10.02.07 16:46 Uhr
 225
 

Winterkorn will bei VW höhere Rentabilität als Toyota erreichen

Der "Süddeutschen Zeitung" sagte der Chef des VW-Konzerns, Martin Winterkorn, dass VW rentabler werden wird, als Toyota.

Weiter sagte Winterkorn, dass die Produktivität so stark und schnell gesteigert werden soll, wie es noch nie der Fall war. Zudem sollen neue Modelle veröffentlicht werden.

Durch den schwachen Yen kann Toyota, laut Winterkorn, zudem seine PKW günstiger anbieten.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW, Winter, Toyota
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2007 11:05 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten die bei VW erstmal anfangen, die Qualität auf Toyota Niveau zu bringen, bevor sie an Rentabilität denken. Ach nee, Großindustrie und Aktiengesellschaft, da zählt ja nur die nächste Dividende. Alles andere ist egal. Also doch nur Rentabilität.....
Kommentar ansehen
11.02.2007 11:32 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar! Löhne runter und Preise rauf!

"Unsere" (nicht meine) Lobby-Regierung wird dasd schon stützen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten
Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Ex-Angeklagter fordert 410.000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?