07.02.07 16:37 Uhr
 2.095
 

Ärzte: Frauen lassen sich beim Thema Sex durch äußere Einwirkungen beeinflussen

Der Berufsverband der Frauenärzte (BVF) in München hat jetzt erklärt, dass Frauen sich beim Liebesspiel zu sehr von äußeren Einwirkungen beeinflussen lassen. Sie würden sich beim Geschlechtsverkehr selbst unter Druck setzen.

Etliche Frauen könnten nicht einschätzen, wie viel körperliche Liebe "normal" sei. Im Endergebnis führe dies dazu, dass die Frauen dann keinen Spaß mehr am Geschlechtsverkehr haben, so der BVF.

Die Empfehlung lautet, dass berücksichtigt werden sollte, dass "nicht jede Zärtlichkeit ein Vorspiel zum Sex darstellt". Messlatte sollte der Partner sein, der nicht soviel Lust am Liebesspiel hat.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Sex, Arzt, Thema
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2007 17:34 Uhr von mod667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
indirekt heißt das: Männer denken zu oft an Sex!
Kommentar ansehen
07.02.2007 22:05 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mod667: nee... nicht nur Männer denken (zu) oft an Sex... Kenne auch ne Menge Frauen, die nicht genug bekommen können. Mich eingeschlossen... *fg* :-)

@Topic
Da Frauen doch im Allgemeinen relativ feinfühlig sind, sollten sie doch nach kurzer Zeit herausgefunden haben, wie der Partner tickt und was er wann will.
Sich unter Druck zu setzen ist beim Sex absolut fehl am Platz und der Spaß von Beiden leidet darunter.
Kommentar ansehen
08.02.2007 02:20 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach nee: erst werden wir von allen Seiten unter Druck gesetzt, jetzt beschwert man sich, weil wir uns unter Druck setzen lassen. Was wollt ihr eigentlich?
Kommentar ansehen
08.02.2007 10:54 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche: Latte war nochmal die Messlatte?? Sorry an dem kam ich nicht vorbei.
Kommentar ansehen
08.02.2007 12:05 Uhr von mfsinnlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Äussere Einflüsse beim Sex ? Öhm.. stimmt. Ein Ring zum Beispiel kann das sexualverhalten von Frauen drastisch ändern ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2007 09:39 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aurinko: Von einer Frau zu erwarten dass sie alles tut um ihren Kerl zu befriedigen und selbst herausfindet was er mag ist aber auch unter Druck setzen.
Mit äußeren Einflüssen sind wahrscheinlich Frauen wie Sonya Kraus gemeint. :P
Da denken die Frauen dann, sie müssten sämtliche Stellungen durchturnen, und Dinge tun die sie insgeheim widerlich finden um "mitzuhalten".
Klar, dass Sex so keinen Spaß macht. Müssen einem das Frauenärzte erzählen?
Kommentar ansehen
10.02.2007 20:11 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis: Also ich finde es ganz und gar nicht als unter Druck setzen, wenn eine Frau selbst herausfinden "soll", was ihr Partner mag. Das kann man doch einfach ins Liebesspiel einbauen, mal dieses ausprobieren mal jenes... Natürlich immer unter der Voraussetzung das Frau diese Dinge auch will und gerne tut.

Ich fände es wesentlich schlimmer und affiger, wenn mir ein Kerl erstmal erzählt worauf er im Bett besonders steht... "So Schatz, also 1. mag ich das, 2. steh ich darauf und 3. könntest Du mal jenes bei mir machen..." Horror!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?