06.02.07 15:43 Uhr
 289
 

Studie: Globales Wachstum durch Wohlstandskrankheiten gebremst

Wohlstandskrankheiten, zu denen z.B. Diabetes oder Rückenleiden zählen, werden als Gefahr für das Wirtschaftswachstum angesehen. Diese Krankheiten sind längst nicht mehr nur eine Gefahr für europäische Länder, auch China und Indien sind bedroht.

Der Experte Harald Schmidt erklärte, dass bis 2015 bis zu drei Prozent der globalen Wirtschaftsleistung verloren gehen können, wenn nicht zusätzliche Vorsorge geleistet werde. Grund für diese Krankheiten sind unter anderem Bewegungsmangel und Stress.

Im Sinne der Vorbeugung sind auch die Firmen gefragt. Sie würden durch weniger Ausfälle die Kosten für die vorbeugenden Maßnahmen mit bis zu 300 Prozent zurückerhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Simbyte
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Wachstum, Wachs, Global, Wohlstand
Quelle: www.deutschesaerzteblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masern-Ausbruch in Rumänien: 32 Tote
Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2007 15:00 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst ich als junger Mensch merke schon manchmal, wie der Rücken schmerzt. Und das, obwohl ich immer hin mindestens 3 mal die Woche Sport mache.
Kommentar ansehen
06.02.2007 15:57 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAS Wachstum: .kT.
Kommentar ansehen
06.02.2007 20:59 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke: für den Hinweis.

werde gleich mal jmd anschreiben ;)
Kommentar ansehen
07.02.2007 02:13 Uhr von tesla_roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
armer wohlstand: mag sein, dass einige unternehmen kleinere verluste durch das sogenannte humankapital haben werden, aber wir sollten nicht vergessen, wie viele auch daran verdienen.
z.b. unsere lieben ärzte, unsere verarmte pharmazie, unsere
leeren rentenkassen usw.
alles gute tesla_roger
Kommentar ansehen
07.02.2007 07:38 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@simbyte: nix zu danken.
und weil du, wie wir ja jetzt gesehen haben, einen guten draht zu haben scheinst, kannst du ihn direkt noch einmal nutzen, denn du hast schliesslich 2x "der wachstum" in deine news eingebaut gehabt... :o)))
Kommentar ansehen
08.02.2007 20:30 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da ist jeder alleine schuld. man sollte taeglich mindestens 5 km laufen um fit zu bleiben.......
Kommentar ansehen
08.02.2007 20:37 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5 km laufen? was hilft das gegen rückenleiden?
und plattfüße bekommt man außerdem
:-))

scheiße um es mal ganz deutlich zu sagen.

der mensch ist nicht mehr wert wie das globale wachstum das er erwirtschaftet.
und wenn er es wagt krank zu werden, zu rauchen, zu kiffen, dann erwirtschaftet er nur 97% des möglichen und wird aussortiert.

kann mir mal einer sagen, warum fast alle menschen auf diese verbrecher (wissenschaftler, politiker, manager) reinfallen und ihnen auch noch nach dem mund reden?

himmel arsch und wolkenbruch. ist ein mensch nicht mehr als eine maschine?
Kommentar ansehen
11.02.2007 11:42 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht gibts für das globale Wachstum auch sowas wie Teebaum - Öl ?

Ja, ich weiß, das ist dem Ernst der Lage nicht angemessen....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Neun fast nackte und blutige Leichen vor Haus zur Schau gestellt
Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an
16-Jähriger bei Protesten in Venezuela durch Kopfschuss getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?