11.02.07 14:40 Uhr
 1.349
 

Durch WM: Babyboom in Deutschland

Auch wenn es erst in ein paar Monaten die endgültigen Zahlen gibt, wird davon ausgegangen, dass durch die WM ein Babyboom entstanden ist.

Laut der Geburtsklinik in Kassel seien die Geburtsvorbereitungskurse übervoll. Auch in anderen Kliniken sind diese Kurse überfüllt.

Hauptsächlich werden die "WM-Babys" Ende Februar und im März auf die Welt kommen. Es wird davon ausgegangen, dass bis zu 15 Prozent mehr Kinder geboren werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, WM
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Syndrom: Nach Nasen-OP kann Schottin nicht mehr urinieren
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2007 15:06 Uhr von fruchteis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht: Wo soll da der Zusammenhang sein? Da dürfte es ja eher weniger Geburten geben, wenn die Männer auf der Fanmeile und in den Stadien rumsprangen und mit den Kumpels gefeiert haben. Ich denke eher, der Baby-Boom kommt durch den schönen Sommer.
Kommentar ansehen
11.02.2007 15:32 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geil! >>Wo soll da der Zusammenhang sein? Da dürfte es ja eher weniger Geburten geben, wenn die Männer auf der Fanmeile und in den Stadien rumsprangen und mit den Kumpels gefeiert haben. >>

Und was kommt nach dem Stadionbesuch und der Feier?

>>Ich denke eher, der Baby-Boom kommt durch den schönen Sommer.>>

Und warum war der Sommer für Deutschland so schön?

Das ist natürlich ein toller Zusammenhang. Vielleicht füllt die Handball-WM auch ein paar Kreißsäle und überbrückt bis zur EM :-) .
Kommentar ansehen
11.02.2007 15:44 Uhr von fruchteis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl kaum: Nach Stadionbesuch und Feier ham die doch eher im Koma gelegen, als dass sich da im Bett noch was gerührt hätte. Und der schöne Sommer kam ja wohl eher durchs Wetter als durch die WM.

Was ich noch als Argument gelten lassen würde, ist der wirtschaftliche Aufschwung. Etliche Zehntausende sind wieder in einen Job vermittelt worden und haben sich gesagt: So, jetzt kömmer unseren Traum vom Kind verwirklichen. Oder: Das Elterngeld wird eingeführt, jetzt lohnt sichs wieder, für ein Kind zu Hause zu bleiben. Aber ich denke, dass solche Wirkungen trotzdem länger brauchen. Also dass das die WM war, halte ich jedenfalls für ein Gerücht und sehr weit hergeholt.
Kommentar ansehen
11.02.2007 16:12 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fruchteis: >>Nach Stadionbesuch und Feier ham die doch eher im Koma gelegen, als dass sich da im Bett noch was gerührt hätte. >>

Das gilt aber net für alle ;-) .

>>Und der schöne Sommer kam ja wohl eher durchs Wetter als durch die WM.>>

Wieso gab´s dann keinen Babyboom im Jahrhundertsommer 2003?

>>Was ich noch als Argument gelten lassen würde, ist der wirtschaftliche Aufschwung. Etliche Zehntausende sind wieder in einen Job vermittelt worden und haben sich gesagt: So, jetzt kömmer unseren Traum vom Kind verwirklichen. >>

Ja, da könnte in der Tat was dran sein. Aber der wirtschaftliche Aufschwung war durch die WM gefühlt. Jeder hatte im Vorfeld eine große Erwartungshaltung. Würde in diesem Jahr ein Wachstum von 4,5% erzielt (was natürlich nicht der Fall ist), ich tippe darauf, daß es keinen solchen Babyboom mit sich bringen würde. Das Volk brauchte den Zusammenhang WM-Wirtschaftsaufschwung, um diesen überhaupt zu spüren.

>>Oder: Das Elterngeld wird eingeführt, jetzt lohnt sichs wieder, für ein Kind zu Hause zu bleiben. Aber ich denke, dass solche Wirkungen trotzdem länger brauchen.>>

Auch das Elterngeld kann da mit reingespielt haben, stimmt schon. Aber es erklärt nicht, wieso ausgerechnet in den Sommermonaten zur WM so ein Boom ausgelöst wurde.

>>Also dass das die WM war, halte ich jedenfalls für ein Gerücht und sehr weit hergeholt.>>

Ich überhaupt nicht. Der römische Dichter Juvenal wußte jedenfalls einen Zusammenhang zwischen Politik und einer bestimmten Lustbefriedigung des Volkes herzustellen.
Kommentar ansehen
11.02.2007 16:16 Uhr von George Taylor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm: Die Leute beim PV und in den Stadien bilden wohl einen eher kleinen Teil. Der Rest war daheim vor der Glotze _zusammen_ und eben nicht irgendwo unterwegs. Gab halt mal was, was Männlein und Weibchen gemeinsam geschaut haben.

