09.02.07 11:21 Uhr
 25.414
 

15-Jähriger zwang Mitschülerin zum Oralsex - Jugendstrafe ohne Bewährung

Vor einem Jugendschöffengericht in Borken (Nordrhein-Westfalen) musste sich Mitte Januar ein 15-jähriger Jugendlicher verantworten. Der Vorwurf lautete auf Vergewaltigung eines gleichaltrigen Mädchens.

Die Tat ereignete sich im September letzten Jahres. In einem Gebüsch in der Nähe ihrer Schule soll es zu sexuellen Handlungen zwischen den beiden Teenagern gekommen sein, wobei der Junge das Mädchen zum Oralsex gezwungen haben soll.

Der 15-Jährige räumte die Handlungen vor Gericht zwar ein, sagte aber, dass sie einvernehmlich geschehen seien. Doch das Gericht glaubte ihm nicht und verurteilte ihn zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und acht Monaten ohne Bewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Bewährung, Oralsex, Mitschüler, Jugendstrafe
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vater aus "Kevin allein zu Haus": Schauspieler John Heard verstorben
16-jährige deutsche IS-Anhängerin in irakischer Haft: "Ich will nach Hause"
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2007 11:09 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß, dass die Quelle schon 3 Wochen alt ist, aber „westline.de“ wurde erst gestern als solche zugelassen und es war mir wichtig, die News noch einzuliefern, geschrieben habe ich sie schon vor Wochen!
Danke an die Admins für die Zulassung der Quelle! :-))
Kommentar ansehen
09.02.2007 11:42 Uhr von nickmck
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ matthias: im zweifel für den angeklagten?
evtl bestanden gar keine zweifel für das gericht?

gruß
Kommentar ansehen
09.02.2007 11:45 Uhr von TGSaK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch^^: Die hätte doch nur mal ordentlich zubeißen müssen und det Problem hätte sich erledigt^^
Kommentar ansehen
09.02.2007 11:58 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was versteht man in diesem Fall unter "gezwungen"? Mit welchen Mitteln? Weitere Details wären interessant!
Kommentar ansehen
09.02.2007 12:07 Uhr von Mi-Ka
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na na, da wurde ja was ganz wichtiges vergessen:
"Darin einbezogen ist eine frühere Bewährungsstrafe, die der 15-Jährige wegen anderer Vergehen erhalten hat."

So klingt es doch schon etwas anders.
Kommentar ansehen
09.02.2007 12:16 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Können über 15 Jährige überhaupt Haftstrafen verhängt werden?

War da nicht immer dieses Problem, mit diesem kleinen Türken der schon 140 Straftaten hatte, jedoch nicht belangt werden konnte, weil minderjährig?

Ansonsten: Im Zweifel in der Tat immer für den Angeklagten.
Bei der Vorstellung, das diese Göre ihn absichtlich verführt hat, um ihn dann anzuschwärzen, dreht sich mir der Magen um.

Dann wird jetzt erstmal nen unschuldiger Junge im Knast vergewaltigt.
Und solche Ungerechtigkeit hinterlässt Spuren!
Kommentar ansehen
09.02.2007 12:27 Uhr von Snoupy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_free_man: in deutschland kann man ab 14 jahren ins gefängnis. davor können die einem gar nix, da man noch nicht strafmündig ist (ausser vielleicht schadenersatzforderung). da kannst jemanden ermorden und du kommste deswegen nicht ins gefängnis. man kann jedoch ins heim gesteckt werden.
Kommentar ansehen
09.02.2007 12:33 Uhr von fruchteis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gericht: Glaubt ihr nicht, dass das Gericht alles genau abgewägt hat, bevor es zu dem Urteil kam? Wenn wirklich Zweifel bestanden hätten, dass das Mädel vielleicht geflunkert haben könnte, dann wäre er bestimmt nicht in den Bau marschiert.
Kommentar ansehen
09.02.2007 12:44 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fruchteis alias "Teufelchen", oder?

Auch Gerichte irren gelegentlich, wie ein aktuelles Buch von Sabine Rückert, der Gerichtsreporterin der "Zeit", belegt. Auch hier ging es um eine (angebliche) Sexualstraftat.

