09.02.07 20:01 Uhr
 110
 

Verdächtiger im Fall der Briefbombenanschläge in UK verhaftet

Wie bereits bei ssn berichtet, erschütterte eine Serie von Briefbombenanschlägen in den vergangenen Wochen Großbritannien. Jetzt wurde eine verdächtige Person festgenommen.

Bei den insgesamt sieben Anschlägen wurden mehrere Personen verletzt. Bereits am Donnerstag soll die britische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen haben.

Der vermeintliche Täter soll bei einem Rundfunksender angerufen und eine der Taten gestanden haben. Trotz des Fahndungserfolges hält die Polizei ihre Ermittlungen weiterhin aufrecht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: teledealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Schlag, Brief, Verdächtige, Verdächtig
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2007 11:22 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß ja nicht: aber wäre in der überschrift in "im uk" richtig gewesen? man hätte natürlich auch enlgand schreibenkönnen, denn auf das haben sich die anschläge doch beschränkt, oder??
zum thema:
wer weiß ob da nicht wieder schnell ein schuldiger gefunden und präsentiert werden muss...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?