09.02.07 11:53 Uhr
 739
 

Strafbefehl gegen Bundestagsabgeordneten Winkelmeier erlassen

Gegen den Bundestagsabgeordneten Gert Winkelmeier wurde Strafbefehl erlassen. Wegen des Tatbestandes der Steuerhinterziehung soll Winkelmeier 90 Tagessätze zu 100 Euro zahlen. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Winkelmeier war Mitglied der Linksfraktion, aufgrund der "Bordellaffäre" trat er aber aus. Winkelmeier war im letzen Jahr in die Schlagzeilen geraten, weil er Miteigentümer eines Bordells war.

Dem Politiker stehen aber noch Rechtsmittel zur Anfechtung des Strafbefehls zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundestag, Bundestagsabgeordnete, Strafbefehl
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2007 12:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Immunität hilft: Gott sei Dank nicht vor allen Straftaten und Lastern. Sie wird zwar selten aufgehoben, aber mit Recht bei so einer "Beteiligung".
War Friedmann auch Teilhaber?? :-)
Mandat aufgeben und dann soll sich mal um ein "Pöstchen" bei KARO e.V.

http://karo-ev.de/...

bemühen. Dann kann er mal hautnah am Geschehen mitarbeiten.
Kommentar ansehen
09.02.2007 13:39 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach : Friedmann ???? Jaja man weiss nicht ....


Man munkelt jedoch, dass es dort einen guten Kunden gegeben haben soll, der immer Naseweiss genannt wurde.
Er wurde auch Schaf genannt, da er angeblich einen Schäfer haben sollte :-))))))
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:50 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen: davon das ich die Entscheidung begrüße kann ich nur sagen das ich es nicht schlimm fand das der Mann an einem Bordell beteiligt war.
Kommentar ansehen
09.02.2007 18:39 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was nützen 9000 euro strafe bei den einnahmen die der wahrschenlich hatte....mal wieder ein witz
Kommentar ansehen
09.02.2007 22:23 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechtsmittel zu Verfügung sollte das nicht vielleicht Geldmittel heißen. In der News sollte doch lieber das wirksamere Mittel angegeben werden.

Wobei die Steuerhinterziehung endlich mal offiziell als Kavaliersdelikt eingestuft werden sollte. Was für ein Aufwand und Trara jedesmal!

Die Beschädigung eines ganzen Landes dagegen - das wär doch mal ein echter Tatbestand.....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?