07.02.07 13:17 Uhr
 2.103
 

Der Mond ist elektrisch geladen

Auswertungen von Daten der Sonde "Lunar Prospector" überraschten die Forscher von der Universität Kalifornien in Berkeley. Offenbar herrscht auf der Oberfläche des Mondes eine so genannte Kontaktelektrizität. Dies bedeutet, dass der Mond elektrisch aufgeladen ist.

Die Aufzeichnungen zeigten, dass auf der Oberfläche Spannungen von bis zu 4.500 Volt herrschen, die Geräte aus Metall zerstören könnten. Astronauten seien durch ihren Raumanzug allerdings nicht gefährdet.

Große Ladungen auf kleineren Flächen sind auch nicht auszuschließen. Geladene Teilchen, die von der Sonne kommen und auf den Mond treffen, sowie Wechselwirkungen des Sonnenwindes mit dem Magnetfeld der Erde sind die Ursachen dieser Elektrizität.


WebReporter: mr.science
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mond
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2007 13:23 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
los, mr. science, mach deinem Namen mal alle Ehre und erklär, was um Himmels Willen "Kontaktelektrizität" ist. Aus der Quelle wird man auch nicht wirklich schlau, weil dort von einer "Reibungselektrizität" die Rede ist. Ist das demzufolge sowas wie statische Aufladung?.
Kommentar ansehen
07.02.2007 14:40 Uhr von chiyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die Amis bei ihrer Mondlandung nichts gemerkt?
Buggy raus, pzzzt, kaputt.
Kommentar ansehen
07.02.2007 15:06 Uhr von simpsonsforever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiter Beweiß dafür das sie nicht aufm Mond gelandet sind
Kommentar ansehen
07.02.2007 15:22 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chiyo: "Die Aufzeichnungen zeigten, dass auf der Oberfläche Spannungen von bis zu 4.500 Volt herrschen, die Geräte aus Metall zerstören könnten. "

Es heißt bis zu 4500 V das kann auch weniger sein 1V z.b.

Und Zerstören können heißt nicht Zerstören müßen.

Mfg Meru
Kommentar ansehen
07.02.2007 15:29 Uhr von vinc33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geil: hab ein "grundstück" auf dem Mond gekauft, da kommt erst mal ein Kraftwerk drauf :D
Kommentar ansehen
07.02.2007 15:35 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vinc33 das kabel will ich sehen. das muss ziemlich lang sein wenn du damit dein haus mit strom versorgen willst :)
aber dann hätte sich das problem gelöst, dass sich der mond immer weiter von der erde entfernt. dann haben wir ihn an der leine ^^
Kommentar ansehen
07.02.2007 15:51 Uhr von vinc33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lucky strike: das machen wir ganz einfach neben dem Kraftwerk ne Wasserstoff abfüll station und per h2o shuttle auf die erde... das jeden tag am besten 100 x und den Wasserstoff verkaufen wir hier teuer ;)
Kommentar ansehen
07.02.2007 16:21 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@simpsonsforever und chiyo: schonmal gesehen das die mondbuggys aus gummi sind, und schonmal gehört das gummi ein sau guter isolator ist? :)
Kommentar ansehen
07.02.2007 17:07 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FirstBorg: das ist doch vollkommen egal. durch den spamfilter kommen nur worte wie "Mond", "4500 Volt" und "zerstören". das heißt dann argument oder gar beweis und fertig.
Kommentar ansehen
07.02.2007 17:18 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs ja schon immer gewusst! Also kann der Mann im Mond doch seine Lampe an- und ausknispsen!! ;)

Nein, Spaß beiseite!

Sehr interessante News. Dass das aber vorher noch niemand gemerkt hat, wundert mich... waren doch (angeblich) schon einige da oben...

;)
Kommentar ansehen
07.02.2007 18:09 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondelfe: Um das Festzustellen braucht man schon geeignete Messgeräte, und wenn man nicht mit sowas rechnet nimmt man die auch nicht mit.
Offenbar sind die jetzigen Ergebnisse auch nur durch zufall enteckt wurden.
Kommentar ansehen
08.02.2007 13:17 Uhr von slice123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Kabel ist leider nicht realisierbar.
Hab mal was im TV gesehen über Versuche so ein Kabel zumindest zu einer Raumstation zu verlegen, aber es scheitert daran, dass das Kabel sein eigenes Gewicht nicht tragen kann und reissen würde, selbst wenns aus Kohlefaser gefertigt würde, ausserdem wär die Leitung so lang, dass der elektr. Widerstand zu gross würde, was dickere Kabel bedeuten würde, was zu mehr gewicht führte und reissen würde, etc.

