12.02.07 13:54 Uhr
 5.372
 

Künast fordert Deutsche zum Kauf japanischer Autos auf

Renate Künast (Grüne) hat die Deutschen aufgefordert, verstärkt umweltfreundliche japanische Autos zu kaufen. Besonders die Hybrid-Technologie von Toyota favorisiert Künast.

Autos deutscher Hersteller sollen solange gemieden werden, bis diese umweltfreundlicher seien. Gerade die von Bosch entwickelte Hybrid-Technologie findet bei deutschen Autobauern keine Anwendung, kritisierte Künast.

Den Vorschlag von Verkehrsminister Tiefensee, umweltfreundliche Autos in Deutschland zu kennzeichnen, findet Künast wenig nützlich. Zurzeit gebe es zu wenig umweltfreundliche Autos in Deutschland, so Künast, die diese Kennzeichnung erhalten würden.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Auto, Kauf
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

64 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2007 14:03 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Als ob das was bringen würde.
Es gibt nunmal extrem viele Bauernköppe die japanische Autos als "Reisschüsseln", "Arbeitsplatzvernichter", usw. bezeichnen.
Da fährt man lieber ein richtiges DEUTSCHES Vaterlandsauto, scheiss egal ob die viel schneller ausseinanderfallen, teurer sind und mehr verbrauchen und und und.
Kommentar ansehen
12.02.2007 14:04 Uhr von neeth2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei aller Liebe, ist die alte geschmiert oder was?
Nichts gegen japanische Autos, aber wie kann es eigentlich angehen, dass unsere Politiker mittlerweile Produktvorschläge für den Bürger von sich geben?
Was kommt als nächstes - Minister mit Designer-Anzügen, die über und über mit Werbung zugekleistert sind?

Auch die Idee, dass der Bundestag und alle Gremien schnellstmöglich mit ´Öko-Autos´ ausgestattet werden soll ist ein Witz. Schließlich sind die jetzigen Luxusschlitten schon von unseren Steuergeldern bezahlt und die Herstellung kostet ja auch nicht gerade wenig an natürlichen Ressourcen und ne Menge CO2 geht auch in die Atmosphäre, bis der Luxusschlitten fertig ist.
Das sollte mal jemand ausrechnen: wieviel Gramm CO2 (und andere Schadstoffe) entstehen eigentlich bei der Produktion eines Fahrzeugs inkl. Transport ins Verkaufsland? dann kann man über Öko oder nicht reden.
Liebe Grüne: denkt mal einen Prozess ganz zuende, bevor ihr anfangt von öko zu quaken. vor ein paar Jahren lief das bei euch IMO auch noch ein bisschen besser.
Kommentar ansehen
12.02.2007 14:07 Uhr von nchcom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Frau Künast: vielleicht sollten Sie sich dann auch um einen Sitz im japanischen Parlament bemühen, damit Sie dem deutschen Steuerzahler nicht mehr zur Last fallen.
<br>
Ausserdem ist der Wandel der Grünen schon enorm. Erst hieß es Fahrrad und jetzt sind es jap. Autos ???
Kommentar ansehen
12.02.2007 14:23 Uhr von Kirifee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds O.K. Also hab zwar noch , kein eigenes Auto. Aber hatte eh
vor mir zum Geburtstags selbst ein Japanisches zuschenken
:D



Aber ich find die "bitte" garnicht verkehrt. Man MUSS Konzernen
in den "Arsch" Treten und ihnen zeigen das sie was ändern
sollen. Von alleine machen die nähmlich fast NICHTS.
Und wenn man an seine Kinder und deren Kinderdenkt
und dennoch nicht aufs Autoverzichten will holt man sich
ein Toyota oder so und wenn dann die Einkaufszahlen
sinken werden sich die Deutschen Autokonzerne mal
was überlegen. Vorher nicht es seidden sie MÜSSEN .
Aber der Staat will ja noch nicht sooo viel vorschreiben.

