06.02.07 19:58 Uhr
 276
 

Fußball: Guus Hiddink droht eine Haftstrafe

Guus Hiddink wird beschuldigt, 1,4 Millionen Euro hinterzogen zu haben. Dafür forderte die Staatsanwaltschaft in den Niederlanden zehn Monate Haft.

Der Holländer soll in Achel (Belgien) einen Scheinwohnsitz gehabt haben. Die Staatsanwaltschaft ist jedoch überzeugt, dass Hiddink, nachdem er die südkoreanische Nationalmannschaft trainiert hatte, bei seiner Frau in Amsterdam gewohnt hat.

Der russische Verband indes bleibt gelassen und glaubt nicht daran, dass sein Nationaltrainer ins Gefängnis muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raumi03
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Haftstrafe, Guus Hiddink
Quelle: www.reviersport.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2007 19:46 Uhr von Raumi03
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guus Hiddink ist ein guter Trainer, eigentlich ist das alles was mich dabei interessiert. Was die Belgier machen ist mir schnuppe, was die Holländer machen geht mir hinten vorbei.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?