12.02.07 08:31 Uhr
 1.054
 

Pünktlich zum Valentinstag: In Manchester gibt es Viagra ohne Rezept

Die britische Apothekenkette Boots wird in einem Modellversuch im englischen Manchester in drei ihrer Filialen die Erektionshilfe Viagra auch ohne die Vorlage eines Rezepts verkaufen.

Männer zwischen 30 und 65 Jahren können ab dem 14. Februar dann für umgerechnet etwa 76 Euro vier Pillen erwerben, wenn sie vorher mit dem Apotheker die Nebenwirkungen (Bluthochdruck, Cholesterin usw.) besprechen.

Kommt ein Patient zum zweiten Mal mit dem Wunsch nach Viagra in die Apotheke, soll er allerdings zum Arzt geschickt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Manchester, Viagra, Rezept
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2007 22:42 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob gerade dieses Medikament für so einen Versuch geeignet ist, glaube ich eher nicht. Wenn der "Hänger" einen dauerhaften Grund hat, sollte man ihn besser rausfinden.
Kommentar ansehen
12.02.2007 13:26 Uhr von DobbyDumm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zeitpunkt: Sex am Valentinstag für alle, oder wie soll man diesen besonderen Tag des Starts des Versuchs sonst deuten?
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:15 Uhr von borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
viagra: ist kein so ungefährlichers medikament.....sollte ja auch mal ein herzmittel werden...unverantwortlich, finde ich....werden die ambulanzen in den krankenhäusern mit priapismus-patienten überhäuft...
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:56 Uhr von urxl
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@borgir: Da muss ich dir Recht geben. Gut, dass in Deutschland da härtere Verschreibungspflichten greifen.
Kommentar ansehen
13.02.2007 19:36 Uhr von marshaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
trotzdem: werden sie nicht viel verkaufen...da wurde eine kleinigkeit vergessen
man muss vorher ein formular ausfuellen das man dem apotheker bzw in diesem fall boots abgibt und der arzt gleichzeitig infoormiert wird....
Kommentar ansehen
04.03.2007 23:03 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht ohne Grund sind diese: Mittel rezeptpflichtig ( in der Türkei weiß ich devinitiv
ist das nicht der Fall), weil dort die bei uns rezptpfl.
Medikamente fast ausnahmslos frei käuflich sind.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?