07.02.07 15:16 Uhr
 2.235
 

Apple fordert Ende des Kopierschutzes

Der Elektronikkonzern Apple fordert die großen Plattenfirmen auf, digitale Musik in Zukunft ohne Kopierschutz zu verkaufen. Der Kopierschutz habe sich eindeutig als kein nützliches Mittel im Kampf gegen Musik-Piraterie erwiesen.

Apple-Chef Steve Jobs hat die vier großen Musik-Konzerne aufgefordert, Lieder zukünftig ohne das so genannte "Digitale-Rechte-Management" (DRM) zu veröffentlichen. Dadurch wäre es möglich, dass jede online gekaufte Musik auf jedem MP3-Player läuft.

Im Moment ist es noch so, dass in den Online-Vertriebsbedingungen der großen Musikfirmen steht, dass Apple die Lieder mit einem Kopierschutz (DRM) versehen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peteradolf86
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Ende, Kopie, Kopierschutz
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2007 14:46 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte die Forderung für sehr sinnvoll! Bleibt abzuwarten ob die Verantwortlichen bei der Musikindustrie über genügend Willen verfügen ihre Fehler einzusehen oder ob sie weiter die Tatsachen ignorieren und sich so immer mehr ihr eigenes Grab schaufeln.
Kommentar ansehen
07.02.2007 15:18 Uhr von kenny r.i.p.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
steve jobs for president ;o) obwohl klar ist, warum gerade er sich dafür einsetzt. wie sonst soll die mucke auf den ipod kommen? ;o)
Kommentar ansehen
07.02.2007 15:22 Uhr von Jiperia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe weiter sooo :D: find ich auch seeeehr seeeehr gut ;D
Kommentar ansehen
07.02.2007 17:09 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere Ende von Aplle: :)

Der Kerl nervt.

Alle Jubeljahre bringt Aplle irgend etwas heraus und die Medienwelt stürztz sich begeistert darauf, als wäre der Heiland geboren. Der Aplle IMac war zwar ein formschöner Rechner, aber viel zu teuer für den Inhalt. iPod ist nichts anderes als ein MP3-Player. Es ist eher lächerlich für andere Hersteller, dass die es nicht fertig brachten, eine so gute Bedienung für ihre Geräte zu entwickeln.

Das kürzlich hochgejubelte iPhone sah auf der Präsentation zwar schick aus, aber ich habe keine Lust auf ein verschmiertes und verkratztes Riesen-Display.

In der Computerwelt sind Aplle-Nutzer die Diven. Die gerne auf Windows-Nutzer lächelnd herabblicken, als wären diese keulenschwingende Neandertaler "Benutze doch mal einen richtigen Computer" habe ich schon so oft gehört, dass ich beim nächsten mal wahrscheinlich Amok laufe (An den Innenminister: War nur eine Metapher).

Dann doch lieber die Linuxisten. Die sind immer eher die Brüllaffen der Computerwelt. Bomben jedes Forum zu, wie toll Linux doch gegenüber Windows ist (und fragen 2 Beiträge weiter nach einem Windows-Emulator).

Ich benutze auch OpenOffice aus Überzeugung (wechselte aus Notwendigkeit), aber ich gehe nicht jedem damit auf den Sack. Wer Word benutzen will, soll es halt tun.
Kommentar ansehen
07.02.2007 17:12 Uhr von merjon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Malik2000: lern erst mal APPLE richtig zu schreiben oder lesen, DANN kannst du über die Firmal weiter lästern.
Kommentar ansehen
07.02.2007 17:15 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die idee sehr gut: Hoffentlich folgen dieser Idee nun endlich auch Taten...
Kommentar ansehen
07.02.2007 17:33 Uhr von hIdd3N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@merjon: Was ist den ein/eine Firmal? xD
Kommentar ansehen
07.02.2007 18:20 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
merjon darf ich dich für wikipedia zitieren?

du bist nämlich ein musterbeispiel eines trolls mit einem beitrag ohne jeden sinn der einfach nur provozieren will... naja

@topic: für mich gilt: je weniger kopierschutz desto besser :D
Kommentar ansehen
08.02.2007 01:54 Uhr von marco16181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute, Steve Jobs hat aber Recht!
Was hat denn dieser DRM-Quatsch gebracht? Spätestens
nach ein paar Tagen sind doch DRM-geschütze Titel DRM-
Frei in irgendiner Tauschbörse der auf Warez-Seiten zu
finden, so siehts aus.

@Malik2000

Mal nachgedacht, was die Computerindustrie der Firma
APPLE an Innovationen zu verdanken hat??

Schonmal nachgedacht, wer USB, die Computermouse, GUI
(bidde jetzt nicht von XEROX anfangen, ich kenn die
Geschichte sehr genau zwischen APPLE und XEROX)
erfunden hat. Und wer hat nochmal Wifi ales erster
Hersteller und seine Geräte eingebaut?

