06.02.07 16:04 Uhr
 901
 

Umfrage: Eltern geben Medien die Schuld für Gewalt an Schulen

Die Frauenzeitschrift "Für Sie" hat eine Umfrage des GEWIS-Instituts veröffentlicht, aus der hervorging, dass die Eltern glauben, dass die Medien die Schuld an der Gewalt an Schulen tragen.

Von den 1.086 befragten Personen gaben 45 Prozent an, dass das Fernsehen, das Internet und Videospiele an der Gewalt schuld sind. Fast 40 Prozent sehen als Grund das wenige Geld, das den Schulen zur Verfügung steht.

Knapp über 30 Prozent nennen als Grund die Bildungspolitik. Für 26 Prozent der Befragten sind die Eltern schuld, während 17 Prozent den Lehrern die Schuld geben. Drei von zehn Befragten finden die deutschen Schulen in Ordnung.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umfrage, Schule, Gewalt, Eltern, Schuld, Medium
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Nach Trump-Aussage: Namibia lädt mit sarkastischem Video in sein "Shithole" ein
Pornhub-Statistik: Österreicher suchen häufig nach "Milf" oder Stiefmutter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2007 16:16 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer ist Schuld: dass die Kinder so viel fernsehen und im Internet sind ?

BTW. was bringt es denn, einen Schuldigen zu suchen.
Das Problem ist doch, die viel Gewalt in der Schule. Wie wärs mal mit dem Suchen von Lösungen ?

Erst wars die Rockmusik die alle die Moral und die Sitten zerstörte.
Dann Heavy Metall, die alle zu Teufelanbetern machte.
Dann die Gewaltfilme, die an der Verrohung unserer Gesellschaft Schuld ist.
Danach die Killerspiele, die aus uns Amokläufer machen.

What´s next ?

Wie wärs wenn man den die Sache mal anderst herum sieht ?

Also ihr unmoralischen teufelsanbetenden Amokläufer gibts lösungsansätze ?
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:17 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich warum auch selbst Verantwortung übernehmen wenn mann einfach jemanden die Schuld in die Schuhe schieben kann.


Mfg meru
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:18 Uhr von comedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na sowas aber auch: Fernsehen - Internet und Videospiele sind Schuld an der Gewalt in den Schulen ??????????????

Also bitte, vor diesen drei Dingen stehen doch die Eltern mit ihrer Erziehung.
Wenn ich meinen Kindern schon einen eigenen Fernseher
ins Zimmer stelle, dann muß ich Übersicht darüber haben was dort angeschaut wird.
Genau so mit dem Internet - und von Videospielen mal völlig abgesehen.

Nene das ist doch wohl mehr ein Ablenkungsmannöver vom Versagen in der Erziehung - sonst nix, aber auch garnix.
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:24 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer diese Umfragen: Eines stimmt allerdings an diesen Umfragen.
Man kann sich jedesmal köstlich darüber amüsieren.
Ein paar leute befragt, irgendeine Antwort bekommen und das ganze munter hochgerechnet und Prozentual verteilt.
Hauptsächlich ist ja wohl das Fernsehen für das Verkommen der Gesellschaft verantwortlich.
Denn nicht das Fernsehen ist der Spiegel der Gesellschaft.
Die Geselllschaft spiegelt das TV wieder.
Denn täglich wird es doch vorgemacht.
Und ständig gibt es Formate die Grenzen überschreiten.
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:31 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist klar: Unsagbar reflektiv die Elternschaft ... ich frage mich ernsthaft, was sich diese Leute vorgestellt haben als sie meinten, sich vermehren zu müssen. Steifftiere hätten es evtl. auch gebracht.
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:42 Uhr von macmillan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich sind die Medien der verlängerte Arm der Regierenden.

Propaganda ist das wichtigste Instrument der Beeinflussung.

Ausserdem wird dem Volke nicht die Wahrheit gesagt.

