenn man es genau betrachtet ist Vista(habs getestet auf diversen Messen schon lange vor dem Verkauf für den verbraucher) nichts anderes als ein WinXP mit schönerer Oberfläche. "

Ja nee ist klar :D
Wo betrachtest du denn da so? Hauptsache mal wieder etwas stuß erzählt!
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:12 Uhr von rip_tupac_rip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ferarri2k: @ferarri2k:

ähm du ich bezweifel mal das gerade der festplattenspeicher gemeint war sondern eher der max. arbeitsspeicher;)
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:41 Uhr von DigitalAd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Vista braucht: Ich muss meinen Vorschreibern recht geben, etwas Professionelles sinnvoll zu programmieren kostet sicherlich einiges, welches Wert ist auch akzeptiert zu werden.
Wenn ich mir das BS Windows Vista jedoch anschaue, beschleichen mich meine Zweifel daran, ein wirklich gutes Betriebssystem gekauft zu haben. Als Admin einer kleinen Firma, bekam ich den Auftrag den Rechner eines Kollegen mit der R2 Testversion und der Testversion MS Office 7zu installieren. Anfangs war der Aha-Effekt enorm, denn zugegeben das Outfit dieses Betriebssystems ist schon beeindruckend. Die 3D Fenster - Anzeige faszinierten schon etwas.
Kurz (2 Stunden) wies ich den Kollegen in das neue Betriebssystem ein. Nach 3 Tagen war es dann vorbei.
Er flehte mich förmlich an, doch sein altes System wieder zurück zubackupen. Er war der Maßen genervt, dass unser Chef beschloss vorerst auf einen Umstieg auf Vista zu verzichten.
Was war passiert ? Er kam mit den vielen neuen Anordnungen im Management des Vista Systems und auch mit dem Word 7 nicht klar.
Ich halte mich aus der Wertung heraus, entscheide aber für mich, kein solches aufgeblähtes System wie es Windows Vista nunmal ist, fahren zu wollen.
Ich fand Windows 2000 nach dem SP 4 als ausreichend und sehr administrationsfreundlich. OK Windows XP geht auch noch. Aber Vista ???
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:41 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heult ned lasst einfach die Finger von und gut iss - das ewige Geflamme um den Preis und den Hardwarehunger iss doch kindisch - es zwingt euch doch niemand, das dumme Vista zu nutzen - oder ?
Zum Thema - Das mit dem Update ist ja gut und schön - nur was macht MS - wenn der "Illegale" Nutzer die Updatefunktion deaktiviert ? - dann iss es jacke wie Hose wie MS mit den Crack-Versionen umgeht.
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:47 Uhr von djprivate
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich arbeite bei einem internetprovider (bluewin - CH) und ich muss sagen, ich beschäftige mich sehr oft mit Vista in letzter Zeit. Also ich muss sagen, im Hintergrund läuft vieles anders als bei WinXp...!! vorallem die netzwerkeinrichtung ist viel besser als bei winxp!!
nicht immer müll labern wenn mans nur mal kurz im media markt bei einem testrechner das neue Vista angeschaut hat.
Kommentar ansehen
12.02.2007 19:50 Uhr von Joerg0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news alt: News vom 15.12.2006 ?
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:40 Uhr von DJ Alex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joerg0: ja, die News sind nicht die aktuellsten, aber ich kenne viele die garnicht darüber bescheid wussten.
Ich denke es ist nicht falsch es weiter zu verbreiten, da es viele garnicht wussten...
Kommentar ansehen
12.02.2007 20:41 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DJ Alex: vielleicht bist du einfach noch zu Jung um es zu kapieren, überleg mal was Windows XP bei seinem Launch gekostet hat. Und 189€ (oder bei Alter***e gerade 169€) für die Windows Vista Ultimate Edition ist echt nicht zuviel, da war Win XP Pro ja noch teuerer beim Start.