Also, immer ein bisschen flache Bälle, ne.
Kommentar ansehen
08.02.2007 09:19 Uhr von MysteryJack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ärzte/Mittermeier: Die Ärzte und Michael Mittermeier verkaufen ihre CD´s und DVD´s auch ohne Kopierschutz, da sie der Meinung sind das echte Fans die Platten lieber im laden kaufen als sie zu saugen, Mittermeier nutzt zusätzlich den "Arschlochkind" Kopierschutz, in dem er auf seinen DVD´s und CD´s daruaf hiweisst das jeder der Raupkopien anfrtig ein solches ist! ^^

Weiter so, die haben halt noch Vertrauen in Ihre Fans!
Kommentar ansehen
08.02.2007 10:42 Uhr von disc87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Ich konnte das nicht so ganz glauben, dass dies stimmt und hab mal geguckt.

Laut Wiki, ist der Amiga 500 (genau wie ich ;D) 19 Jahre alt. Soweit ich weiß war bis 1987 der Ur-Mac schon 3 Jahre alt...
Kommentar ansehen
08.02.2007 12:24 Uhr von marco16181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Wie gesagt, der Amiga kam später, als der Mac. Der Mac war
1984 der einzigste "käufliche" Computer, der eine GUI hatte.

Wie sagt man so schön: Wenn man keine Ahnung hat, einfach
mal die Fr........ halten. ;)
Kommentar ansehen
08.02.2007 12:36 Uhr von flipper242
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo wir da bei sind: Der erste Homecomputer mit einem GUI (grafischer Benutzerführung) war der Apple Lisa.
Allerdings wurde das erste GUI überhaupt von Xerox (heute eher als Drucker und Kopierer Hersteller bekannt)
in den 70ern in Ihrem Palo ALto Resaech Center (PARC) entwickelt, die haben früher richtig Geld in Neuentwicklungen gesteckt.
Und Steve Jobs hat eben dieses PARC 1979 besucht und war beeindruckt vom "Xerox Alto" , dass war dann der Rechner mit dem ersten GUI.
Naja und der Apple Lisa basierte dann auf der Technik und Idee die Jobs bei Xerox gesehen hatte.
Kommentar ansehen
08.02.2007 14:22 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum sollte steve das wollen? immerhin verdient auch er an der musik und könnte angst vor raubkopien haben und zweitens hat gerade apple ein eigenes format entwickelt, was 100%ig nicht auf was anderem als einen ipod läuft.

2 mögliche Verluste. Das ist bestimmt nur ein marketing gag um das image von apple aufzupolieren.
Kommentar ansehen
08.02.2007 17:29 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gerade Apple: eine sehr gut funktionierende Symbiose von ipod und itunes samt dazugehörigen DRM- und Apple-eigenen Einschränkungen entwickelt hat, hör ich wohl die Botschaft, allein, mir fehlt der Glaube...

... es sei dennn natürlich, Steve Jobs hat sein Näschen mal wieder in den richtigen Wind gereckt und gerochen, dass die Zeit für DRM tatsächlich bereits am Ablaufen ist. Zeit dafür wär`s...
Kommentar ansehen
08.02.2007 17:57 Uhr von sniff2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marco16181: Xerox hat nicht nur die erste GUI erfunden, sondern auch die erste Maus in Serie gefertigt. Entwickelt wurde sie in einem Forschungsinstitut. Apple hat lediglich eine Lizenz erworben.

@Thema:
Nicht nur dass man MP3s an so vielen Stellen ohne Kopierschutz laden kann, man kann ihn ja auch mit verschiedenen Programmen wie z.B. Tunebite umgehen. Außerdem kann er auchein Hindernis sein, es kann ja nicht mal jeder MP3-Player WMAs mit DRM abspielen.
Kommentar ansehen
08.02.2007 20:56 Uhr von DiSC87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@adsci: Soweit ich weiß ist das AAC-Format vom Fraunhofer-Institut
und einigen Firmen wie Nokia und Sony entwickelt worden.
Kommentar ansehen
08.02.2007 21:16 Uhr von bolerovon2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist richtig so: was soll das alles mit dem Kopierschutz das was man Original haben will kauft man auch als Sauger oder denkt hier jemand der echte Sammler gibt sich mit ner Kopie ab,früher wurde auch kopiert ,einer in der Klasse kaufte ne Platte alle anderen überspielten sie auf Cassette
Kommentar ansehen
08.02.2007 21:39 Uhr von Tauphi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der kopierschutz ist für mich ein grund, die musik nicht zu kaufen
Kommentar ansehen
09.02.2007 08:09 Uhr von maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marketing-Gag: Ich bin davon überzeugt, dass das nur ein Marketing-gag ist, denn wenn einer von DMR profitiert, dann ist es Apple beim IPOD und ITunes. Durch ihr eigenes DRM-System haben sie ihre Marktposition gefestigt/ausgebaut.

Hierzu ein Link:
http://www.crn.de/...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?