06.02.07 16:18 Uhr
 1.772
 

53 Prozent der Wähler gegen Merkels Kurs im CO2-Streit mit der EU

In dem Brüsseler EU-Streit um die neuen CO2-Richtwerte lehnen über 53 Prozent der deutschen Wahlberechtigten laut einer N24-EMNID-Umfrage den kritischen Kurs von Angela Merkel ab.

Die überwiegende Mehrheit der Wähler ist mit dem strengen Kurs Angela Merkels gegenüber der EU-Strategie im CO2-Richtlinien-Streit nicht zufrieden. Unterstützung findet sie hingegen bei 40 Prozent der Wahlberechtigten.

Die Umfrage ergab auch, dass die Klimakatastrophe von über 53 Prozent der Befragten als die größte Bedrohung angesehen wird. Angst vor Terror haben 52 Prozent und 45 Prozent haben Angst vor Armut. Vor Kriegen fürchten sich 34 Prozent.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Prozent, Streit, Angela Merkel, Kurs, CO2, Wähler
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2007 17:40 Uhr von ippich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So lügt man mit Statistik Mal angenommen, die meisten Befragten haben gar keine Ahnung, um was es bei dem Thema "Merkels Kurs im CO2-Streit mit der EU" überhaupt geht und antworten irgendwas (halte ich für sehr wahrscheinlich).

Was für ein Ergebnis würde der Statistiker hier erwarten...? Na also...
Kommentar ansehen
06.02.2007 20:22 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben: wohl die dümmsten von allen gefragten, die BILD-Leser.

Wer hat Angst vor Terror. 52%? Kann doch wohl nicht sein, wie weit die Medien unsere Bevölkerung schon gekriegt haben. Wie wahrscheinlich ist es ein Opfer eines Terroranschlags zu werden? In Europa statistisch gesehen nahezu Null. In Amerika? Auch sehr gering. Im Irak? Die Wahrscheinlichkeit ist in bestimmten Gegenden schon ziemlich hoch, aber nicht in allen. Letztlich ist dies nur Panikmache.
Was den CO2-Streit angeht, bin ich mal ausnahmsweise auf der Seite von Merkel. Jeder sollte fahren dürfen, was er möchte, wenn er dafür mehr Steuern zahlt als saubere Autos, dann ist dies in Ordnung. Wenn jemand aber nun schmutzige Autos verbieten will, dann kann ich das nicht nachvollziehen. Ich hoffe, Merkel behält ihren Kurs bei und unterstützt unsere Automobil-Industrie. Sonst sollte sie damit drohen, aus der EU auszusteigen. Aber unsere Politiker werden was das angeht sowieso selbstbewusster, siehe EADS-Werksschließungen.

Bis dann
Kommentar ansehen
06.02.2007 20:59 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: selbst wenn die Statistik so repräsentativ wäre würde es die da oben als letzte stören ;)
Kommentar ansehen
06.02.2007 21:03 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel ist Korrupt !!! Die Merkel hat sie eh nicht alle. Wenn sie wirklich mal Mum in den Knochen hätte würde sie endluch die Industrei dafür verantwortlich machen zu zahlen. Aber was geschieht ? Die Deppen sidn eh wir, weil wieder höhere Steuern auf uns zu kommen weil wir ja wieder die nicht so guten Autos fahren

Fuck Off Merkel
Kommentar ansehen
06.02.2007 21:24 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War ja klar: Dass sie nicht weit mit Ihrer Aussage kommen wird.
Die Leute fühlen sich doch nur alle verar***t. Und schon die Richtlinien waren ja nur lächerlich genug :)


Mfg YUno
Kommentar ansehen
07.02.2007 00:50 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas: Es geht darum, dass 53 Prozent [...] nicht kapieren was es mit dem CO2 Ausstoß auf sich hat und das alles nur mit dem kürzlich erschienen UN Bericht in Verbindung bringen, weil das grad noch so in ihrer Erinnerung ist (Ist ja nur paar Wochen her)

Und 40 Prozent sind auf der Seite von das Merkel,
das nicht möchte, dass die CO2 Richtlinien schonwieder verschärft werden. Und ich stelle mich mal Ausnahmsweise auf ihre Seite.... irgendwann ist echt genug.... wieviel soll den Deutschland noch zahlen, weil es die CO2 Richtlinien nicht so schnell erfüllen kann, wenn überhaupt.

[gehts noch? hesekiel25]
Kommentar ansehen
07.02.2007 08:31 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*vorgebrauchschütteln*: *schüttel* du das mit dem schüttel hilft nix..du schreibst ja trotzdem noch solches zeug :)

*************************************************************************
"Das ist typisches populistisches agieren der EU-Regierung in meinen Augen... echt an die Wand stellen dieses planwirtschaftlich organisierte Kommunisten-Sozi-Pseudo-Heuchler-Grünen-Friedens-Pack!!!!""
*************************************************************************

an die wand stellen war schon immer ein probates mittel^^ und diese pazifisten, wieviel kriege haben die denn verhindert...*lol* du bist ein echter komiker -vgs-

was bitte ist schlimm daran dass man vielleicht nicht die grössten dreckschleudern baut? siehe porsche, audi, vw...alles riesen autos mit nem verbrauch jenseits der 15ltr/100km

die industrie, jedenfalls die deutsche, hat die entwicklung verschlafen! und nun MÜSSEN härtere grenzwerte vorgegeben werden! ende!

was solche honks wie du dazu meinen ist zum glück nicht relevant! denn wenn ihr nicht langsam kapiert dass der klimawandel ein ECHTES problem ist...dann tuts mir für eure kinder leid!

