11.02.07 13:59 Uhr
 1.019
 

Verkehrsunfall zwischen Neupoderschau und Altpoderschau - Fahrer tot

In der Nacht zum Sonntag starb ein 42-jähriger PKW-Fahrer auf der Strecke zwischen Neupoderschau und Altpoderschau (Landkreis Altenburger Land).

Der Fahrer soll mit seinem PKW aus noch unbekannter Ursache bei Schneematsch von der Landstraße abgekommen sein, berichtet das Lagezentrum des Innenministeriums in Erfurt.

Weiter wird berichtet, dass er zuerst in den linken Straßengraben hineinfuhr. Von dort schleuderte das Fahrzeug in den rechten Straßengraben, wo es dann zum Stehen kam. Der 42-jährige Fahrzeugführer starb am Unfallort.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Fahrer, Verkehr, Verkehrsunfall
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2007 14:38 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der arme Kerl ist tot Tot ist das Adjektiv, und, ich weiss, ich hätte ja nicht klicken brauchen, aber was ist so besonders an diesem Verkehrsunfall?
2005 gabs in Deutschland 2,25 Millionen
Kommentar ansehen
11.02.2007 14:41 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tichondrius: frag uns was leichteres =/

es is kein brennpunkt.. nichts "besonderes", auch wenn das nun pietätlos klingen mag...
Kommentar ansehen
11.02.2007 14:56 Uhr von Ollie1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lokalzeitung klingt wie ein Artikel aus ner Lokalzeitung.
Kommentar ansehen
11.02.2007 15:27 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Namen gibt´s Altpoderschau, Neupoderschau... hört sich schon anders an als.... Bonn ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?