09.02.07 10:32 Uhr
 730
 

Verbraucherinsolvenzen in Deutschland auf Rekordniveau

Nach Auskunft der Wirtschaftsauskunftei Creditreform gab es im letzten Jahr so viele Privatinsolvenzen wie noch nie zuvor. Der Anstieg der Insolvenzen betrug gegenüber dem Vorjahr 22 Prozent.

Allein im letzten Jahr haben mehr als 120.000 Bürger Insolvenz angemeldet. Als Ursachen werden vor allem fehlende Arbeit, familiäre Probleme oder auch gesundheitliche Probleme genannt. Auch werden zu viele Kredite aufgenommen.

Für das laufende Jahr erwartet Creditreform keine wesentliche Besserung der Zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Rekord, Verbraucher, Verbrauch
Quelle: onwirtschaft.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2007 10:49 Uhr von senfabgebeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich garnich: tja die armen werden ärmer und die reichen ...na wie gehts wohl weiter?

die umverteilung der reichtümer mal anders.

warum studier ich nich irgendwas mit management?
Kommentar ansehen
09.02.2007 10:57 Uhr von bassplayer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News kann nicht stimmen! Ich lese schon seit geraumer Zeit, daß es in unserem Land nur noch steil bergauf geht!

Jens
Kommentar ansehen
09.02.2007 11:31 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu viele Kredite? Von wem denn? Die Kreditinstitute prüfen einen doch wie auf dem Seziertisch durch, seit Schröder an der Macht war.
Kommentar ansehen
09.02.2007 11:34 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bassplayer: Klar geht es in Deutschland begauf das stimmt schon aber nur für Politiker, Manager und Geschäftsleiute größerer Unterhnehmen.

Das restliche Gesindel wir immer Ärmer aber das Interesiert ja keinen Schwein hauptsache bei den Reichen füllt sich der Geldbeutel
Kommentar ansehen
09.02.2007 11:47 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich Früher hat man in seine Brieftasche geschaut, wenn man sich etwas kaufen wollte, war nicht genug Geld da hat man es sich halt nicht gekauft.
Heute wird es auf pump gekauft. Da hat z.B. in Familien die am Existenzminimum leben, jedes Familienmitglied ein Handy. Es wird sich ein Flachbildschirm gekauft, obwohl es der Alte auch noch getan hätte. Es ist halt in und deshalb muß man es sich kaufen ob man sichs leisten kann oder nicht. Ist ja auch egal kauf ich es mir halt auf pump, aber irgendwann kommt halt der finazielle Kollaps.
Ich kenne viele die an ihrer "Armut" zum großen Teil selber schuld sind. Klar giebt es auch Leute die unverschuldet in diese Misere geraten sind, aber viele sind auch selber schuld.
Kommentar ansehen
09.02.2007 11:54 Uhr von frietz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessiert niemanden! viel wichtiger ist es, wenn eine firma kaputtgeht. diese zahlen sind rückläufig, werden aber auch immer wieder gern als ausrede für entlassungen, etc. genommen. leider liest man die firmenpleiten NICHT im zusammenhang mit den privatinsolvenzen.
man sollte beide zahlen zusammen erwähnen. vielleicht würden dann die herren politiker mit der zuckerindenarschblaserei für die unternehmen aufhören, und sich wieder um den "normalen" arbeitenden, vom staat ausgepressten bürger kümmern. träumen darf man ja wohl...
Kommentar ansehen
09.02.2007 12:19 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inkassofirmen mitschuld: Als ich eine kleine Schuld von 39 Euro zu begleichen hatte, da ich versäumt hatte die Summe rechtzeitig zu begleichen gab mich der "Gläubiger" sofort an eine Inkasso (Geldeintreibermafia)-Firma weiter.

Diese berechnete zu den 39 Euro noch 51,30 Euro Bearbeitungsgebühren plus 20 Euro Mahngebühren.
Das Rafinierte ist, dass meisten die Zahlen auf der Rechnung um einige Cent zu niedrig sind. Deshalb hat man nach bezahlen der Summe immernoch eine Restschuld von wenigen Cent.

Im nächsten Monat habe ich dann wieder eine Rechnung der Inkassofirma für die 19 Cent plus 51,30 Bearbeitungsgebühr plus 20 Euro Mahngebühr bekommen. !!!!

Wenn das nicht nur mir so ergeht un wenn man mehrere kleinere Schulden hat, dann kann ich mir vorstellen, dass solche Inkassofirmen den privaten Leute die Haare vom Kopf fressen.

