06.02.07 14:32 Uhr
 712
 

Wolken auf dem Mars sorgen nachts für Wärme

Mit Hilfe des Mars Global Surveyor konnten Forscher von der US-Wetterbehörde NOAA erstmals Wolken auf dem Mars und deren Einfluss in der Nacht beobachten. Mit Hilfe des Höhenmessgerätes der Sonde bestimmten sie die Dicke der Wolken.

Sie sind fünfmal so groß wie tagsüber und heben die Temperaturen, welche sich auf dem Mars zwischen Tag und Nacht um 100°C unterscheiden, in ihrem Einflussbereich um bis zu 20°C. Das bestätigt die Annahme eines Treibhauseffektes, der simuliert wurde.

Fehlende Ozeane sorgen außerdem dafür, dass Wasserdampf nachts kondensiert und sich Wolken bilden, die am Tag von der Sonne aufgelöst werden. Die Forscher glauben, dass die Wolken in der Vergangenheit einen großen Einfluss auf das Marsklima hatten.


WebReporter: mr.science
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nacht, Mars, Wolke, Wärme
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2007 14:47 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gigantisch: Was kommt als nächstes?
Etwa die Erkenntnis, dass es dort am Tag durch die Sonneneinstrahlung wärmer ist als Nachts?
Kommentar ansehen
06.02.2007 15:27 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mr science: so vollkommen anders als auf der Erde ist es nicht, kann es auch nicht sein. Denn es ist klar, dass Wolken thermische Energie (Wärme) zum großen Teil reflektieren (zurückwerfen). Zwar wird sie teilweise auch absorbiert (aufgenommen), aber ein Teil davon wiederum tritt per Abstrahlungswarme wieder die Rückreise an.

Merkt ja jeder selber: sternenklare Nacht = kalt, bewölkte Nacht = warm (wenn man einen lauen Spätsommertag betrachtet)
Kommentar ansehen
06.02.2007 18:56 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias: All unsere Erkenntnisse beruhen auf Theorien und irgendwelche Annahmen.

Nur weil der Mensch denkt oder sagt das etwas so ist, muss das noch lange nicht so sein oder überall gleich sein.


Allein schon Einsteins Relativitätstheorie ist kein Werk das unumstößlich ist, es ist nur eine Theorie die bisher niemand wiederlegen und Einstein selbst nie beweisen konnte.

Sollte dieses Werk je widerlegt werden, haben wir ein super Chaos !
Und werden uns fragen wie wir nur so doof sein konnten !


Wir Menschen kennen noch lange nicht alles was existiert, weder auf diesem Planeten noch im großen weiten All.
Kommentar ansehen
07.02.2007 01:00 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: "Sollte dieses Werk je widerlegt werden, haben wir ein super Chaos !
Und werden uns fragen wie wir nur so doof sein konnten !"

So weit wird es der Mensch nicht kommen lassen. Bevor er sein eigenes Weltbild in Frage stellt, wird er versuchen, es irgendwie passend zu machen, es zur "Wahrheit" zurechtzubiegen. Denn wo kämen wir hin, wenn wir Zivilisierten, wir Forscher und Wissenschaftler uns und den anderen eingestehen müßten, Unsinn verbreitet zu haben. Dazu sind wir doch viel zu schlau und unsere Jünger zu doof... ;-)
Kommentar ansehen
07.02.2007 13:11 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfpudel: "Denn wo kämen wir hin, wenn wir Zivilisierten, wir Forscher und Wissenschaftler uns und den anderen eingestehen müßten, Unsinn verbreitet zu haben."

Jeder Forscher und Wissenschaftler der nicht Willens und nicht fähig ist die Wahrheit zu erkennen und zu akzeptieren, nach der sie selbst suchen und forschen, der ist nicht das was er vorgibt zu sein, in meinen Augen.

Und durch diese lasse ich mir meinen Stand als Wissenschaftler nicht in Verruf bringen !

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?