10.02.07 14:13 Uhr
 5.717
 

Österreich: Mutter sperrte ihre Töchter sieben Jahre ein

Die Tageszeitung "Österreich" berichtet von einem unglaublichen Fall von Freiheitsberaubung. Eine Mutter (53) soll in ihrem Haus in der Nähe von Linz ihre drei Töchter sieben Jahre im Dunkeln eingesperrt haben.

Die Kinder wurden nicht mehr zur Schule gelassen, die Glühbirnen wurden aus den Lampen geschraubt und die Gardinen zugezogen. Kontakte mit Freunden gab es nicht mehr. Angeblich unterrichtete sie ihre Kinder selbst.

Die Sprache der Mädchen ist unausgeprägt, als Spielzeug nutzten sie Mäuse. Nachbarn fiel nun auf, dass im Haus etwas nicht in Ordnung sein musste. Die Frau wurde zwischenzeitlich in Gewahrsam genommen.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Österreich, Mutter
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2007 14:05 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr merkwürdig, dass anscheinend die drei Kinder von niemandem vermisst wurden. Die Frau gehört weggesperrt, für immer.
Kommentar ansehen
10.02.2007 14:34 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähnlicher kampusch-fall?? frau kampusch wurde ja acht jahre lang eingesperrt, halt nicht von der eigenen mutter!!!
aber ist das nicht seltsam?? da hat eine story weltweit für aufsehen erregt, dann kommen noch diverse andere ähnliche fälle!! wie war das denn mit den typ in belgien, der ein kind entführt (auch) eingesperrt und vergewaltigt hat?? danach sind auch noch mehre andere fälle gekommen, aber jetzt hört man (ja gottseidank!!!) nix mehr dieser art aus belgien!!!
ist da auch die denkweise der medien schuld, die (teilweise) nur auf erfolg aus sind?? hat eine story dieser art für aufsehen gebracht, dann muss es bei ähnliche fälle auch so viel erfolg geben... und so....

aber ich muss dem autor recht geben!!!!!!!!!!!
WARUM hat diese kinder niemand vermisst?????? heutzutage gibt es zwar sehr wenig zivilcourage, aber SO wenig wieder auch nicht!!!! da gibt es doch sicher lehrer, schulfreunde, verwandte, die die kinder vermissen!!!!

aber ich finde nicht das die frau weggesperrt gehört!!! sie gehört eher in eine psychatrie eingewiesen!!! naja aber die kinder sollte man trotzdem vor der mutter schützen!!!!
Kommentar ansehen
10.02.2007 14:38 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die mutter in die psychiatrie: und die nachbarn mal durchleuchten.
das kann doch eigentlich nicht sein. wenn ich nachts besoffen heimkomme weiß es am andern tag die ganze straße, aber dort werden mädchen sieben jahre eingesperrt und die nachbarn merken es sieben jahre später?

das glaubt den nachbarn doch keiner.
Kommentar ansehen
10.02.2007 15:37 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja Andere Länder andere Sitten :)
Kommentar ansehen
10.02.2007 16:14 Uhr von edgar 85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: es gibt Leute die kennen ihre Nachbarn nicht und du verlangst von ihnen zu wiesen was bei ihren Nachbarn zuhause abläuft

nicht jeder Sitzt vor dem Fenster und beobachtet was sein Nachbar treibt
Kommentar ansehen
10.02.2007 16:52 Uhr von stankovic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muther in jail: shet muther this is devil
Kommentar ansehen
10.02.2007 19:35 Uhr von KlötenInNöten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die armen Mäuse: "als Spielzeug nutzten sie Mäuse".
Tiere sind kein Spielzeug!
Kommentar ansehen
10.02.2007 20:38 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klöten: "Tiere sind kein Spielzeug!"

---

Nicht?

Also ich hatte als Kind schon meinen Spaß mit Ameisen, Regenwürmern, Spinnen, Lupen, etc,...
Kommentar ansehen
10.02.2007 23:16 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst - Dorf oder Großstadt? Das kommt ganz darauf an wo man wohnt. Einerseits ist es ein regionaler Unterschied andererseits kommt es darauf an ob man in einem Dorf oder in einer Großstadt wohnt.

Ich selbst wohne in einer Großstadt und habe keinen Schimmer was mein Nachbar einen Stockwerk über mir in seiner Wohnung so treibt. (Umgekehrt genau so.) Geschweige denn die Nachbarn im Haus gegenüber.

Kann ein gewisser Vorteil sein, falls man etwas anonymer leben möchte...
Kommentar ansehen
11.02.2007 09:44 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KlötenInNöten: Toll! schreib das doch den Kindern! "ihr seid zwar engesperrt und habt nicht sprechen gelernt, wahrscheinlich habt Ihr noch nie eine Puppe oder ein Spielzeugauto gesehen, kennt keine Messer und Gabel, könnt nicht schreiben, und lebt sonst auch wie Tiere im Bau. Aber whe, ihr spielt mit Mäusen. Habt Ihrd denn gar keinen Anstand?" Demnächst bringst du vielleicht deinem Hund bei, sich den Hintern nach dem Kacken abzuwischen und auf dem Klo runterzuspülen. Die Ediquette muss schließlich immer gewahrt werden, ob du nun wie ein Tier eingesperrt bist oder nicht! Ob sie sich wohl danach die Hände gewaschen haben? Ist ja auch wichtig, oder?
Kommentar ansehen
11.02.2007 10:49 Uhr von buffmaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laaaaange amtswege in ö? http://www.nachrichten.at/...

diese fassung gibt ein bild von der geschichte, welches ich persönliches als verwirrend empfinde... aber bildet euch selbst eine meinung....
Kommentar ansehen
11.02.2007 10:57 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@buffmaus: danke für den Hinweis auf die Quelle.
Wenn ich aber so was lese:

""Wir haben viel getan", sagt Behörde.

kann ich echt nur noch mit dem Kopf schütteln.
Offensichtlich hat die Behörde GAR nichts getan.
Kommentar ansehen
11.02.2007 14:03 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: quelle:

"Die staatlichen Stellen schritten erst ein, nachdem die Nachbarn wiederholt Anzeige erstattet hatten, wie die zuständige Verwaltungsbehörde Urfahr-Umgebung der Nachrichtenagentur APA bestätigte."

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?