10.02.07 15:18 Uhr
 280
 

Köln: Unfallflucht nach Geisterfahrt

Köln meldet am heutigen Samstagmorgen einen Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten und der anschließenden Flucht des Verursachers.

Ein Geisterfahrer ist auf dem Flughafenzubringer Köln-Bonn frontal in den Gegenverkehr gefahren. Dabei stieß er mit dem 38-jährigen Fahrer des entgegenkommenden Pkw zusammen, dieser wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Geisterfahrer flüchtete zu Fuß und wird nun polizeilich gesucht.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Köln, Geist, Unfallflucht, Geisterfahrt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2007 15:04 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrerflucht gehört für mich zu den mit am schlimmsten zu begehenden Verkehrsdelikten. Das ist eine riesen Schweinerei. Wenn man einen Fehler macht, der schlimm genug ist, dann muss man dazu trotzdem stehen und sich vor allem um den/die Verletzten kümmern. *seufz*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?