Das und die schönen Sommertage während der WM wären ein Grund.
Kommentar ansehen
11.02.2007 16:45 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Diese Fälle mag es geben, wo beide fußballinteressiert sind und gemeinsam vor der Glotze gesessen haben. Aber das dürfte eher die Ausnahme sein. Meistens werden sich die Frauen zur Freundin verdrückt haben, wenn der Mann alleine oder mit seinen Kumpels vor der Glotze hing, wenn er schon nicht zur Fanmeile oder zum Spiel gehen konnte/wollte.
Kommentar ansehen
11.02.2007 17:24 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NEIN :D: der grund:

die frau musste eine alternative zum fussball bieten. ;)


immerhin wurde die frau bei der WM zu "nebensache" :P
Kommentar ansehen
11.02.2007 17:38 Uhr von la_frog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die wahren Gründe für den Babyboom: 1. Während die Männer beim PV waren haben die Frauen dem GV gefröhnt. Nirgendwo stand auch nur ein Wort von ehelichen Kindern. Briefträger und desinteressierte Nachbarn haben die Gunst der Stunde genutzt.

2. Es bekommen nur Fußballmuffel Kinder, die wiederum haben das allgemeine Geschrei, Gehupe und Feiern genutzt um akustisch unauffällig den Akt der Liebe mehrmals am Tag zu vollziehen. Ausrufe wie "Er ist drin" , "Volltreffer" oder "Halbzeit" fallen in dieser Zeit keinem Nachbarn auf.

3. Der Andrang an ausländischen Gästen hat die deutsche Frauenwelt dazu inspiriert ihre Gastfreundschaft zu zeigen. Getreu dem Wurstwerbespot haben sie sich dann eben das Beste aus Mexico, England, Brasilien oder auch dem Iran "einverleibt".


Also kein Wunder das mit den vielen Kindern....


Beste Grüße

la_frog
Kommentar ansehen
11.02.2007 20:33 Uhr von bro37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen: Ich denke die Ursache für den Babyboom liegt irgendwo zwischen Fußball-WM, Super-Sommer und Wirtschaftsaufschwung. Insgesamt sollten wir aber froh über diese positive Nachricht sein.
Kommentar ansehen
12.02.2007 11:01 Uhr von different
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann schon sein: dass die leute wegen der wm mehr sex hatten. aber das allein erklärt ja nicht warum mehr babys geboren werden. oder ist die wm auch schuld daran, dass die leute weniger verhütet haben. also dass die 15 % der zusätzlichen babys ungewollt sind glaube ich nicht. da glaub ich schon eher, dass wirtschaftsaufschwung und elterngeld der grund sind.
Kommentar ansehen
12.02.2007 11:31 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fruchteis: Sach mal in welchem Land wohnst du, doch nich in Deutschland, oder? Wenn ja, dann wüsstest du doch, dass sich bei der WM fast alle Frauen für Fussball interressiert haben. Und danach ging dann auch einiges, kann ich mir schon vorstellen, dass da ein paar Braten reingeschoben wurden.
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:10 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird davon ausgegangen: Warum sollte auch nur irgendeine WM Schuld für einen "Babyboom" sein.
Der letzte Sommer war überdurchschnittlich warm, zu warm.
Das da die Libido bei vielen verrückt gespielt hat ist wohl der wahre Grund.
Kommentar ansehen
12.02.2007 16:20 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich: eine logische schlussfolgerung....viel feiern...viel alkohol....viel poppen....
Kommentar ansehen
12.02.2007 22:57 Uhr von Kei82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aguirre, warum so pessimistisch? Freut euch doch einfch darauf, dass es wieder ein paar Babies mehr werden! Vielleicht wanderen sie ja dann aus. Oder die Älteren wandern ab. Egal.

Aber zum Thema, da ja viele Frauen auch auf den Public Viewings waren, kann es schon des öfteren zu heißen Anbaggereien gekommen sein. Warum sollte daraus nicht was entstanden sein?
Warum allerdings auf so breiter Fläche die Verhütung versagt hat, dass bleibt jedermanns Vorstellungskraft überlassen.
Kommentar ansehen
13.02.2007 18:27 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@la_frog das ist doch mal eine durchdachte wissenschaftlich fundierte Begründung *ROFL*

Kommentar ansehen
13.02.2007 19:22 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wurde wohl jeder sieg der deutschen erfolgreich gefeiert....und das mit guten ergebnis.......
Kommentar ansehen
13.02.2007 21:51 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch - kann ich irgendwie nicht nachvollziehen..... anstatt ficki ficki zu machen, hab ich lieber jeden Tag Fußball geschaut..... so wie viele andere auch (ich erinnere an diverse Traumquoten von bis zu 20 Mio Fernsehzuschauer pro Spiel)....

wieso also grade zu diesem Zeitpunkt der Baby-Boom?!? Da hätte ich eher mit einem leichten Rückgang der Geburtenrate gerechnet!
Kommentar ansehen
14.02.2007 10:34 Uhr von falkz20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ la_frog: sehr geil ;)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?