Aus dem Inhalt:
""Dass die achtzehnjährige Klägerin, die ihren Vater und ihren Onkel bezichtigte, sie seit ihrem zwölften Lebensjahr wiederholt brutal vergewaltigt zu haben, laut medizinischem Gutachten immer noch über ein unversehrtes Jungfernhäutchen verfügte, konnte das Gericht nicht davon abhalten, die beiden Angeklagten zu mehrjährigen Haftstrafen zu verurteilen. Dabei war dieses medizinische Faktum, das allein schon die Glaubwürdigkeit der Anschuldigungen hätte erschüttern müssen, nicht die einzige relevante Tatsache, die während des Prozessverlaufs mehr als nur grob fahrlässig unbeachtet blieb. Auch der Feststellung eines Sexualmediziners, dass einer der Angeklagten für die ihm zur Last gelegten Straftaten aus medizinischen Gründen gar nicht in Frage komme, schenkte das Gericht keine Aufmerksamkeit. Sie blieb ebenso unberücksichtigt, wie zahlreiche weitere handfeste Indizien, die schon frühzeitig darauf hindeuteten, dass die Schilderungen des vermeintlichen Vergewaltigungsopfers einer genaueren Prüfung kaum standhalten dürften. Sie werden von Staatsanwaltschaft und Gericht samt und sonders als nebensächlich abgetan, während die Einlassungen der psychisch kranken Klägerin gar nicht abstrus genug sein können, um von der hierfür bestellten Sachverständigen mit dem Testat der Glaubhaftigkeit versehen zu werden. Als es am Ende nach erfolglosen Revisionsversuchen dann doch gelingt, die Wiederaufnahme der Verfahren zu erwirken, die mit Freisprüchen enden, haben die vermeintlichen Vergewaltiger die zu Unrecht gegen sie verhängten Haftstrafen bereits verbüßt…"

http://www.amazon.de/...

Kommentar ansehen
09.02.2007 12:52 Uhr von fruchteis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kamimaze: Du kannst da so viele Urteile anführen wie du willst, für mich gilt da immer der Einzelfall. Und da nirgends steht, dass es berechtigte Zweifel gegeben hat, außer dass der Täter selber behauptet hat, es wäre einvernehmlich geschehen, kann sich hier niemand hinstellen und lauthals behaupten, die Kleene würde doch nur spinnen, und der arme Junge, der wird nun im Knast laufend vergewaltigt... Ich möchte nicht hören, wie du darüber denkst, wenn es deine Tochter oder jemanden aus dem Umfeld betrifft. Komisch, dass bei älteren Männern oder Ausländern ständig die Männer schuld sein sollen, aber sobald es mal einen Gleichaltrigen betrifft, dann war natürlich das Mädchen schuld. Die müssen sich ja nicht so anziehen, die müssen ja nicht mitgehen, die können ihn ja in den Schwanz beißen... Könnte es vielleicht sein, dass sie von ihm unter Druck gesetzt oder anderweitig bedroht worden ist?
Kommentar ansehen
09.02.2007 13:25 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat sich das Gericht: mal auf ein Urteil ohne Bewährung geeinigt.
Das "Unschuldige" mit unter dabei sein können:
Irren ist menschlich. Aber in diesem Fall sollte das zur Abschreckung dieser Tätergruppe ausreichen.
Wie sagen die Gerichte/Anwälte: in dubio pro reo.
Wer war den nun der Täter/in im Fall Weimer??
Das wissen nur die beiden!
Kommentar ansehen
09.02.2007 13:36 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Ein Szenario :

"Der Angeklagte wird auf Todesstrafe verurteilt. Die Beweise sind eindeutig" 20 Jahre später: "Ups da ist uns ein Missgeschick passiert, er war gar nicht schuld. Aber was solls, irren ist ja menschlich."

Dieser Spruch "Irren ist menschlich" zählt vor Gericht nicht. Stell dir vor du wirst verhaftet, weil du jemanden ermordet haben sollst, und erst nach ein paar Jahren stellt sich heraus, das du das garnicht warst. Aber zur Entschuldigung liefern die dir dann nur ab "irren ist menschlich".... -.-
Kommentar ansehen
09.02.2007 13:45 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann halt noch einmal!! Er muss nicht wegen der Vergewaltigung in den Knast.

Er war auf Bewehrung und zu dieser Strafe, die er nun antreten muss, kommt noch die Strafe für die Vergewaltigung dazu.

Deshalb muss er in den Knast.
Kommentar ansehen
09.02.2007 13:51 Uhr von Garviel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: Das kannste ruhig noch ein drittes Mal posten, es interessiert gewisse Damen und Herren im Forum einfach nicht, weil es ihre Verschwörungstheorien erschüttern könnte...
Kommentar ansehen
09.02.2007 13:58 Uhr von boola
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias: OMG, bloss weil sie im selben Alter war, heisst das jetz fuer euch sofort das sie ne schwanzgeile Schlampe is die Aufmerksamkeit sucht?

"Sie hätte Bißspuren oder andere Verletzungen hinterlassen können um die Tat als Zwang auszuweisen. "

Ich glaub bei dir hackts wohl! Stell dir doch mal bitte die Situation vor, du wirst vergewaltigt, glaubst du allenernstes die hat in dem Moment gedacht "hey lass mal schnell Spuren hinterlassen damit der dann vor Gericht belangt werden kann". Die wollte sicher einfach nur das das endlich aufhoert, aber du als Mann musst natuerlich irgend ein dummes, grosskotziges Kommentar ablassen [nix fuer ungut Maenner, sollte jetz nicht verallgemeinert rueber kommen].

Und ich finds ja auch absolut unter aller Sau das hier fast alle sofort davon ausgehen das das n justizirtum ist und das der arme kleine Vergewaltiger unschuldig ist! Klar unsere Justiz macht Fehler, schlichtweg weil niemand unfehlbar ist.