Da hesst es in Deutschland immer "Hey kommt senkt
mal bis 2008 bitte denn CO² ausstoß auf 140g". Die
Unternehmen , "Ja klar wir schauen mal". Nun sagt die
EU Das es auf 120g gesengt werden soll. Die deutschen
Konzerne hatten sich schon ausreden einfalllen lassen
warum sie die 140g nicht schaffen und dank der Lobbyisten
sagen die Deutschenpolitker auch "Oh 120g hmmm das
ist aber schwer last uns lieber 130g nehm oder besser
135g ja? Muss ihnen ja mehr zeit geben die Erde zuvernichten"
Kommentar ansehen
12.02.2007 14:23 Uhr von ZDRAVKO-1957
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll der Blödsinn! Klimawandel ist doch o.k.! Ich finde es einfach schön wenn es im Winter nicht schneit und wir im Sommer viele Sonnentage haben!

Wer im Winter Schnee mag um im Sommer Regen der/die kann doch in den Norden Europas auswandern!


"Hoch lebe der Klimawandel"
"Allzeit sonnenschein und warmes Wetter in Deutschland"
hi hi hi
Kommentar ansehen
12.02.2007 14:46 Uhr von Kachido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja auf der einen Seite den Amis vorwerfen nicht am Kyoto Protokoll teilzunehmen und auf der anderen Seite eine Industrie bevorzugen, welche sich nichtmal an eigene Selbstverpflichtungen hält. (140g CO2 bisd 2008). Wenn die Industrie alles blockt und auf Ihre Lobby vertraut -> geschieht ihnen recht.
Kommentar ansehen
12.02.2007 14:58 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber selbst nen gepanzerten Mercedes fahren. Unsere hochrangingen Politiker fahren meines Wissens nach alle deutsche Marken (bzw lassen sich mit deutschen Marken rumfahren) einige davon sind durch die Panzerung gleich noch 3 mal so schwer und brauchen noch größere Motoren um 4 Tonnen wegzubewegen.
Kommentar ansehen
12.02.2007 15:24 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lucky: Stimmt. Bei solchen "Ergüßen" weiß man auch, warum die Herrschaften meinen, sich in einem gepanzerten Fahrzeug herumfahren zu müssen.
Kommentar ansehen
12.02.2007 15:39 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: "Kauft alle japanische Umweltautos" sprach Fr. Künast und stieg danach in ihren steuerbefreiten Mercedes Benz S-Klasse Dienstwagen um damit zum nächsten Klo zu fahren und noch ne Schachtel Zigaretten an der Kioskecke zu erwerben.

Mich kotzt die Doppelzüngigkeit und Heuchelei der Grünen an, verbunden mit ihrem Drang, der deutschen Wirtschaft, wo es nur geht, zu schaden und offen Arbeitsplätze zu riskieren!
Kommentar ansehen
12.02.2007 15:42 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Hybrid-Wagen sind ja auch alle so "günstig"!

Die Künast spinnt doch!
Kommentar ansehen
12.02.2007 15:55 Uhr von dakotafanningfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loooooooool: und dann rumheulen weil die firmen arbeitsplätze abbauen und die wirtschaft nicht in schwung kommt :)
Kommentar ansehen
12.02.2007 15:56 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blabla: Mal wieder nicht nachgedacht ?
Dank Euro und Mehrwertst. Erhöhung haben die deutschen kein Geld sich ein neues Auto zu kaufen.
Nur weil ihr ein Autotyp gefällt heisst das noch lange nicht das alle Leute das auch gefällt.
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:03 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zdravko so einen dummen kommentar, sollte der ernst gemeint sein, habe ich schon lange nicht mehr gelesen....
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:05 Uhr von Verteidiger Wiens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelmoral: Unter Rot-Grün ist sowohl der Fuhrpark als auch auch die PS Zahl der Dienstfahrzeuge um 70% gestiegen.

Und wie und vor allem mit welchen Fahrzeugen kommen Frau Künast und Konsorten wohl täglich ins Parlament und in die zahlreichen Fernsehsendungen?

Früher hiess es " Deutsche kauft nicht bei Juden! "
j
etzt schon

" Deutsche kauft nicht bei Deutschen! " ^^
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:14 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seh ich leider auch so: Wo ist das Land was in allem bzw. vielen Mal Vorreiter war. Und nicht nur Toyota, sondern es gibt da noch die anderen z.B. Perendev, die auch gemieden werden, sondern sogar von Deutschen Morddrohungen erhalten hat, wenn er sein Motor in Deutschland vorstellt, aber nicht nur er, glaube die Presse auch, denn bis auf RTL vor zig Jahren hat noch nie jemand irgendwas über ihn geschrieben, wie auch im Bundestag, wird nicht darüber gesprochen, obwohl die Seite oft, sehr oft von dort aufgerufen wird. ;-) :-(

