10.02.07 14:04 Uhr
 228
 

Tiefensee möchte 20 Prozent mehr LKW-Maut ab dem 2. Halbjahr 2007

Neben der Erhöhung und Verschärfung der Bußgelder (ssn berichtete) fordert Bundesverkehrsminister Tiefensee (SPD) mehr LKW-Maut. Tiefensee kann sich eine Erhöhung der Maut um bis zu 20 Prozent vorstellen.

Das würde eine Steigerung von derzeit 12,4 Cent auf dann 13,5 Cent je Kilometer bedeuten. Damit es für die deutschen Spediteure nicht noch teurer wird, plant Tiefensee im Gegenzug eine geringere KFZ-Steuer für Lastkraftwagen über zwölf Tonnen.

Tiefensee überlegt weiter, die Erhebung der Maut-Gebühren nach Zeit und Verkehrsaufkommen zu staffeln.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, LKW, Maut, Tiefe
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2007 14:10 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Überschrift fällt mir nur folgendes ein:
Ich möchte, dß Tiefensee abdankt und auf seinen Pensionsanspruch verzichtet.
Das Leben ist eben kein Wunschkonzert.
Kommentar ansehen
10.02.2007 14:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tiefensee möchte? ich möchte auch so manches.

unter anderem dass alle unfähigen politiker in deutschland ihren hut nehmen und gehen.

geht ja nicht, sonst sitzt ein einziger einsamer hansel in berlin in einem saal der für 600 gebaut wurde.

das geht nicht
Kommentar ansehen
10.02.2007 17:44 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer zahlt die Zeche der kleine Endverbraucher...

Gab es nicht ein Film: "Gegen die Wand"

Na gut da ging es um etwas anderes.
Kommentar ansehen
10.02.2007 17:51 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schnell mal 20% und das dann immer mal wieder !
Kommentar ansehen
11.02.2007 00:17 Uhr von Psychodad76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann das Gequatsche von der angeblichen KFZ Steuersenkung nicht mehr hören! Sowas sollte angeblich auch bei der Mauteinführung kommen. Die 20% sind ja nur mal eben ganz locker 2400,- Mehrbelastung im Jahr!
Kommentar ansehen
11.02.2007 00:46 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlecht, denn das wäre nichts anderes als versteckter Protektionismus, denn es werden ausländische Spediteure benachteiligt, was wiederum schlecht für den Verbraucher ist. Ich bin eher für eine generelle Erhöhung, um mehr Güter auf die Schiene zu bekommen.
Kommentar ansehen
11.02.2007 00:56 Uhr von Psychodad76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau. Erhöhung um die Güter auf die Schiene zu bekommen. So ein Blödsinn. Aber wenn es nicht um die eigene Kohle geht, ist man ja schnell mit solchen Stammtischsprüchen dabei.
Das die Bahn nicht mal ansatzweise dafür ausgestattet ist, die Schienennetze nicht ausreichen, sie viel zu unflexibel ist, das ganze bei weitem zu teuer ist, und bei der Sache eine Multimillarden Euro Industrie geplättet und zig zehntausende Arbeitsplätze dadurch vernichtet werden, ist natürlich völlig egal. Hauptsache überhaupt was sagen.
Kommentar ansehen
11.02.2007 01:11 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 Uhr: aber aggresiv wie Sau....

