10.02.07 14:39 Uhr
 494
 

Schweiz: 22-jähriger Mann erhebt Schwert gegen Polizisten

In Klingnau (Schweiz) kam es am Freitagabend zwischen einem verwirrten Mann (22) und der Polizei zu einer Auseinandersetzung.

Der Mann schlug Schaufensterscheiben ein und hatte ein Schwert in der Hand. Passanten riefen die Polizei. Beim Eintreffen der Polizei richtete der Mann das Schwert gegen einen Polizisten. Beim Freilassen des Diensthundes ließ er das Schwert fallen.

Der Mann wurde dann ohne Widerstand festgenommen und einem Psychiater vorgestellt. Ein Tatmotiv wurde bisher nicht bekannt.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Schweiz, Polizist, Schwert
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein
Ex-Wimbledon-Gewinnerin: Tennisspielerin Jana Novotna mit 49 Jahren verstorben
Baden: Elf Jahre alter Flüchtlingsjunge begeht Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2007 14:36 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ein unglaublicher Vorfall. Zum Glück, ist das für die Polizisten so glimpflich ausgegangen, denn das kann ja nun im wahrsten Sinne des Wortes wirklich mal "ins Auge gehen".
Kommentar ansehen
10.02.2007 15:04 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier in Deutschland: hätte die Polizei wohl gleich die Waffe gezückt und den mann erschossen.
Gut das es auch friedlicher ausgehen kann, mit einem Polizeihund ist nämlich auch nicht zu spassen. ;-)
Kommentar ansehen
10.02.2007 15:38 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub nicht das er gleich schießen würde. So leicht macht man sich das heue net mehr...


Mfg Yuno
Kommentar ansehen
10.02.2007 16:03 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut für den Hund, daß der Verwirrte das Schwert hat fallen lassen; schon gewagt von den Polizisten, den Hund zu riskieren....
Kommentar ansehen
10.02.2007 16:55 Uhr von ManuelDoninger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jorka: polizisten müssen hier erst laut eine warnung ausrufen, und dann einen warnschuss in die luft abgeben. erst wenn der verdächtige dann weiterhin eine gefahr für die polizisten darstellt, darf geschossen werden, und dann auch nicht gerade in den kopf

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeffrey Tambor soll zwei Transgender-Schauspielerinnen sexuell belästigt haben
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen
Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?