OK. Wer ist Perendev? Der Erfinder des einundzwanzigsten Jahrhunderts! Was macht er, nicht nur er, bitteschön

Wie ich schon einmal schrieb

Von Permanentmagneten und wie man damit die "Welt" dreht - drehen kann! ;-)

Kleine Erläuterung
Die Magnete sind heutzutage so stark wie sie "damals" nur mit unter Strom stehenden Spulen waren. Also unsere Elektromotoren die wir kennen. Nur eben ohne Stromzufuhr (natürlich gehört da noch ein bisschen mehr Tüftelei und Know-how zu ;-))!

Und das es funktioniert, kann man dort in den Videos sehen (zumindest, den ersten zweien, und das Endresultat [ein ähnliches] im dritten ;-))

Magnet-Motor-Generatoren u.a. Perendev Power AG http://www.perendev-power.com/... & Video http://video.google.de/... , AKOIL http://www.heizungs-discount.de/... , Steorn http://www.factorfake.de/... & Video http://video.google.de/... , Cycclone http://cycclone.com/ JLN Labs (J. Naudin) http://www.jlnlabs.org Lutec http://www.lutec.com.au/ oder Wärmepumpe und BHKWs (Block-Heiz-Kraft-Werke) oder Elektro-Autos http://en.wikipedia.org/... , Tesla-Motors http://en.wikipedia.org/... & Video http://www.pluginamerica.com/... (als wmv), HHO-Gas http://hytechapps.com/... und, und, und... (wehe es kommt mir jetzt einer mit alles Fakes. ;-))

---------------------------------------------------------------------------

und auch an der Zufriedenheit der Kunden, auch in Deutschland. Und so funktioniert es, "wayne" die Technik interessiert.

Michael J. Brady [Mann Deutscher Erfinder]
http://www.all2know.com/... (der Artikel, der NICHT bei wikipedia.org sein darf :-()

Hoffe dein Wissensdurst ist gestillt ;-)
Ein kostenloser Service des "Auges", und das trotz der PC-GEZ-Gebühr.

Ach vergessen beim ersten Post
Zuerst auf Stern Shortnews, sogar schneller als auf http://www.perendev.com . Der Seite die sonst immer alles zuerst weis. ;-) Und ein "n" natürlich. :-(

(Nebenbei) Ja, "NICHTvergasung" sowie Unabhängigkeit bei Gas oder Stromausfall is schon was feines. *g*

Habt noch einen schönen Tag, Nacht, Klimaerwärmung, Umweltkatastrophe, Kriege (Eure Kinder auch)

Der wahre gemeine Pöbel-Aufklärer (das Auge)

---------------------------------------------------------------------------

Ja und sonst, kann ich Renate K. nur zustimmen, zum ERSTEN MAL, nur sollte sie nicht für das falsche Pferd werben, sondern direkt auf die Richtigen, die einen eben von dem ganzen Dreck befreien, also wie ich noch nie schrieb; Ja wie wäre es wenn dafür gesorgt wird, dass alternativen gefördert werden (z.B. Finanziell) oder gar nur mal in den Bundestag einbracht werden, das würde ja schon mal reichen für den "neuen" Anfang. Damit wir endlich unabhängig werden und auch die Öl-Kriege - Ressourcen-Kriege so nicht mehr unterstützen, und der popligen Umwelt tut es auch noch besser.

Ja, Unabhängigkeit bei Gas oder Stromausfall is schon was Feines. *g*

Habt noch einen schönen Tag, Nacht, Klimaerwärmung, Umweltkatastrophe, Kriege (Eure Kinder auch)

Der einzige und wahre gemeine Pöbel-Aufklärer, mit der einzig wahren Deutschland-Wette.

http://deutschland-wette.ch.vu/
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:30 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach vergessen: Startseite aufrufen http://www.perendev-power.com (unten mitte-rechts, ganz versteckt ;-))
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:36 Uhr von Schäff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr geschickt: Ach Leute, regt euch mal ab.

Da auch den Grünen daran gelegen sein muss Arbeitsplätze in D zu erhalten, bzw. zu schaffen, scheint mir ihre Aufforderung in erster Linie darin zu bestehen, die deutschen Fahrzeugbauer auf diese drastische Art zum Bau von umweltfreundlichen, spritsparenden Fahrzeugen zu animieren.