1. Langsam erhöhen schafft langfristige Anreize um das Schienennetz auszubauen.

2. Arbeitsplatzvernichtung ist Schwachsinn, weil halt mehr Arbeit für die Schniene dort welche entstehen lässt.

3. Vorteil, weil weniger Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen.

4. Vorteil, weil umweltschonender...
Kommentar ansehen
11.02.2007 01:31 Uhr von Psychodad76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Arbeit für die Schiene Genau. Die werden bestimmt die Arbeitslosen der LKW Industrie, Teilezulieferer, Ersatzteilhändler, Werkstätten, und andere der LKW Industrie angeschlossener Zweige auffangen können, die sicherlich in die hunderttausende geht. Natürlich fehlt da noch das Tansportgewerbe an sich.
Das zu glauben halte ich für ein wenig naiv. Typisches Schönreden unausgereifter Ideen ohne Bezug zur Realität. Wird allerdings gerne von einigen Politikern für Stimmungsmache missbraucht, um dem nicht besonders weit mitdenkendem Normalbürger auf deren Seite zu ziehen.
Zu 1. Für wen schafft es Anreize? Für die Bahn die dann eventuell mehr Kunden bekommt? Erzähl das mal dem 45 Jahre alten Kraftfahrer mit 3 Kindern, der sich mit seinem Ersparten selbständig gemacht hat, und dem du seine hart aufgebaute Existenz zerstörtst, und ihn in den sozialen Abgrund wirfst.
2. Weniger Verkehrsaufkommen auf der Autobahn? Wozu? Damit die PKW mehr Platz haben? Das kann man auch anders machen. Die PKW Fahrer im Rahmen einer Maut genauso belasten wie die Transportunternehmer. Das wäre dann zwischen 15- und 25% vom Bruttoverdienst. Das wäre doch was, und die Umwelt schont es auch, wobei wir dann Punkt 4 auch haben. Aber das geht ja nicht. Täte ja am eigenen Geld weh. Bei anderen juckt sowas ja nicht.
Kommentar ansehen
11.02.2007 11:34 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: zu1:
Wenn du danach gehst, dann mußt du generell gegen jeden Strukturwandel sein. Das ist doch schwachsinn, man findet immer Verlierer von Veränderungen in der Wirtschaft, wie man allerdings auch Gewinner einer Veränderung finden kann.

>>>Wozu? Damit die PKW mehr Platz haben?<<<
Wenn du das nächste Mal im Stau stehst, weil sich irgendwelche Trucks Elefantenrennen liefern, wirst du anders denken.

P.S.: Für eine Autobahnmaut bin ich auch, aber hier im Forum denkt man anders, allerdings sollte man gleichzeitig die Kfz-Steuer senken und an den Verbrauch koppeln, d.h. netto die kleinen Wagen deutlich entlasten und die großen Autos netto deutlich belasten und das Benzin verteuern.
Kommentar ansehen
11.02.2007 15:07 Uhr von Da Remix-World
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Proton: Klar das sind sprüche von Leuten die kaum auf der Autobahn unterwegs sind..


Ich bin fast denn ganzen Tag auf der Autobahn unterwegs was denkst du was für kosten auf mich zu kommen wenn ich von a nach b fahre ? Steuer senken ? Was für eine Steuer ?

Die Maut bringt garnix nur Geld aus der Tasche mehr nichts.. Autobahn wird leer ? Klar viele Cruiser fahren immer autfer Autobahn weil das so in ist ..
Kommentar ansehen
13.02.2007 10:03 Uhr von blubbbb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[Zitat]Tiefensee kann sich eine Erhöhung der Maut um bis zu 20 Prozent vorstellen.
Das würde eine Steigerung von derzeit 12,4 Cent auf dann 13,5 Cent je Kilometer bedeuten[/Zitat]

hm... irgendwie wäre das bei mir eine Steigerung auf 14,88 Cent.
Eine Erhöhung auf 13,5 Cent würde 9% entsprechen.... oder sehe ich das irgendwie falsch?
Kommentar ansehen
13.02.2007 17:31 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mehr, habt ihr schon mal auf der Autobahn die Polnischen LKWs gezählt. Da wird einem schlecht und wenn die Deutschen entlastet werden, ist das OK.
Kommentar ansehen
14.02.2007 18:34 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso? Hat die Wirtschaft noch mehr Steuersenkungen angefordert?
Kommentar ansehen
15.02.2007 22:29 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tiefensee: Wie lange müssen wir uns diesen Bullshit dieser unfähigen Sesselpfurzer in Berlin eigenlich noch anhören ? Diese Typen gehören eingesperrt und dann zum arbeiten in die Steinbrüche geschickt damit Leute dieser Kategorie endlich mal wissen was das Wort Arbeiten eigentlich bedeutet.
Mein Gott, und solche Idioten regieren 80 Millionen Menschen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?