Eine betrügerische Geldmacherei!!!
Kommentar ansehen
09.02.2007 12:57 Uhr von bassplayer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau das habe ich auch erlebt! Man sollte diesen Schmarotzern das Handwerk legen!
Wer solchen Wucher betreibt, muß den Volkszorn zu spüren kriegen!
Vor vielen Jahren war es ja schon einmal so!
Die Geldsäcke haben es übertrieben!
Was das Ende vom Lied war wissen wir alle!

Jens
Kommentar ansehen
09.02.2007 13:09 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss meyerh zustimmen: Das sehe ich genauso. Viele Leute haben Sachen, die sie sich eigentlich nicht leisten könnten. Kein Mensch braucht ein Handy, beim Fernseher ist es genauso. Nur leider wird für solche "Luxusgüter" viel Werbung gemacht, und allzu viele Leute fallen darauf rein. Eigentlich müsste man solchen Leuten ja helfen, aber wie denn? Ich habe es selbst erlebt. Ich habe eine Einbauküche (von mir angeschafft) an den Nachmieter verkauft. 500 Euro, nicht mal besonders viel Geld. Nur leider sah ich kein Geld von ihm. Auf Nachfragen kamen Ausreden wie "Habe den Zettel mit der Kontonummer verloren". Schließlich habe ich einen Anwalt engagiert und bekam dann auch mein Geld zurück. Es ging zwar ein halbes Jahr, aber die entsprechende Person hat ihre Lektion hoffentlich gelernt. Denn das Problem war, dass der das Geld für Markensachen, Handy und schicke Möbel verplemperte, sodass für die allfälligen Abgaben (Miete und eben auch mein Geld) nichts mehr übrig war.

Das Problem scheint sich noch zu verschärfen, denn die junge Generation ist da vielfach noch viel sorgloser als die Älteren. Tja, so ist es eben.

Der schlechten wirtschaftlichen Situation oder dem Gewinnstreben der Unternehmen die Schuld zu geben, finde ich nicht ganz richtig. Denn einerseits kann man in den meisten Gegenden des Landes auch mit Hartz 4 einigermaßen über die Runden kommen (auch wenn die Waschmaschine kaputt geht), und andererseits betrifft es durchaus auch Leute, die mehr Geld als Hartz 4 verdienen und sich das einfach nicht einteilen können.

Leider (und das muss sich in der Tat ändern) bedeuten Kinder vielfach ein Armutsrisiko. Hier müsste sich auch von der gesetzlichen Seite etwas ändern (Stichwort: Benachteiligung der Familien, insbes. Alleinerzieher), nicht nur an der Einstellung der Leute.
Kommentar ansehen
09.02.2007 13:09 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele, aber nicht alle, sind selber dran schuld Ich denke viele sind an solchen imsensen Schulden selber schuld, aber viele eben auch nicht! Sie hatte früher vlt mal einen guten Job und haben sich z.B. ein Haus gekauft (mit Kredit natürlich) .... Leider ist heute nichts mehr wie es früher mal war! Die Arbeitslosigkeit schlägt zu und schon zieht sich die Schlinge zu! ... Man verliert das Haus, Familien zerbrechen und am Ende gibt es halt nur noch die Möglichkeit der Privatinsolvenz!

Aber auch wie ein Vorredner gesagt hat, muss es heutzutage immer das neuste Handy oder TV sein. Und das muss echt nicht sein!

Ich hoffe die Politiker werden wach und machen endlich was fürs Volk!
Kommentar ansehen
09.02.2007 13:12 Uhr von redhairedangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
inkasso: http://www.forum-schuldnerberatung.de/...

da lernt ihr, wie ihr mit inkassos richtig umgeht und diese ungerechtfertigten gebühren spart.
Kommentar ansehen
09.02.2007 13:33 Uhr von -Scarface-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wollt ihr ? Wer seine Schulden nicht bezahlt ist selbst schuld und muss halt damit leben.

Und noch was solche gebühr wir ihr da angegeben hab sind totall aus den Haaren gezogen.
Wer die bezahlt ist selber schuld ! Das muss einen doch schon der Gesunde Menschen verstand sagen das sowas nicht seinen kann.