Und ich denke, die deutschen Hersteller haben auch verstanden:
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:42 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frau Künast, bitte Hirn einschalten: Wer zahlt denn durch Steuern die Diäten der Politiker ? Kein Deutsches Auto heisst weniger arbeit für unsere Automobilhersteller -> weniger Arbeit -> Weniger Steuereinnahmen...
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:53 Uhr von Razorback2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Frau Renate Künast ein funktionierendes Gehirn besitzen würde, zumindest eines, dessen Funktionen zumindest auf dem technischen Zweig nicht stark eingeschränkt wären, würde sie solch einen Mist nicht von sich geben. Hybrid = 2 Energiequellen. Die eine Quelle ist Benzin, die andere ist meist Wasserstoff. Nur sollte sich Frau Künast mal vor Auge führen aus was Wasserstoff entsteht: Nämlich aus der Elektrolyse von Wasser. Nur dazu braucht man Strom. Und woher kommt der? Aus AKWs, die man überall abschaffen will oder aus Kohlekraftwerken, die CO2 erzeugen ;) Also hat man kein Problem beseitigt, sondern den Erzeugungsort der Schadstoffe umgelagert.

Wie konnte man denn auch zur Annahme gelangen, von einer Abgeordneten oder Politikerin kommen vertretbare Argumentationen oder plausible Lösungsvorschläge? Der Grund des Daseins der Politik ist doch eher dahingehend zu suchen, in welcher Weise man möglichst effektiv sein Volk schröpft.

Logisches Denken und Anpassung an die Gegebenheiten sowie perfektion schreibt jedes Berufsziel vor, außer das Ziel des Politikers...
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:59 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
El Salvas: " Frau Künast, bitte Hirn einschalten"

Guck mal aus dem Fenster wenn Du keinen Kopf hast!

Die Künast soll mit ihr Einkommen garantieren (und nicht nach Politikerart) lügen, dann kann ich mir auchc so einen teuren Japaner leisten!

Ich muß nur das zusammenrechnen, was ich inzwischen auf allgemeinen Wunsch der Grünen als Öko-Zuschlag für Strom, Gas und Sprit zahlen muß, um Wutanafälle zu bekommen.

Wenn ich gerade mal wieder so einen Anfall habe, schickt mir die Dame mal vorbei, dann vergesse ich bestimmt, wie man Damen behandelt!
Kommentar ansehen
12.02.2007 17:14 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Auto fährt auch ohne Wald was jucken mich die Grünen!!!
Kommentar ansehen
12.02.2007 17:31 Uhr von jauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
borgir: das sehe ich aber ganz anders!
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:04 Uhr von md.geist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: so ein Mist kann nur von den Grünen kommen! Kaum nicht mehr an der Macht kommt nur noch Müll.Naja als sie an der Macht waren war´s ja auch nich besser.
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:28 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ razorback: hybrid hat null mit wasserstoff zu tun, dass nur nebenbei.

@ die anderen meckerer:

ihr checkt leider nicht, was frau künast meint, und vor allem wen sie damit anspricht. aber immer schön das maul aufreissen und auf den grünen rum hacken.
Kommentar ansehen
12.02.2007 18:44 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frau Künast: wäre gut beraten gewesen, ihre Forderung in ein anderes Wortgewand zu verpacken.
Gleich den Kauf japanischer Autos einzufordern, ist ein Schritt zuviel des Guten.
Vielmehr sollte sie in einer Autobaunation (VW, DaimlerChrysler, BMW, Porsche.....) die Hersteller zu umweltgerechterer Bauweise auffordern.

So gewinnt der unbedarfte Leser den Eindruck, Frau Künast spricht sich gegen den Wirtschaftsstandort Deutschland aus. Damit erreicht jedoch gar nichts. Weder motiviert sie damit die deutschen Autobauer umweltgerechtere Modelle zu entwickeln, noch nützt sie dem Automobilstandort Deutschland.

Pauschal und etwas volkstümlicher hat dies "El Salvas" bereits auf den Punkt gebracht. Allerdings glaube ich schon, dass Frau Künast ihr Hirn beim Reden benutzt. Möglicherweise war sie einfach nur falsch beraten.....;-))

Refresh |<-- <-   1-25/64   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?