"fahren was man fahren will" jaja und freie fahrt für freie bürger *gääähn* es ist schon sehr ernüchternd zu sehen wie weit es bei einem grossteil hier im thread fehlt...

das merkel ist ja gleich noch ne stufe gröber als schröder...aber immerhin nicht so grob wie kohl!

naja vorgebrauchetc...konsequent wäre in deinem fall: nachpostwegschmeissen...in die alt-troll-tonne!

sick!
Kommentar ansehen
07.02.2007 09:52 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bundespro zitat: Jeder sollte fahren dürfen, was er möchte, wenn er dafür mehr Steuern zahlt als saubere Autos, dann ist dies in Ordnung"

Wieso dürfen menschen mit mehr geld die umwelt verschmutzen und andere nicht? Dürfen leute mit viel viel geld dann direkt morden?
Kommentar ansehen
07.02.2007 09:53 Uhr von WyverexAuctor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Regelungen würden aber nich nur die dicken Porsche, Audi... usw. treffen sondern auch viele alte Fahrzeuge und ich seh es garnicht ein auf meinen schönen alten Japaner zu verzichten! (Der übrigens bessere AU Werte als so mancher Neuwagen hat)

FÜR Merkel...
Die sollten sich lieber mal um wichtigeres kümmern...
Kommentar ansehen
07.02.2007 13:25 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: Komm mal runter von deinem hohen Ross [ ....; gimmick]

Das agieren der EU in Kriegsfragen ist ein anderes Thema... aber wenn du meinst, dass die EU in solchen fragen sich supereinig ist und für Frieden steht... okaaaay.
Die einen sind für Frieden, die anderen enthalten sich noch ihrer Stimme weil noch paar Waffengeschäfte abgeschlossen werden müssen und einige sind sich gar nicht mal so sicher, ob sie schon in der EU sein wollen (obwohl sie es schon sind z.B. "Polen").

Ausserdem... möchtest du die neuen milionenteueren Anlagen in Betrieben bezahlen, um die neue Schadstoffgrenzen einhalten zu können?
Dann gib eine Einzugsermächtigung zu deinem Konto an Merkel und die anderen Firmen... die haben nichts gegen Umweltschutz.
Ich doch auch nicht... aber man sollte schon etwas auf dem Boden der Tatsachen bleiben.
Und Porsche ist hauptsächlich eine Luxus-Export-Ware und kein Massenprodukt für das gemeine Volk. Also komm jetzt nicht mit solchen Beispielen.

[...s.o.; gimmick]so wie die demografische Entwicklung in Deutschland ausschaut gibt es bald nur noch eine handvoll Menschen hier, die nicht mehr soviel Schmutz verursachen können.

Und dann haben wir ein Paradies wie in der Wachturmheftchen der Zeugen Jechowas ;-)
Kommentar ansehen
07.02.2007 13:28 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nachgebrauchwegwerfen: auf deinen post kann man nur so reagieren:

"Admin, bitte einen neuen user, den anderen bitte entsorgen!"

[email protected] :)
Kommentar ansehen
07.02.2007 14:05 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@judas: alles klar, bis dahin sind wir tot! da hast du recht! und was ist mit deinen kindern? oder deren kindern?

bist auch ein anhänger der nach-mir-alles-egal bewegung?

findest das nicht bisschen bedenklich! man MUSS irgendwann und irgendwo anfangen! warum nicht hier? warum nicht jetzt? darauf warten dass "der ami" mal was macht? *lol* im gegensatz zu den amis sind bei uns SUVs noch ganz oben in der beliebtheitsskala der möchtegern-abenteurer^^

in den USA ist der trend -> sparsamere autos! lies einfach mal die einschlägigen meldungen...steht halt nicht in der bild ^^ nein auch nicht in der autobild^^

nix für ungut...
Kommentar ansehen
07.02.2007 15:49 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: Warum soll ich mir einen neuen Nick ausdenken?

Du hast meinen Nick angegriffen, also musst du damit leben, dass man dich dann auch angreift.

Na gut, der Spitzname für Dich bedeutet im Deutschen noch zusätzlich etwas anderes. Aber egal. Wenn du mit Feedback nicht umgehen kannst ist das dein Problem und nicht meins und schon gar nicht der Admins.

Gruß
Kommentar ansehen
13.02.2007 01:54 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so lange: immer nur nach kompromissen gesucht wird, solange versucht wird, alle interessen zu wahren (sprich die von wirtschaft und politik) so lange wird keine gute klimapolitik gemacht werden....da muss einfach mal einer der was zu sagen kommen und sagen "so jungs, wir machen das jetzt so und so und ende. kein dummes gelaber um irgendwelche finanziellen interessen, nur die umwelt zählt". leider wird das nie passieren, so dass unser planet irgendwann in nicht allzu ferner zukunft zu grunde geht und dann fragen sich unsere kinder und kindeskinder, warum haben diese idioten vor 200 jahren nur an kohle und macht gedacht, statt an den klimaschutz....danke heutige welt..danke für nichts

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?