Also sind die Medien mit verantwortlich, in diesem Falle für die schleichende Dekadenz im Volke !!!
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:49 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: ich gebe den eltern und der unfähigen justiz die schuld für gewalt an schulen.
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:58 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Carry: ähm ... ich hoffe, Du hast keine Kids ... ;-)
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:58 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: ist Schuld? eine gute Frage. Ich würde mal sagen eine Mischung aus Staat, Schule(Staat), Medien und Eltern.
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:58 Uhr von Kei82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewalt ist keine Lösung: Gewalt an Schulen hat ja unterschiedliche Auswirkungen. Seien es jetzt Diebstähle, Bedrohungen, Schlägereien oder eben Amokläufe.
Alles hat mit Gewalt zu tun.
Nur ob die Gewalt wirklich von den Nachrichten über Krieg und andere Amokläufe auf Menschen abfärbt??? Sicherlich, wir werden daran gewöhnt, täglich von getöteten Soldaten zu hören, von Explosionen in Städten... aber liegt das nicht eher an der ganzen Welt? Oder liegt es einfach in der Natur des Menschen?
Und warum werden denn PC Spiele mit diesen Themen produziert?

Es gibt keine guten Gründe, warum alles gewaltbereiter wird. Natürlich wäre es toll, wenn sich alle nur lieben würden, aber dazu ist die Gesellschaft eben noch nie bereit gewesen.
Kommentar ansehen
06.02.2007 17:13 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liegt wohl mehr daran: das auf fast jeder Schule Deutsche in der Minderheit sind.
Auf den Schulen wo weniger als 30 % Ausländeranteil
herrscht,ist die Gewalt nicht so stark vorhanden.
Wenn die Medien schuld sind,dann ist es Viva und MTV,
wo diese kriminelle Hip-Hop Musik läuft.Diese Möchte-
gern Gangster nehmen sich diese Rapper doch als
Vorbilder.Solche Musik gehört einfach auf den Index.
Und dann wird auch die Gewalt an den Schulen aufhören.
Kommentar ansehen
06.02.2007 17:23 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
intruder: Jepp ... is klar
Kommentar ansehen
06.02.2007 17:34 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit "Soziale Ausgrenzung aufgrund anderen Auftretens" - Solange du mit der Masse schwimmst brauchst du dich vor der Masse nicht zu fürchten.
Kommentar ansehen
06.02.2007 17:39 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder: Ja, alles klar! Diese bösen, bösen Gangster-Rapper...
Aber bitte vergesse nicht die Techno-Freaks und die bösen Punks darfst du natürlich auch nicht vergessen, alle böse!
Lasst uns einfach alle wieder Omas Volksmusiksender hören und alles wird wieder gut!

zur news:
Ich bin der Meinung, dass man nicht einem allein die Schuld geben kann... von jedem Kuchen ein bisschen trifft das ganze, meiner Ansicht nach, am ehesten...
Kommentar ansehen
06.02.2007 17:52 Uhr von Morgulratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MEDIEN? Egal ob Medien, Drogen, schlechte Freunde, oder soziales Umfeld in dem ein Kind aufwächst.

Man kann all diese Sachen mit ein wenig erzieherischer Fähigkeit recht gut kontrollieren. Einfacher ist es sicherlich all den anderen Dingen den Schwarzen Peter unterzujubeln.

Ok, die einzige Ausrede ist meiner Meinung nach keine Kohle und Alleinerziehend zu sein. Da ist es natürlich vorprogrammiert, dass das Kind vernachlässigt wird und sich anderweilig beschäftigt.

