07.02.07 16:41 Uhr
 958
 

Mord an Chinesen: Zwei Verdächtige mit Tatort-Skizze gefasst

Im Mordfall der sieben getöteten Personen in einem China-Restaurant in Sittensen nahe Hamburg wurden zwei Tatverdächtige gefasst. Im Rahmen einer Routinekontrolle fielen die beiden den Fahndern in einem Auto auf.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurde vermutlich Kokain sichergestellt sowie eine Skizze. Diese könnte als "Lageplan" für den Mehrfachmord in Sittensen gedient haben. Außerdem befand sich Schmuck im Wagen, der den Ermordeten zugeordnet wird.

Die beiden tatverdächtigen Vietnamesen wurden in Untersuchungshaft genommen, da die Beweislage für den Haftrichter stark genug ist. Bisher schweigen sie zu den Vorwürfen. Eine Sonderkommission ist mit den weiteren Ermittlungen beauftragt.


WebReporter: speednews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Tatort, Chinese, Verdächtige, Verdächtig
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2007 17:10 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das stimmen sollte: hätten die täter ja auch gleich ihren ausweis am tatort liegen lassen können

naja..

ist ja eigentlich egal.. hauptsache die schuldigen landen hinter schloss und riegel
Kommentar ansehen
07.02.2007 18:14 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>> hauptsache die schuldigen landen hinter schloss und riegel

Da wär ich mir nicht so sicher, die Beiden sind kleine Fische, die eher 15-20 Jahre in den Knast gehen, als den wirklichen Auftraggeber zu verpfeifen.
Kommentar ansehen
07.02.2007 23:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein alter Spruch: bewahrheitet sich immer wieder: "Geld regiert die Welt". Ob die nun Rauschmittel,Prostitution,Geldwäsche, Schutzgelderpressung oder unangenehme Mitwisser gemeuchelt haben. Hauptsache man fast die Hintermänner, aber dann....
Gegen die Triaden dürfte die Mafia ja ein christlicher Verein zur Verkündung der heilbringenden Botschaft sein. Ein Menschenleben hin oder her, was spielt da noch eine Rolle.....
Kommentar ansehen
08.02.2007 14:12 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Verteidiger hat Haftbeschwerde eingereicht
offensichtlich war es wichtiger Erfolge vorzuzeigen als die Täter zu stellen....
Kommentar ansehen
09.02.2007 10:39 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bpd-oliver: wenn die beiden für 15-20 jahre ins gefängnis gingen wäre das also nicht hinter schloss und riegel? musste mir nochmal erklären...

@jsbach:

ich glaub zwar zu verstehen was du meinst, aber die mafia als christlichen verein zur verkündung der frohen botschaft ist arg übertrieben. denn die ist auch nicht die ehrenwerte gesellschaft die sie vorgibt zu sein und als die sie in filmen gerne dargestellt wird. was meinst du wie sehr die mafia mitgeredet hat bei filmen wie z.b. der pate 1-3 ?

gruß

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?