08.02.07 18:15 Uhr
 2.471
 

Erneuter Aufruf für den zum Christentum konvertierten Scheich Akkad

Das Infoblatt "Sign of Hope" appelliert an Menschenrechtsorganisationen und "zivilisierte Menschen", sich erneut für den in Ägypten inhaftierten Scheich Akkad einzusetzen und die ägyptische Regierung zur Freilassung zu bewegen.

Der ehemalige islamische Geistliche ist seit 18 Monaten, ohne den Grund seiner Anklage zu erfahren, inhaftiert. Eine zwischenzeitlich durch das Gericht angeordnete Freilassung wurde durch die ägyptische Sicherheitspolizei einfach missachtet.

Akkad leitete eine Moschee nahe Kairo und war 20 Jahre lang Mitglied einer islamistischen Gruppe, die der Gewalt aber strikt abschwor. Nach dem Bekanntwerden des Übertritts zum Christentum wurde Akkad durch die Sicherheitspolizei verhaftet.


WebReporter: *Flip*
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Christ, Aufruf, Scheich, Christentum
Quelle: www.islaminstitut.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2007 18:39 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fatwas: ich hab mir grad mal ein paar Fatwas aus der Quelle durchgelesen.

Fatwa über ungültiges Beten (25. Juni 2006, 12.02 Uhr)
Esel, schwarze Hunde und Frauen dürfen sich nicht vor dem Betenden befinden
Kommentar ansehen
08.02.2007 18:50 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der kann noch froh sein. Hier hat man doch Leute. die unter Folter gestanden haben, vom, "rechten" Glauben abgefallen zu sein, im Mittelalter noch verbrannt!

Und der Pabst hat das durch die Inquisition noch forciert!
Kommentar ansehen
08.02.2007 19:24 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir das beste: Ach, welches Zeitalter ist das bloß in manchen Ländern? Hoffen wir für den Mann, dass er bald freikommt, und für das Land, dass es bald ins 21. Jahrhundert kommt.^^
Kommentar ansehen
08.02.2007 20:23 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mikebison: in Ermangelung von Klopapier ist es in vielen ärmeren Ländern üblich, nach dem "großen Geschäft" mit der linken Hand abzuwischen und sich diese dann zu säubern. Das Reichen der linken Hand gilt deswegen als Beleidigung. Steht so auch in Reiseführern nach Ägypten.

In der Genesis kannst du nachlesen, wie es ein richtiger Christ macht: er soll mit einer Schippe vor´s Lager gehen.
Kommentar ansehen
08.02.2007 20:52 Uhr von menaceNo1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam! wo bleiben denn die ganzen Islam-lover und USA-basher um ihre Hetzte wieder zu verbreiten?? Noch am Nachdenken wie man diese News wieder auf Amerika-Hass umbiegen kann?
Freue mich schon auf die ersten Posts, die in etwa so sein werden:
"Tja, da sind halt deren Gesetze, der wusste ja worauf er sich einlässt" oder "Die Amis sind dran schuld, die sind doch mit Ägypten verbündet" etc.....
Kommentar ansehen
08.02.2007 20:56 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
menaceno1: die islamfans und amerikabasher brauchen nichts zu sagen, ihr macht euch von ganz allein lächerlich.
Kommentar ansehen
08.02.2007 21:21 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mikebison: getroffen?
oder warum bellst du so laut?
Kommentar ansehen
08.02.2007 21:22 Uhr von phoenix79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: Super Sammlung und in der christlichen Hemisphäre hast du da auch schon mal nachgeschaut?
Lies den Koran und unterhalte dich mal mit Moslems, dann wirst du merken, das das AT nicht so gänzlich anders ist.


@topic: Das ist natürlich nicht gut, wenn sich die Sicherheitspolizei weigert eine gerichtliche Anordnung zu befolgen.
Kommentar ansehen
08.02.2007 21:30 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mikebison: huahuahua

ihr seid lächerlich.
du glaubst doch nicht, dass ein ägypter, ein paar fatwas, ein saudischer idiot und du, dass ihr mir mein multikulti zum bröckeln bringt?

dazu seid ihr alle zu lächerlich.

ihr seid einfach nicht ernst zu nehmen mit euren phobien.
Kommentar ansehen
08.02.2007 22:32 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: Hier gibts Volksabstimmungen? Also, nicht in Deutschland. Volksabstimmungen, das wäre ja noch schöner wenn der Pöbel...usw....
Kommentar ansehen
08.02.2007 23:00 Uhr von Bombatz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isdangel: Erst denken dann posten, nicht jeder lebt in Deutscheland xD

Christen und Moslems sind beide keine Unschuldslämmer also haut euch nich wieder die Köpfe ein.

