11.02.07 19:43 Uhr
 5.008
 

Schwarzes Loch der Milchstraße als "ultimativer" Teilchenbeschleuniger

David Ballantyne von der University of Arizona in Tucson und sein Team beschäftigten sich in einer neuen Studie mit dem Ursprung der Gamma-Strahlen, die das HESS-Teleskop, Namibia, bereits in das Zentrum der Milchstraße verfolgen konnte.

Ihrer These nach ist das supermassive Schwarze Loch im Zentrum der Galaxie für diese Strahlungen verantwortlich, genauer: magnetische Felder in seinem Umfeld. Der Bereich funktioniert demzufolge wie ein "ultimativer" Teilchenbeschleuniger.

Die Protonen der Strahlung stammen aus dem Schwarzen Loch und werden durch die damit verbundenen Magnetfelder auf immer höhere Geschwindigkeiten beschleunigt. Auch Gammastrahlen-Forscher David Kieda hält dies für eine plausible Erklärung.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schwarz, Loch, Milch, Schwarzes Loch, Milchstraße, Teilchen, Teilchenbeschleuniger
Quelle: space.newscientist.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2007 19:48 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre doch: für den Experten Däniken von Vorteil, dann könnte er mal zum Stern Pluto oder in andere Universen
wie heute schon in SSN berichtet, düsen...
Kommentar ansehen
11.02.2007 21:22 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wort ultimativ bringt natürlich Tonnen von Seriosität ins Spiel..
Kommentar ansehen
11.02.2007 22:10 Uhr von soku
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Stern Pluto, ja nee is klar ^^
Kommentar ansehen
11.02.2007 22:21 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soku: Meines bescheiden Wissensstand zur Folge,
wurde der Pluto aus dem "Planetensystem" herausgenommen.
Für mich ist er jetzt halt ein Stern....
Kommentar ansehen
11.02.2007 22:37 Uhr von artim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: hasst du schonmal gut erkannt das pluto kein planet mehr ist. das wurde gemacht weil man den pluto für zu klein hält. jez mal schnell zu wiki und schaun was einen stern ausmacht ! je kleiner desto stern
Kommentar ansehen
12.02.2007 12:11 Uhr von DonJuandeMatze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt: müssen wir nur noch das Stargate finden und ausgraben und dann kann die Reise ja los gehen. bin gespannt wann die ersten grundstücke auf irgenwelchen planten der anderen Universen zum Verkauf stehen würd mir schon gern ein häuschen auf LX32078 kaufen. soll recht schön sein dort
Kommentar ansehen
12.02.2007 15:55 Uhr von il_ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine Rede: meine Rede: wir müssen uns mit den schwächlichen Eenergien des CERN begnügen und kommen nur mehr theoretisch bis zum Axion und einer vereinheitlichten Supergravitation. Für die astrophysikalische Beobachtung snd wir zuweit weg vom schwarzen Loch und können deshalb unsere TOE nicht so weit entwickeln, dass wir Schleichwege zur überlichtgeschwindigkeit finden können. Das bedeutet dass eine Intellegenz vergleichbar mit uns die ca 15000 Lichtjahre näher am schwarzen Loch existiert (und trotzdem noch kein Strahlungsproblem hat) aufgrund wesentlich besserer Beobachtungsmöglichkeiten mit grösserer Wahrscheinlichkeit den Schleichweg zur Ueberlichtgeschwindigkeit finden kann. Somit kommen unsere grünen Männchen vom Zentrum der Galaxis.
Das andere ist dass wir endlich auf dem Mond eine hochgerüstete astrophysikalsiche Beobachtung mit einer Kapazität 50 malso gross wie alles irdische brauchen. Aber ich weiss ja, dass die Leute lieber für Krieg und Grüne Geld abdrücken.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?