Und ausserdem, wie schon so oft gesagt, überleg, wielange du dieses System benutzt. Für ein Spiel zahlst 50€ und spielst as einmal oder zweimal durch und dann liegts im Eck, dein Betriebssystem nutzt du täglich über Jahre hinweg. Also bitte mal in Relation setzten, bevor hier wieder für Linux geworben wird und blablabla das geht mir auf den Sack.
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:57 Uhr von S-Treffi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ urinstein: Du bist seit 1985 im IT Business? Und dann empfiehlst du Betriebssysteme älter als Win XP / 2k3??

Sorry, aber jmd zu empfehlen, Windows 98, ME o.ä. weiterzunutzen is das dümmste was ich je gehört habe.

Windows XP is bei den richtigen Einstellungen nahezu genauso sicher wie Linux und ebenso stabil. Darüberhinaus mehr Kompatiblität und man kann (fast) alles drauf machen.

Wieso wird so oft gegen Windows angestenkert? Der Neid, dass Microsoft so wohlhabend geworden ist? Ohne Windows wäre der PC nicht so sehr in Privatanwendungsbereichen verbreitet wie heute.

Windows ist programmiert für Hans Fritz (65 Jahre, Rentner) genauso wie für Frank Schuhmann (43), Peter Müller (26) und Tim Pawolski (16). Dass es deshalb unsicher ist, nur weil nicht jeder in der Lage ist, den PC Viren und Trojanerfrei zu halten?! Ich hatte noch nie nen Virus oder Trojaner drauf (nur meine eigenen :P).
Kommentar ansehen
12.02.2007 23:56 Uhr von Exercutor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preis Vista: Ich als Student kann mir wenn ich wollt für ca 8€ eine Studenten Version von Windows Vista besorgen. Dabei kann ich ncoh wählen welche Edition brauchs ned registrieren. Kanns trotzdem updaten.
Außerdem kann sich Microsoft denn Blödsinn noch 2 Jahre ghalten bis Laufstabil is und ned vor Sicherheitslücken die man so irgendwie Stopfen muss strotzt.
Außerdem kann sich die aufblasene Arbeitsoberfläche ja keiner anschauen. Sicher sind die ganzen Zusatzfunktionen praktisch aber wer braucht die scho wirklich. Ich bin glücklich mit mein XP und hatte a no kann Virus oder Trojaner oda sonst was außer I habs selbst verschuldet.

mfg Exercutor
Kommentar ansehen
13.02.2007 02:06 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fasse mal zusammen ----> Daraufhin veröffentlichte Microsoft ein Update, das überprüft, ob das Aktivierungssystem umgangen wurde. Wird eine "verlängerte" Version erkannt, hat der Nutzer wieder 30 Tage Zeit, um es zu aktivieren. Tut er es nicht, ist Vista wieder nutzlos........<-------


HALLO ???? das bedeute also - Ich arbeite an einem "offenen" für "jeden" zugänglichen System und erledige meine Bankgeschäfte ...... private Gespräche ..... etc.

Was ist mit der "Freiheit" einen PeeCee zu benutzen - ohne mich am Internet anmelden zu müssen.

weil - wie kann MS dies kontrolieren, wenn nicht alle Daten wie ein offenens Buch sichtbar sind/werden können ???

mal ehrlich !!!! wer Vista benutzt ... braucht auch keine Eingangtür in seiner Wohnung ..... oder sehe ich das jetzt falsch ???

genau DAS ist es warum ich nicht auf Vista umsteigen werde - sorry - aber das ist mir ein wenig zu viel Orwells-"1985" Ich bin halt ein Privatsphäre-Fetischist und werde das bleiben !