Aber selbst da kann man Hilfe vom Staat bekommen, oder von Freunden.
Kommentar ansehen
06.02.2007 18:07 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schuld ist: die politik
der lehrer
die rapper
die mitschüler, vor allem die ausländischen
computer
internet
fernsehen
hab ich was vergessen?
der papst, die handball-wm und die klimakatastrophe

aber doch nicht die eltern. niiiiiieeeee !!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
06.02.2007 18:22 Uhr von Kei82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: aber wäre doch schön *Love is in the air* und so weiter...
Kommentar ansehen
06.02.2007 18:49 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eltern schuld: Die Medien sind für alle Kids zu erreichen, die Lehrer sind auch für alle da, die Bildungspolitik ist die gleiche...

Einzig die Eltern sind bei jedem Balg anderst.
Kommentar ansehen
06.02.2007 19:21 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spaß: Eben! Die einzig relevante Bezugsgröße für Kids ist die Familie, dort orientiert es sich zuerst und trägt nach außen, was es dort lernt. Später erst orientiert es sich außen, aber die Grundwerte werden im Elternhaus geschaffen, von daher sind Eltern in erster Linie verantwortlich für das, was ihre Kids sich leisten.
Kommentar ansehen
06.02.2007 20:06 Uhr von Animefreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind immer die Anderen man sollte sich einmal selbst an die Nase fassen...
Kommentar ansehen
06.02.2007 21:28 Uhr von Olis Meinung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Welt ist böse !!! Da Leute jeden Tag umgebracht werden, ob legal oder illegal, braucht man sich doch nicht wundern.
Die Menscheit ist nicht perfekt und hat den Hang zum Bösen, oder Auge um Auge,Zahn um Zahn ...
Kriege sind an der Tagesordnung, Hinrichtungen ebenfalls.
Da brauchen wir uns nicht aufregen über irgenwelche Filme oder Killerspiele. Die Ursachen liegen in der Realität !!!
Kommentar ansehen
06.02.2007 21:39 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt Die Elter machen es sich mit dem PC so leicht. Sie kaufen dem Kind einen Rechner und ein Internet und schwupp ist alles erläédigt. Welche Pages die Kids besuchen ist den Eltern ja egal, nicht sie sind verantwortlich für sowas.

Ok mag sein das die Medien echt etwas zusehr übertreiben. Man findet heutzutage echt viel im Internet aber trotzdem haften die Eltern ihrer Kinder.


Mfg Yuno
Kommentar ansehen
06.02.2007 22:20 Uhr von dany4you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm war das nicht schon immer so?

"Sie scheinen jetzt das Wohlleben zu lieben, haben schlechte Manieren und verachten die Autorität, sind Erwachsenen gegenüber respektlos und verbringen ihre Zeit damit, herumzulungern und miteinander zu plaudern." - Sokrates (470-399 v. Chr.)


"Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen." - Aristoteles (384 v.Chr. - 322 v.Chr.)


"Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird Ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten!´ Babylonische Tontafel, beschrieben vor rund 3000 Jahren


"Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe." - Keilschrifttext aus Ur, Chaldäa, .ca 2000 v. Chr.

"Die heutige Jugend zeigt kaum noch Respekt vor den Eltern. Sie ist von Grund aus verdorben, voller Ungeduld und ohne jede Selbstbeherrschung; über die Erfahrungen und Einsichten der Älteren wird gespottet. Dies sind bedenkliche Zeiten und man muß vermuten, daß sich in dem Verhalten der Jugendlichen Verderben und Untergang des Menschengeschlechtes drohend ankündigten." - Ägyptische Steintafel, .ca 2000 v. Chr.

;-)

Kommentar ansehen
06.02.2007 23:08 Uhr von MartinCock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gebe den Eltern die Schuld an der Gewalt in den Medien.

Karrieregeiles Pack......beide gehen sie arbeiten und keiner kümmert sich mehr um die Nachgeburt. Das kann einfach nicht gutgehen.......
Kommentar ansehen
07.02.2007 00:17 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und bevor es die medien gab: wer war damals schuld?

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Fußball/Borussia Dortmund: BVB ohne Aubameyang nach Berlin
Ludwigshafen: Polizei schießt auf Messer-Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?