Meiner Meinung nach sind alle Religion ob Christ, Moslem, Jude.... reiner Nonnsens. Gäbs keine Religionen, würde es was andres geben.

Naja, wer keine Angst vorm teufel hat der braucht auch keinen Gott ^^

Aber zum Topic, schon krass was die da abziehn. Sowas sollts eigentlich heutzutage nicht mehr geben, gibt es aber noch viel zu oft...

bis dene
Kommentar ansehen
08.02.2007 23:06 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann ich Schweizer werden? Hallo Mike, gib mir mal nen Tipp wie ich endlich auch hier in Deutschland frei entscheiden darf ohne Schweizer zu sein, denn wichtige Entscheidungen für das Land unterliegen leider hier keinem Volksentscheid?

An den Vorredner.... damit der Pöbel... fragt sich wer das ist, ich würde mich an deiner Stelle mal in die erste Reihe Stellen.

Und noch was MULTIKULTI IST FAKTO TOD.

Und noch was WIR SIND HANDBALL WELTMEISTER!

Und noch was WELCH EIN FAHNENMEER!

MFG
Kommentar ansehen
09.02.2007 00:10 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news vom 20.10.2006: Also wenn man schon eine news (aus einem quasi-Blog) schreibt, dessen Quelle mit "Am 20.10.2006 wurde der folgende Bericht zum oben genannten Fall veröffentlicht:" anfängt, dann könnte man wenigstens als Autor auf die Idee kommen die Zahlen anzupassen.
Wenn er am 20.10.06 18 Monate in Haft gewesen ist, dann werden es heute wohl nicht mehr 18 Monate sein. 21-22 oder er ist frei.

Gibt es irgendwelche wirklichen Neuheiten zu dem Fall (möglichst nicht aus einem evangelikalen Blog)?
Ist er noch im Gefägnis? Die Unterstützung vom Gericht scheint er ja zu haben. Wobei das in Ägypten mit dem dortigen "Rechtsstaat" nicht umbedingt ausreicht, die Sicherheitspolizei geht allgemein scharf gegen jeglichen eventuellen religiösen Fundamentalismus vor. Man befürchtet eine Opposition gegen Mubarak. Der nicht-religiösen Opposition geht es auch nicht viel besser. Aber da Mubarak ja ein westlicher Diktator ist, wird das gedulded (und anstattdessen hier scheinbar die news verdreht und es zur Christenverfolgung durch Islamisten umgedeutet um beim lten Weltbild zu bleiben).

Btw. der Aufruf stammt übrigens vom Dezember (ist also etwas aktueller als das was hier darunter als news mit den 18 Monaten angegeben wird, aber auch schon 2 Monate alt). Irgendeine zeitliche Einordnung der news fehlt leider komplett (daher auch die Bewertung).
Kommentar ansehen
09.02.2007 07:30 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mikebison, läßt dich die grauenhafte Politik DEINER Leute denn von DEINEM Glauben abfallen?
Bröckelt deswegen DEINE Welt?
Warum soll UNSERE dann wegen sowas bröckeln?
Daß deine Amerikaner und die ägyptische Diktatur prima Kumpels sind, ist dir sicher bekannt, oder?
Kommentar ansehen
09.02.2007 07:47 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muta: Stimmt, das hier ist eine durchaus realistische Beschreibung der arabischen Länder allgemein:

>Die Unterstützung vom Gericht scheint er ja zu haben. Wobei das in Ägypten mit dem dortigen "Rechtsstaat" nicht umbedingt ausreicht, die Sicherheitspolizei geht allgemein scharf gegen jeglichen eventuellen religiösen Fundamentalismus vor. Man befürchtet eine Opposition gegen Mubarak.

