11.02.07 17:05 Uhr
 612
 

Neuer Höhepunkt der Arbeit von "Ulysses": Dritter Flug über Südpol der Sonne

Seit 1990 ist die Sonde Ulysses in unserem System unterwegs, ihr Auftrag ist die Erforschung der Sonne. Die ursprüngliche Planung der Missionsdauer wurde von den Teams der ESA und NASA auf fünf Jahre angesetzt.

Wie von den verantwortlichen Wissenschaftlern gemeldet wurde, errang das Projekt einen weiteren großen Erfolg bereits am vergangenen Mittwoch: Sie passierte den Südpol unserer Sonne nunmehr zum dritten Mal.

"Ulysses" und ihre Geräte funktionieren nach wie vor einwandfrei, der Einsatz wird aber zunehmend schwieriger: Die Sonde arbeitet mit einem thermonuklearen Generator zur Stromerzeugung, dessen Leistungsfähigkeit sich immer mehr reduziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Neuer, Arbeit, Sonne, Flug, Höhepunkt, Südpol
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2007 19:12 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest diese Sonde schaft den Atomaustieg: rechtzeitig! :-)
Kommentar ansehen
11.02.2007 19:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde unter dem: Aspekt der Wissenschaft schon sagen, tolle Leistung, bloss was bringt es für die allgemeine Menschheit ??
Kommentar ansehen
11.02.2007 20:11 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie definiert man bitteschön: den Südpol der Sonne? Dürfte doch wegen nicht gegebener Landschaftlicher Merkmale recht schwer sein!
Kommentar ansehen
11.02.2007 22:23 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottonilli ist doch klar - schmelzende Eiskappe :)
Kommentar ansehen
11.02.2007 23:42 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottonilli: ich würd da ganz wage in richtung magnetfeld deuten ;-)
Kommentar ansehen
11.02.2007 23:48 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: das mit dem magnetfeld war leider ne ziemlich wacklige aussage sry^^ ist mir grad eingefallen, dass nach einem sonnenfleckenzyklus von 11 jahren, die pole ja getauscht sind. nichts desto trotz hat die sonne ja eine rotationsachse, die zu unserer fast parallel ist, also nennt man einfach das südpol, was von uns aus der unterste teil der sonne ist XD
Kommentar ansehen
12.02.2007 03:11 Uhr von Mirko84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur nützlichkeit: also zur nützlichkeit solcher sonden brauch ich in unsere hochtechnisierten welt nur sagen,dass die erforschung wegen sonnenstürmen und deren verherrender auswirkung auf satelliten oder sogar stromnetze(wie damals der zusammenbruch in kanada und nord usa) wichtig ist.

und der südpol ist wirklich auch der magnetsüdpol,auch wenn dieser sich ändert,macht der irdische ja auch aber bloß vieeeeel vieeeeel langsamer
Kommentar ansehen
18.02.2007 22:48 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon beeindruckend, dass Ulysses mit seiner "steinzeitlichen" und veralteten Technik noch so gut funktioniert....

leider wird in einigen Jahren kein Strom mehr zur Verfügung stehen, und dann verschwindet die Sonde für immer in den Weiten des Weltalls:-(

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?