12.02.07 09:17 Uhr
 92
 

Fußball/Spanien: Der FC Barcelona baut Vorsprung in der Tabelle aus

Barcelona: Der FC Barcelona gewann am Sonntag das Heimspiel gegen Racing Santander mit 2:0 (0:0). Auf drei Punkte baute so Barcelona den Vorsprung in der Tabelle als Spitzenreiter aus.

Barcelonas Torwart Victor Valdes hielt in der 24. Minute einen Foulelfmeter, der von Ezequiel Garay geschossen wurde. Ronaldinho traf per Freistoß in der 51. Minute zum 1:0 und sorgte in der 67. Minute auch für den Endstand.

Der FC Sevilla spielte gegen Real Betis 0:0 und ist mit drei Punkten Rückstand auf Barcelona Tabellenzweiter. Getafe, trainiert von Bernd Schuster, gewann gegen Valencia mit 3:0 (0:0).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spanien, Barcelona, FC Barcelona, Tabelle
Quelle: www.sportbild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ousmane Dembélé soll auf Anweisung von FC Barcelona streiken
Fußball: Neymar besteht auf 26-Millionen-Euro-Prämie von FC Barcelona
Fußball: Neymar bezahlte 222 Millionen Euro Ablöse an FC Barcelona selbst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2007 02:33 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Barcelona kann sich wirklich glücklich schätzen, einen Ronaldinho in seinen Reihen zu haben. Getafe dafür, dass ein Bernd Schuster als Trainer fungiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ousmane Dembélé soll auf Anweisung von FC Barcelona streiken
Fußball: Neymar besteht auf 26-Millionen-Euro-Prämie von FC Barcelona
Fußball: Neymar bezahlte 222 Millionen Euro Ablöse an FC Barcelona selbst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?