Der nicht-religiösen Opposition geht es auch nicht viel besser. Aber da Mubarak ja ein westlicher Diktator ist, wird das gedulded (und anstattdessen hier scheinbar die news verdreht und es zur Christenverfolgung durch Islamisten umgedeutet um beim lten Weltbild zu bleiben).<

Du machst dort einfach keinen Schritt, wenn Du dort lebst, ohne, dass die Security es nicht wüsste.
Kommentar ansehen
09.02.2007 08:14 Uhr von cekko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
asl gegenbeispiel: einfach guantanamo da sitzen viel mehr leute. Und die ganze Welt findet das nicht in Ordnung
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:41 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja Cekko: so easy kannst Du das jetzt auch nicht abtun. Allerdings, der Typ war Imam und kannte sein System. Von daher erklär ich mir irgendwie nicht, wieso er das nun öffentlich machen musste. Glauben ist Privatsache. Er hätte nur sein Amt als Imam aus was für Gründen auch immer niederlegen müssen. Damit wäre es gegessen gewesen.
Kommentar ansehen
09.02.2007 19:36 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kawa: >Und noch was MULTIKULTI IST FAKTO TOD.<

falsch.
multikulti ist nicht mal tot um das richtigzustellen.

deutschland ist multikulti. seit es deutschland gibt, ist es multikulti.

die gegend hier war schon multikulti da gab es deutschland noch nicht mal.
es ist nicht möglich, tausend jahre multikulti rückgängig zu machen.
und das ist gut so, so kann ich das geschwafel der multikultigegner einfach so abtun. als geschwafel
:-)

armer jung. hoffentlich habe ich dir dein welt bild nicht zerstört.
Kommentar ansehen
09.02.2007 21:29 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kawa: wenn schon, dann ist multikulti DE faCto toT.

übrigens bin ich selber multikulti und wie du lesen kansnt bin ich nicht tot.

multikulti ist auch nicht tot, habe ich eben nämlich noch draussen gesehen ^^

woran sichtbar wird, dass unsere sprache schonmal multikulti ist. unsere zahlen sind sogar arabisch. soweit denken die neocons nur leider gar nicht.

schonmal was von völkerwanderung gehört? gab sogar mehrere davon.

ich bin übrigens lieber optimistisch multikulti und freue mich über interessante anders denkende leute und den einfluss auf unsere verstockte gesellschaft als bedrückt pessimistisch und den ganzen tag von der welt angekotzt. dafür ist mir alleine meine zeit zu schade, da hätte ich dann besseres vor.

und konservative CDUler sind mir auch lieber als kriegstreibende neocons.

so, ich geh jetz in mein wohnzimmer, werde auf meinem japanischen fernseher und holländischem dvd-player einen englischen film schauen. und dabei belgisches bier trinken und multikulti zuprosten.

gruß und prost
Kommentar ansehen
10.02.2007 00:00 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema Multikulti: Auch wenns jetzt etwas Off Topic (in Bezug auf die News) wird:

Es gibt drei Möglichkeiten, wie sich die derzeitige Multikultigesellschaft weiterentwickelt, wenn weiter nichts unternommen wird: entweder, die Einwanderer passen sich uns an und alles wird gut - schön wärs. Oder eine jetzige Minderheit übernimmt nach und nach die Kontrolle und irgendwann sind die Deutschen in Deutschland die Minderheit. Für mich eine Schreckensvision, aber teilweise kapituliert Europa ja freiwillig - ich sag nur: Ehrenmordprozess. eine Schande für unser ganzes System war dieses lächerliche Urteil von 10 Jahren. Oder die Rechtsradikalen gewinnen an Zulauf und lösen das Problem auf ihre Art, was sicher auch keine schönen Aussichten sind.

Ich bin dafür, dass die ganze Einwanderersache mal richtig geregelt wird und nur derjenige hier leben darf, der sich bei uns auch eingliedern kann. So tun es ja auch eine ganze Menge. Aber die ganzen Radikal-Islam-Prediger, Ehrenmörder und Zwangsverheirater sollten direkt dieses Kontinents verwiesen werden.
Kommentar ansehen
10.02.2007 00:10 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe Nicht warum: manche das wieder gebrauchen um gegen den Islam zu hetzen? Welcher Moslem hat das geschehen, hier den gut geheissen? Keiner.
Und dies kürzlich in D geschehen:

"Mit Polizeigewalt wurde ein 15-jähriges Mädchen Anfang Februar in die Psychiatrie gebracht. Der Grund: Schulschwierigkeiten. Diese begannen mit dem Wechsel von einer britischen Schule im Ausland in eine deutsche Grundschule.
Obwohl dem Mädchen überdurchschnittliche Intelligenz bescheinigt wurde, wuchsen die Schulprobleme derart, dass die Eltern ab der 7. Klasse Gymnasium versuchten, ihr Kind zu Hause zu unterrichten und das Mädchen die Schule nur noch sporadisch besuchte.
Die Behörden lösten das Problem zwischen Eltern und Schule auf ihre Art: Sie ließen das Kind zwangseinweisen. Die Eltern und die beiden jüngeren Geschwister dürfen ihre Tochter/Schwester jetzt gerade mal eine Stunde am Tag sehen."

Ist dies eines Rechtstaates würdig?
Kommentar ansehen
10.02.2007 09:50 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bleifuss: ein fehler hat dein kommentar.

>entweder, die Einwanderer passen sich uns an und alles wird gut - schön wärs<

dann wären ja die türken die besseren deutschen.
wenn sich ausländer anpassen dann ist multikulti wirklich tot.

multikulti lebt von der vielfalt.

damit meine ich jetzt nicht das was gegen die gesetze ist, mord, totschlag etc.

aber so richtig anpassen?
und vor allem was mache ich?
muss ich mich dann an diese gesellschaft auch anpassen?
oder um es extrem zu sagen:
muss ich sonntags zum stammtisch?
muss ich meine frau und meine kinder schlagen?
muss ich samstags baden?
muss ich samstags mein auto waschen?
muss ich samstags meinen hof kehren?
im frühling und herbst die fenster putzen?
muss ich um 12:00 uhr mittagessen?
oder darf ich das mittagessen auch mal ausfallen lassen wenn ich keinen hunger habe?

siehst du, so schnell wird so ein kleiner satz missverstanden.
Kommentar ansehen
10.02.2007 10:37 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hi Logisch ;-): Es war doch abzusehen, dass eine derartige News Wellen verursachen würde. Sie bietet sich geradezu an, irgendwelchen Blödsinn gegen den Islam zu schreiben. Und sie weist auch darauf in, wie wahnsinnig tolerant wir hier "angeblich" sind, eine Toleranz, die sich hier spiegelt, und zwar von Leuten, die gar nicht wissen, was in den arabischen Ländern wirklich los ist.

Meine Meinung zum Imam an sich habe ich schon dargelegt und verstehe seine Handlungsweise zwar noch immer nicht, aber gut ... . Jedenfalls kannte er seine Rahmenbedingungen.
Kommentar ansehen
10.02.2007 15:10 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244 Du widersprichst dir selber "Du machst dort einfach keinen Schritt, wenn Du dort lebst, ohne, dass die Security es nicht wüsste."

"Er hätte nur sein Amt als Imam aus was für Gründen auch immer niederlegen müssen. Damit wäre es gegessen gewesen."

:-))

Davon mal abgesehen, wie hätte man den Leuten beibringen sollen, dass man nicht mehr in die Moschee geht, wie hätte er sich gegenüber seiner Gruppe verhalten sollen ?

Bevor man so einen Schwachsinn, wie in deine Beiträgen, verbreitet, sollte man sich mal fragen, was man hier eigentlich in Schutz nimmt bzw. legitimiert.

Ein System mit zunehmenden islamistischen Einflüssen, was die Übergriffe auf koptische Kirchen legitimiert bzw. unter den Scheffel kehrt, ein System, was bei Austritt aus dem Islam Strafen verhängt bzw. mit Gefängnishaft bestraft.

Hier sollte man sich spätestens mal an den Kopf greifen.

Adios
Kommentar ansehen
10.02.2007 15:25 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flip: Mir ist schon klar, dass Du das nicht verstehst ... .

Ich legitimiere gar nichts, sondern stelle nur dar, wie die Situation an sich ist. Ich denke einmal, wenn Du wüsstest, worüber wir hier sprechen, d.h. Landeskenntnis mitbrächtest aus mehrjähriger oder gar einheimischer Erfahrung, wüsstest Du, was ich meine.

Du möchtest Dich hier offensichtlich als Rächer der Enterbten darstellen ... nun gut ... es sei so, wenn es Dich glücklich macht. *kopfschüttelgrins*

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?