Übertragung durch Mikrowellen wäre eine Möglichkeit, aber ist wahrscheinlich zu gefährlich.
Kommentar ansehen
08.02.2007 13:29 Uhr von slice123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und auf dem Mond kann man das auch nicht benutzen, weil es keinen Potentialausgleich (minuspol) gibt, der für elektrische Kreise unbedingt nötig ist. Stellt euch vor, ihr habt eine Batterie mit nur einem Pol.

Selbst wenn die Ladungen nicht überall auf der Oberfläche gleich sind (und das wär schon sehr unwahrscheinlich), wird es kaum möglich sich das zunutze zu machen, man müsste dann einen elektrischen Kreis oder Schaltung zwischen diese beiden Punkte hängen um sie zum laufen zu bringen.

Die Erde weist bestimmt ebenfalls eine gewisse Eigenladung auf, glaubt ihr nicht, dass man sich darüber nicht schon Gedanken gemacht hätte?

Und was den (gegen-)beweis einer Mondlandung angeht könnte es durchaus sein. Mit Sicherheit hat die Erde eine andere Ladung (statische Ladung), das bedeutet, alles was auf ihr ist ist mit dieser Ladung im Ausgleich und alles was sie verlässt nimmt die Ladung natürlich mit. Wenn also eine Raumkapsel mit einer Ladung von - Hausnummer - 1000V die Erde verlässt und den Mond berührt, würden ganz schön die Funken fliegen. Umgekehrt allerdings nicht, wein das Masseverhältnis der beiden Körper eine wesentliche Rolle spielt (eine große Batterie muss man länger laden als eine kleine)

zB ist es sicherlich schon jedem passiert, dass er sich am Auto elektrisiert hat, auch hier sind ein paar tausend Volt im Spiel.
Kommentar ansehen
08.02.2007 13:48 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant und die Astronauten haben das bei ihren Landungen damals nicht mitbekommen? Very strange...!
Kommentar ansehen
08.02.2007 13:57 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@asmodai: Lies die News und die Kommentare, dann solltest du selber erkennen können, warum die Astronauten damals nichts davon bemerkt haben!

Wer Lesen kann, ist klar im Vorteil. :-))
Kommentar ansehen
08.02.2007 15:22 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir das schon vorstellen denn ohne Magnetfeld bzw. Atmosphäre knallt das alles von der Sonne auf den nacken Mondboden drauf.
Welche enorme Energiemengen die Sonne zur Erde schickt kann man ja an den Nordlichtern sehen.
Kommentar ansehen
08.02.2007 20:49 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da müsste man mal den: achsooo "berühmten" Forscher Erich von Däniken befragen, was er zu der ganzen Angelegenheit sagt.
Jaja, die Marsmännchen.....
Kommentar ansehen
09.02.2007 03:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit 3 Tagen kann man beobachten wie EON Leitungen zur Erde verlegt.
Ich denke ich brauche den allseits bekannten intelligenten Shortnews-Lesern nicht zu erklären wie dies funktioniert und warum die Kabel nicht reissen - die intelligenten Leser wissen das.
Kommentar ansehen
09.02.2007 10:06 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
idee: wir benutzen microwellen vom mon zur erde...wird dann ein wenig warm, aber egal warm wird ja auch shcon ohne microwellen...
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:00 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und es werden AKWs betrieben? In Zukunft schießt jedes Land eine Kupferleitung an einem Enterhaken auf den Mond und sämtliche Energieprobleme dieser Welt sind passé...
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:05 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar Und die Enterhaken mit den Kabeln fangen dann an sich um die Erde zu wickeln, und ziehen den Mond dann runter... Gesehen bei Itchy und Scratchy, nur wars da Scratchys Zunge... ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:17 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Bin gespannt wann die Amis Besitzanspruch auf den Mond erheben ;)

Vielleicht will Tom Cruise ja den Mond auch in seinem Vorgaten haben.

Is bestimmt schick ;D
Kommentar ansehen
09.02.2007 14:33 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Witz aus der Zeit des kalten Krieges: "Mr. President, wir haben ein Problem, die Sowjets malen den Mond gerade rot an!" "Macht nichts, sagen sie der NASA, sie sollen warten, bis die Russen fertig sind, und dann ein Team hoch schicken, das "Coca-Cola" draufschreibt..."

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?