12.02.07 11:12 Uhr
 184
 

Ölpreis gibt nach: 59-US-Dollar-Marke hält

Der Ölpreis hat heute Morgen im asiatischen Handel nachgegeben, doch die 59-US-Dollar-Marke hat gehalten. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate 59,35 (Freitagabend: 59,89) US-Dollar.

Marktteilnehmer gehen davon aus, dass der Ölpreis jedoch weiter steigen wird. Infolge der eisigen Temperaturen in den USA ist dort die Heizölnachfrage stark angestiegen, dies sorgt für die Unterstützung des Ölkurses.

Auch die OPEC-Förderkürzung, seit Anfang des Monats werden 500.000 Barrel weniger Öl aus der Erde geholt, unterstützt ebenfalls den Ölpreis. Zuletzt hatte die OPEC ihre Förderung Anfang November 2006 um 1,2 Millionen Barrel gedrosselt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Marke, Ölpreis
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?