Desweitern bitte ich euch doch mal zu unterscheiden . Nicht jedes Inkasso unternehmen ist gleich . Nicht jedes zieht euch übern tisch.
Aber das sie gebühren verlagen ist VOLLKOMMEN Ok sie machen sich ja auch arbeit damit(keine 50 € bei 0,19 aber sonst finde ich Gebühren in höhe von 10 bis 25 € OK )

Könnt ja mal daran denken wenn ihr nächstes mal Schulden macht das die Inkasso Unternehmen berechtigt sind(wenn sie einen Titel erwirken) 30 Jahre gegen euch die Forderung einzuziehen.
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:49 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@-Scarface-: Natürlich sind bestimmt nicht alle Inkassofirmen so.
Aber ich kenne mich zu wenig mit Gesetzen aus, um mich ordentlich gegen solche betrügerischen Inkassofirmen zu wehren. Und eine Rechtsschutzversicherung kann sich auch nicht jeder leisten. Es reicht ja kaum so schon zum Leben, ohne großen Luxusartikel.

Ich habe die zweite Forderung natürlich nicht bezahlt. Das ist das Problem von denen, wenn sie mir eine falsche Rechnung im Vormonat ausgestellt haben und nicht meins. So wurde ich beraten und es hat geklappt.

Aber wenn jetzt jemand aus irgendeinem Grund mehrere solche Sachen laufen hat, dann kann es passieren, dass er sowas übersieht. Und dann werden im darauf folgenden Monat ( also im faktisch 3.Monat) z.B. keine 19 Cent als Schuldbetrag verrechnet, sondern die ca 70 Euro plus Bearbeitung und Mahnung, was dann jedoch rechtskräftig ist.

Aber naja! Dass man seine Schulden rechtzeitig bezahlen sollte, stimmt schon. Bloß finde ich, sollte öfters mehr Entgegenkommen gezeigt werden und nicht gleich davon ausgegangen werden, dass der Schuldner ein Schmarotzer ist.
Es gibt viele verschiedene Gründe, warum man manchmal selbst kleinste Rechnungen nicht bezahlen kann.
Kommentar ansehen
09.02.2007 16:33 Uhr von tafkad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider sind auch: sehr viele Menschen unverschuldet bzw. durch andere in die Schulden gekommen. Ich hab Privat nie groß was anbrennen lassen, wenn ich mir was gekauft hab, dann wurde es spätestens nach der 1 Mahnung, wenn es mal eine gab bezahlt. Tjo, was soll ich nun sagen, ich hab ca 20k Euro Schulden, weil ich mich mit einem Teilhaber selbstständig gemacht habe und der immer weiter sachen bestellt hat obwohl kein Geld auf dem Konto war. Dann kamen noch paar Aufträge dazu die nicht bezahlt wurden, weil die Firma bzw. der Kunde keine Kohle hatte und so ist man schnell in den Schulden. Aber das schlimmste ist, das mein Ex Teilhaber weiterhin groß Dinge gekauft hat und nicht bezahlt, während ich schon mit meinem Anwalt dran war das ich aus der Firma wieder aussteige. So muß ich nun ware bezahlen, die ich nie gesehen habe noch von wuste, sondern erst von dem schönen Schreiben vom Amtsgericht(Mahnbescheid) von diesen Bestellungen erfahren habe.
Oder was einem Bekannten von mir passiert ist, seine Frau hat sich von Ihm getrennt und die Frau haut Ihm zum dank noch ne schöne satte Handyrechnung rein und zwar in der Zeit wo er noch dachte das alles mehr oder weniger ok ist. Tja, paar Tage später kommt dann die Handyrechnung wo er fast in Ohnmacht gefallen ist.
Kommentar ansehen
09.02.2007 19:11 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "Es ist ein trauriger Rekord: Beim Schuldenmachen sind die Deutschen Europameister. Laut einer Studie können 7,2 Millionen Bundesbürger ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen. Jeder zehnte Erwachsene ist damit pleite.
"

hast du den rechenfehler mit absicht weggelassen ?#*g*

rennen in deutschland 72 millionen erwachsene rum ?

inwieweit sind denn kleinkinder ihren zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen ? damit beschäftigt sich der artikel nicht ein bischen !

demnach müßte jeder 5te bis 7te schon pleite sein !

im speichel steht der verdrehte müll ebenfalls

http://www.spiegel.de/...

Jeder zehnte Erwachsene ist pleite
Es ist ein trauriger Rekord: Beim Schuldenmachen sind die Deutschen Europameister. Laut einer Studie können 7,2 Millionen Bundesbürger ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen. Jeder zehnte Erwachsene ist damit pleite.
Kommentar ansehen
10.02.2007 11:39 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert dies irgendwen? Es ist immer weniger Kohle auf dem Markt und die Anreize zur Verschuldung werden immer größer ... .

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?