Und was soll bitte

"Die kleine kann ja auch nur angegeben haben." Uhh ja, hee seht her ich bin vergewaltigt wurden, ich bin soo cool............ Samma is da irgendwo n Gehirn versteckt? Denkst du auch mal nach bevor du so ne scheisse rauslaesst? ich weiss ja nich was in deiner Welt abgeht, aber in der normalen Welt is ne Vergewaltigung [ob nun real oder nich ] kein Grund um zu prahlen
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:01 Uhr von wi.mp3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum fragt man nicht das Mädchen? "Der 15-Jährige [...] sagte aber, dass sie einvernehmlich geschehen seien. Doch das Gericht glaubte ihm nicht"

Warum fragen sie nicht einfach das Mädchen und gut ist?!?!?

total bescheuert
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:43 Uhr von Garviel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@wi.mp3: Sag mal, benutzt du dein Gehirn manchmal auch zum Denken? Woraus ziehst du denn den Schluss, das Mädchen sei nicht befragt worden?

Und wieso soll`s durch ihre Aussage dann "gut sein"? Sie sagt "gezwungen", er sagt "einvernehmlich" - äh.....ja, und? Wie weiter?
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:59 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diesem Fall steht es Aussage gegen Aussage. Ich möchte nicht entscheiden müssen.
Kommentar ansehen
09.02.2007 15:45 Uhr von Deluxe2007
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nun ja es ist ja nun mal so das man in so nem fall mal richtig fest ins Würstchen beissen kann und dann ist der Täter a) sofort ermittelbar und b)es ist zu 100% sicher das er es war.
Btw. diese Körperverletzung würde sogar straffrei sein, weil Selbstverteidigung.
Von daher weiss man nicht wirklich wer hier lügt und wer nicht.
Ich denke die einzigen die es wirklich wissen sind die zwei daran beteiligten, die müssen sich irgend wann mal bei Gott rechtfertigen wie jeder von uns.
Kommentar ansehen
09.02.2007 16:27 Uhr von Garviel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@deluxe2007: Du bist ein Mann? Und hetero?

Gut. Dann bist du hier außen vor. Ich weiß zwar auch nicht, was Frauen davon abhält, in dieser Situation auch einmal blend-a-med-mäßig zu reagieren, aber offenbar muss es da eine Sperre geben, welcher Art auch immer. Sonst würde man nicht so oft von Zwang zu oralen Praktiken lesen...
Kommentar ansehen
09.02.2007 16:46 Uhr von Schäff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo: Ich denke man kann und sollte es einem Menschen nicht zum Vorwurf machen sich nicht hinreichend gewehrt zu haben, da da das Opfer zum Tatzeitpunkt von den Vorgängen durchaus traumatisiert gewesen oder doch wenigstens stark eingeschüchtert worden sein kann.

Das Opfer befindet sich in psychologischer Behandlung. Ich vermute mal, dass dann auch die behandelnden Ärzte vor Gericht eine Aussage gemacht haben, die den Tatvorwurf untermauert haben.
Kommentar ansehen
09.02.2007 17:04 Uhr von Julizka84
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Beweise braucht man nicht unbedingt es reicht schon wenn der Richter das Gefühl hat, dass jemand schuldig ist.

Und wenn sich später rausstellen sollte, dass das Mädchen alles erfunden hat weil sie sich an ihm für irgendetwas rächen wollte (ist ja schon häufiger vorgekommen) dann ist der Junge halt umsonst von der Schule geflogen und im Gefängnis gelandet.

Solche Urteile sind ein Armutszeugnis für einen Rechtsstaat. Verurteilungen nach Gefühl und Laune sind eher etwas für Regime aber nicht für einen Rechtsstaat.
Kommentar ansehen
09.02.2007 17:22 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ alle die auf das Mädchen halten wie zum Teufel stelle ich es an, nach dem Unterricht ein Mädchen zu zwingen mit mir in den Busch gleich bei der Schule zu gehen, wo sicher noch jede Menge anderer Schüler in der Nähe abhängen und mir einen zu blasen?Oder hat er sie geleckt? Eh das ist so glaubwürdig wie die Geschichten vom Osterhasen und Weihnachtsmann. Die haben garantiert Cash ausgemacht under hat nicht gezahlt anders kann ich mir das nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
09.02.2007 18:17 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das Mädchen stumm: oder warum kann sie nicht einfach nach Hilfe schreien... das geht auch notgedrungen mit S**** im Mund!?
Neeein... neben einer Schule kommt es nur gaaanz selten vor, dass man gehört wird, deshalb hat sies nichtmal versucht.
Kommentar ansehen
09.02.2007 18:35 Uhr von fruitgwarf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht unschuldig: wenn man den Artikel leisst, kann man entnehmen, das sich die Strafe noch aus anderen Straftaten zusammenaddiert. Die werden außßerdem noch andere Anhaltspunkte für das Urteil gehabt haben. Der Artikel ist meiner Meinung nach lückenhaft. Auch der Originalartikel gibt zu wenig her.

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen
Vater aus "Kevin allein zu Haus": Schauspieler John Heard verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?