10.02.07 15:22 Uhr
 229
 

Sicherheitskonferenz München: 17 Festnahmen und ca. 2.000 Menschen auf der Demo

Ca. 2.000 Demonstranten hatten sich heute in München eingefunden, um gegen die Sicherheitskonferenz zu protestieren. Insgesamt wurden 17 Personen unter anderem wegen des Widerstands gegen Polizeikräfte festgenommen.

Die Polizei hatte am heutigen Samstag mit nur etwa der Hälfte an Demonstranten gerechnet. Insgesamt verlief die Demo anfangs recht friedlich. Über 3.000 Polizisten waren dort im Einsatz, um für Recht und Ordnung zu sorgen.

Unter anderem waren folgende Proteste auf den Schildern zu sehen: "Sozialismus oder Barbarei" oder auch "Schluss mit Folter-Komplizenschaft - Steinmeier in den Knast" sowie "Für den Profit der Reichen gehen sie über Leichen".


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Mensch, Sicherheit, Festnahme, Demo
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2007 16:05 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Bayern: weiß man wenigstens, wie man mit solchen Demonstranten umgehen muß....
Kommentar ansehen
10.02.2007 16:30 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei: Demos sind immer ein paar Krawallmacher dabei. Anscheinend lief es ja ruhig.
Kommentar ansehen
10.02.2007 16:52 Uhr von dave1th
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
test: geplanter sicherheitsstandart?????
3 cop > 1demostrant?
Kommentar ansehen
10.02.2007 18:05 Uhr von ~domi~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dave1th: denk doch mal nach,
so ein Protestschild kann ganz schön weh tun und nicht jeder Polizist kann prügel damit ab.
Also ist 3zu1 gar nicht mal so verkehrt^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Woody Allens neuem Film gibt es eine Sexszene mit einer 15-Jährigen
"Idioten des Jahrhunderts": Männer fotografieren sich in Krokodilfalle
Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?