10.02.07 16:42 Uhr
 927
 

Türkei: 565 Kilogramm Heroin in Pizzaschachteln entdeckt

Einen großen Erfolg hat der türkische Zoll bei der Drogenfahndung zu vermelden.

An der Grenze der Türkei zu Bulgarien wurden in einem Lkw in Pizzaschachteln 565 Kilogramm Heroin mit einem Wert von rund 23 Millionen Euro entdeckt. Der Lkw war in Richtung Niederlande unterwegs.

Im Anschluss konnten 14 Personen dingfest gemacht werden.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Entdeckung, Türke, Kilogramm, Heroin, Pizza
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2007 16:37 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nicht zu fassen, wie groß dieser Drogen-Sumpf eigentlich sein muss. 565 Kilogramm Heroin auf "einen Streich" zu beschlagnahmen, ist wirklich ein großer Erfolg gegen diesen Sumpf. :-((
Kommentar ansehen
10.02.2007 17:04 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bleibt nur die Frage von wo das alles kommt.... neulich hat ja Frankreich Bilder veröffentlicht, wo die PKK solche Waren in die Türkei über die Berge usw hineinschmuggeln...


Mfg Yuno
Kommentar ansehen
10.02.2007 17:25 Uhr von xbarisx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PKK??? @Yuno

Wann soll das gewesen sein mir ist noch kein Bericht bekannt wo auch nur ansatz weisse sowas bewiesen wurde und diese angeblichen Bilder kann man gut faken denn die Türkische Regierung könnte spielent diese Farmen ausmachen und vernichten. Auserdem sieht es eher so aus das die hohen Millitärs in der Türkei den Drogenhandel vorrantreiben und daher auch kein interesse an dem ende des Kurden Problems haben, denn dann würde ihre Geschäfte auch zu ende sein.
Kommentar ansehen
10.02.2007 19:41 Uhr von Soultrader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
565 kg erscheint schon viel, aber umgerechnet auf die ganzen Abhängigen doch nicht so viel und zudem, wenn es Abhängige gibt muß ja auch der Stoff da sein um sie zu bedienen.Und helfen wird es nicht.Die Nachfrage steigt, das Angebot ist klein, das treibt nur die Preise in die Höhe.Und den Armen Abhängigen bleibt nichts anderes übrig als die Suppe auszulöffeln und die höheren Preise zu zahlen oder den noch mehr verdreckten Stoff für den alten Preis zu kaufen.So hilft die Prohibition den Junkies aus der Sucht zu kommen --- guter Witz!
Kommentar ansehen
12.02.2007 11:12 Uhr von MonkeyPunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ xbarisx: [zitat]
Wann soll das gewesen sein mir ist noch kein Bericht bekannt wo auch nur ansatz weisse sowas bewiesen wurde und diese angeblichen Bilder kann man gut faken denn die Türkische Regierung könnte spielent diese Farmen ausmachen und vernichten. Auserdem sieht es eher so aus das die hohen Millitärs in der Türkei den Drogenhandel vorrantreiben und daher auch kein interesse an dem ende des Kurden Problems haben, denn dann würde ihre Geschäfte auch zu ende sein.
[/zitat]

Wann soll das gewesen sein mir ist noch kein Bericht bekannt wo auch nur ansatz weisse sowas bewiesen wurde.....

Ich stelle dir die gleiche Frage *fg
Kommentar ansehen
13.02.2007 02:22 Uhr von metin2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL Monkey: Ich dir vollkommen zustimm!!!!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?