12.02.07 09:37 Uhr
 406
 

Portugal stimmt für Änderungen im Abtreibungsrecht

Am gestrigen Sonntag hat sich die Bevölkerung Portugals in einer Volksabstimmung für Änderungen im Abtreibungsrecht entschieden. Knapp 60 Prozent der Wähler hatten sich dafür entschieden.

Allerdings ist die Regierung an dieses Wählervotum rechtlich nicht gebunden. Dafür hätten mindestens 50 Prozent der Wahlberechtigten zur Wahl gehen müssen. Allerdings lag die Wahlbeteiligung bei knapp 40 Prozent.

Allerdings hat die Regierung bereits angekündigt, den Wählerwillen zu akzeptieren. In Portugal gilt derzeit noch eines der härtesten Abtreibungsgesetze.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Portugal, Änderung, Abtreibung
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Finanzministerium: Geschachere um Wolfgang Schäubles Ministerposten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2007 13:27 Uhr von 360n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allerdings? Ich wollte allerdings mal sagen, dass du das Wort "allerdings" allerdings ein wenig zu oft benutzt. :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?