Aber gut zu wissen - das es immer wieder inteligente Programierer geben wird - die egal was MS erfinden wird um uns zu "kontrolieren" - wieder auszuhebeln :)

Vieleicht sind die "kriminellen" Hacker irgendwann unsere Einzige demokratischr Rettung vor diesem System !!!! Nur mal um ein wenig in die Zukunft zu philosophieren .... :(
Kommentar ansehen
13.02.2007 02:20 Uhr von metin2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
S-Treffi: Wenn du behauptest, dass du noch nie einen Virus oder Trojaner im System gehabt hast, dann bist du entweder ein Lügner oder hast selber so viel Ahnung vom System, dass du nicht dahinter kommst.
Kommentar ansehen
13.02.2007 02:28 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... und noch was ..... der Preis ist heiß !: Ich habe hier ein Programm geschrieben, das ist "super" ....
Super-System 3000 .... heist es

hr braucht nur diese eine Programm es erledigt alles war ihr euch wünscht ... Briefe schreiben ..... Mails verschicken Chatten..... etc etc
und noch viel viel mehr .

Alle Spiele laufen darauf in bester Qualität.

Es gibt keine Software die damit nicht kompatibel ist und läuft 100% stabil und ohne abzustürzen
Auch euer Sexleben wird dadurch besser :) und es schaut "schick" aus.

Und es kostet nur 10 Euro !!!
Nur müsst Ihr ein mal am Tag meine Homepage besuchen um euch immer und immer wieder zu registrieren und euch das neueste Update runterzuladen.
Damit es auch weiterhin so toll laufen kann.

Auch muss ich immer wissen was Ihr damit gemacht habt, damit ich weiterhin auch für tolle neue Updates sorgen kann.

Dazu brauche ich natürlich alle eure Daten. Ganz klar "!!!

Geht aber alles automatisch und "Ihr könnt mir 100% vertrauen" auch wenn ihr mich nicht kennt.... immerhin ist das Programm ja so billig, das beweist ja das ich nur euer Bestes will.

Also los Männer ...... schnell kaufen ..... ansonsten verlässt euch eure Frau- eure Kinder hassen euch - alle Haare fallen aus und euer Schniddel schrumpf um 5 cm !!
Und das wollt Ihr doch nicht ... oder ??

**ironie off
Kommentar ansehen
13.02.2007 06:31 Uhr von DJ Alex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Ich gebe dir vollkommen recht! Eine unverschämtheit was sich Microsoft da leistet.
Auch ein entscheidender Grund für mich, wieso ich nicht so schnell auf Vista umsteige.

Und was deinen Beitrag betrifft, @LMS-LastStanding:

Ich denke, das ich nicht zu jung bin, es zu kapieren. Mit dem Preis meinte ich die -> VOLLVERSIONEN <-, nicht die Updates. DIe Updates sind vom Preis her ok, das stimmt, aber die Vollversionen sind zu teuer. 530€ für Ultimate ist mir zu teuer. Ein Update ist allerdings zu bezahlen. Und falls du es nicht richtig verstanden hast. Ich werbe nicht für Linux! Aber Windows ist nur so verbreitet geworden, weil irgendjemand Windows statt Linux benutzt hat. Es hätte genauso sein können, das wir jetzt alle mit Linux arbeiten. Ich bleibe auch bei Windows, obwohl ich das mit Vista unverschämt finde..
Kommentar ansehen
13.02.2007 06:52 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Exercutor: Was studierst du? Aber sicher nicht Germanistik. Dein Kommentar ist für mich schwer zu lesen/verstehen.
Kommentar ansehen
13.02.2007 07:10 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S-Treffi [...]"Windows ist programmiert für Hans Fritz (65 Jahre, Rentner) genauso wie für Frank Schuhmann (43), Peter Müller (26) und Tim Pawolski (16)."[...]

Da frag ich mich, warum ich wohl so oft bei meinen Bekannten "Computer-Notdienst" spielen muss...

Es tut mir leid, dass sagen zu müssen, aber leider sind sämtliche auf dem Markt befindlichen Betriebssystem, für Anwender ohne Computerkenntnisse zu kompliziert. Und mit Computerkenntnisse meine ich keinen 3 Tage Crashkurs.


Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?