08.02.07 18:10 Uhr
 2.730
 

Paris: Lottospieler holt 1,8 Millionen Euro nicht ab - nun ist er das Geld los

Ein Lotto-Glückspilz aus Paris ist seinen Gewinn über 1,8 Millionen Euro wieder los. Der Grund ist simpel. Er oder sie hat das Geld innerhalb der vorgeschriebenen 60 Tage nicht abgeholt.

Laut der Française des Jeux (FDJ), der staatlichen Glücksspiel-Gesellschaft, hat sich der Gewinner oder die Gewinnerin nicht gemeldet. Das Geld wurde Anfang Dezember 2006 gewonnen. Der Betrag wandert im April nun in eine Sonderauslosung.

In der Vergangenheit passierte es schon öfters, dass Lotto-Glückspilze ihren Gewinn nicht geltend machten. Seit 1976 ließen rund 20 Spieler ihren Hauptgewinn verfallen. 1998 verlor ein Gewinner sogar durch Nichtabholung sieben Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Million, Geld, Paris, Lotto
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2007 17:26 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wie gewonnen so zerronnen. Es gibt viele Gründe, warum man das Geld nicht abholt. Entweder man ist für ein halbes Jahr auf Auslandsreise oder im Krankenhaus, hat einen psychischen Schock, das Geld nicht nötig, oder, oder, oder.
Kommentar ansehen
08.02.2007 19:46 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwer vorzustellen, dass es keine sonderregeln gibt, für den fall dass der gewinner z.B. im Koma liegt, oder nicht erreicht werden kann weil er im ausland ist.

Ich kann mir wirklich nur vorstellen, dass derjenige für sich entschieden hat dass sein leben ohne das geld doch besser wäre... in dem fall hätte ichs allerdings gespendet.
Kommentar ansehen
08.02.2007 19:48 Uhr von burgbesetzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1,8 mio € nenn mir eine normale person, die dieses geld nicht "nötig" hat
Kommentar ansehen
08.02.2007 21:58 Uhr von k4ef3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber bedenkt doch mal, das geldabholen ist ja nu nicht die einzige maßnahme, die man ergreifen muss, um das geld zu kriegen... wer ein halbes jahr ins ausland geht, wird sich doch keinen solchen schein KAUFEN und spielen... weil man weiß, man kann sich das geld ja doch nicht abholen... für den sehrwahrscheinlichen fall, man gewinnt ;)
kombination: einen lottoschein gekauft, ins koma gefallen, gewonnen (!!!) niemand im sozialen umfeld, der was von dem schein weiß... DAS NENN ICH SHIT HAPPENS!!! :-D

übrigens: FDJ... lol ;)
Kommentar ansehen
09.02.2007 03:43 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso ER? vielleicht war es eine Frau?

es gibt viele Möglichkeiten wie so etwas passieren kann:

ist inzwischen tot,
hat den Schein verloren,
vergessen getippt zu haben (ailzheimer),

und viele andere
Kommentar ansehen
09.02.2007 10:48 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
überschrift: ist nicht korrekt, meiner meinung nach.
er kann das geld ja nicht wieder los sein, da er es niemals hatte.

passiert öfter, gibt ne menge erklärungen: tot, krank, schein verloren oder weggeschmissen, ...

aber jetzt hat ja jemand anderes die möglichkeit das geld zu gewinnen

gruß
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:27 Uhr von reinhold_berlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niemand im sozialen umfeld??? Moment mal! Das wird hier immer so dargestellt, als ob ich den Tippschein anonym abgebe.
Wenn ich ein Los kaufe, mag das ja so sein.
Wenn ich aber Lotto, Toto o.ä. spiele, dann steht auf dem Schein mein Name und meine Adresse.
Und wenn ich online spiele, dann haben die Leute bei Tipp24.de (oder wie immer der Provider heißt, bei dem ich spiele) all meine Daten bis hin zur Personalausweis-Nr.!

Will mir doch keiner weismachen, dass ich im Internet einen fahren lassen könnte, ohne dass der nicht bis ans andere Ende des Globus sich zurückverfolgen ließe :-)

Frage mich also: Warum geht die Lotto-Gesellschaft nicht einfach auf den Gewinner zu???
Dann könnten sie doch leicht feststellen, ob er verstorben ist (dann gehört das Geld den Erben) oder im Koma liegt (dann gehört es dem Vormund ;-))
Kommentar ansehen
09.02.2007 18:37 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reinhold_berlin: Wann hast du das letzte mal Lotto gespielt.Man kriegt
seine Quitung die dazu berechtigt den Gewinn abzuholen.
Und auf der steht nix mit Namen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?